• Online: 1.471

Ssangyong Actyon Sports Facelift: Daten, Bilder - Neuer Motor für den Ssangyong Actyon

verfasst am

Ssangyong überarbeitet den Actyon Sports. Zum Modelljahr 2017 gibt es ein paar optische Änderungen und einen neuen Diesel-Motor mit mehr Leistung für den Pick-up.

Ssangyong Actyon Sports 2017: Die Koreaner überarbeiten den Pick-up äußerlich nur wenig Ssangyong Actyon Sports 2017: Die Koreaner überarbeiten den Pick-up äußerlich nur wenig Quelle: Ssangyong

Köln - Ssangyong überarbeitet seinen Pick-up. Neben einigen Detailarbeiten, gibt es vor allem einen neuen Motor für den Actyon Sport. Ab dem Modelljahr 2017 arbeitet ein 2,2 Liter großer Vierzylinder unter der Haube. Der leistet mit 178 PS immerhin 23 PS mehr als der bisherige 2,0-Liter-Diesel. Das Drehmoment liegt bei 400 Newtonmetern. Das Aggregat erfüllt die Abgasnorm Euro6.

Wahlweise koppeln die Koreaner den Selbstzünder mit einem manuellen Schaltgetriebe oder einer Sechsstufen-Automatik von Aisin. Es gibt Heck- oder Allradantrieb. Für die 2WD-Version gibt Ssangyong einen Normverbrauch von 6,9 Litern an. Mit Automatik und Allrad steigt dieser Wert auf 7,4 Liter.

Auch optisch wurde der Pick-up in Details verändert. Die Front hat einen neuen Kühlergrill bekommen sowie LED-Tagfahrlichter und neue Nebelscheinwerfer. Im Innenraum wurde die Mittelkonsole modifiziert. Außerdem gibt es für die Fondsitze eine aus der Rückenlehne ausklappbare Armauflage mit integriertem Becherhalter.

Ende 2016 soll der neue Actyon Sports in Deutschland verfügbar sein. Vermutlich werden die Koreaner den aktuellen Preis beibehalten. Derzeit kostet die Basisversion rund 20.500 Euro.

Weitere MOTOR-TALK-News findet Ihr in unserer übersichtlichen 7-Tage-Ansicht

 

Quelle: sp-x

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
6
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
6 Kommentare: