• Online: 1.753

MV Agusta F4 1000: Sonderserie "F4 Claudio" - MV Agusta ehrt Claudio mit der F4 1000

verfasst am

MV Agusta bringt die letzten Fahrzeuge des auslaufenden Modells F4 auf den Markt. Als Sonderserie zu Ehren des Firmengründers Claudio Castiglioni heißen sie "F4 Claudio".

MV Augusta F4 Claudio: Die letzten Exemplare des Supersportlers ehren den Firmengründer Claudio Castiglioni MV Augusta F4 Claudio: Die letzten Exemplare des Supersportlers ehren den Firmengründer Claudio Castiglioni Quelle: MV Augusta

Varese - MV Augusta legt eine letzte Sonderserie der F4 1000 auf. Die letzten Modelle des Supersportlers heißen zu Ehren des Firmengründers „F4 Claudio“. Claudio Castiglioni gründete die kleine italienische Motorradschmiede 1992 zum zweiten Mal, aktuell ist sein Sohn Chef von MV Augusta.

Unter der Führung Claudio Castiglionis wurde der Startschuss zur Entwicklung der F4 gegeben. Im Jahr 1997 erschien sie zunächst als 750er. 2003 folgte die Tausender. Ihr von den meisten Betrachtern als außergewöhnlich gelungen empfundenes Styling brachte der F4 nicht nur zahlreiche Designpreise ein, sondern machte das Motorrad auch zur Ausstellungsikone der Show „The Art of the Motorcycle“, die im Sommer 1998 im New Yorker Guggenheim Museum stattfand.

Die F4 läutete seinerzeit die Rückkehr von MV Augusta auf den Motorradmarkt ein. Die Marke war ursprünglich 1945 gegründet worden und hatte bis 1980 bestanden. Sie dominierte in den 1960er und 1970er fast zwei Jahrzehnte lang den Straßen-Rennsport.

MV Augusta F4 Claudio: Carbon und Titan

Die Auspuffanlage der MV Augusta F4 wird aus Titan gefertigt und weist nur zwei Endrohre auf Die Auspuffanlage der MV Augusta F4 wird aus Titan gefertigt und weist nur zwei Endrohre auf Quelle: MV Augusta Die nun vorgestellte F4 Claudio wird von einem 205 PS starken Vierzylinder-Reihenmotor angetrieben, dessen Maximalleistung bei 13.450 Umdrehungen pro Minute erreicht wird. Zahlreiche Bauteile des Triebwerks sind von der hauseigenen Rennabteilung entwickelt worden. Die Bremsen stammen von Brembo, die Federbeine kauft MV Augusta bei Öhlins ein.

Zahlreiche Bauteile wie Verkleidung und Räder bestehen aus Karbon, die zweiflutige Auspuffanlage ist aus Titan gefertigt. Das Trockengewicht der F4 Claudio wird mit 183 Kilogramm angegeben. Umso höher ist der Preis der Sportmaschine: 75.012 Euro verlangt MV Augusta.

 

Quelle: sp-x

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
14
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
14 Kommentare: