• Online: 4.422

Outlander PHEV und "Global Compact" - Mitsubishi: Hightech-SUV und Günstig-Kleinwagen

verfasst am

Mitsubishi Outlander PHEV Mitsubishi Outlander PHEV

Zwei spannende Mitsubishi-Premieren in Paris: Ein Kleinwagen unterhalb des Colt; ein technisch spektakulärer Outlander mit Plug-In-Hybrid. Mit gleich drei Motoren.

Arbeitstitel: Global Compact Arbeitstitel: Global Compact Namen schaffen Identifikation und machen Dinge identifizierbar. Für seinen neuen Kleinwagen hat Mitsubishi leider noch keinen Namen. Auf dem Pariser Salon steht das Fahrzeug als „Global Compact“. Das klingt umso komischer, da das Auto in Asien „Mirage“ heißt. Vielleicht klang der Name nach zu viel Speed, denn der Global Compact ist ein sparsamer Kleinwagen.

Ein sehr sparsamer: Zum Einsatz kommt ein 69 PS starker 1.0 Liter-Dreizylinder mit Start-Stopp-System. Anders als in Asien, kommt der 3,71 Meter lange Kompaktwagen mit einer manuellen Fünfgang-Schaltung statt CVT-Getriebe nach Europa.

Im europäischen Fahrzyklus stieß das Fahrzeug 92 g CO2/km aus. Das entspricht 3,97 Liter/100 km. Der Mitsubishi Mirage ist in Thailand bereits seit März 2012 auf dem Markt. Dort wird das Einsteigermodell auch produziert. Obwohl der Colt zum Jahresende ausläuft, sieht man den Neuen nicht als direkten Nachfolger: Er wird preislich unter dem Colt angesiedelt sein.

Antriebsschema PHEV Antriebsschema PHEV

Gleich drei Motoren: Outlander PHEV

Die Plug-In-Hybrid Version des neuen Outlander wird sicher kein Einstiegsmodell werden. Das technisch anspruchsvolle Fahrzeug ist das erste allradgetriebene SUV mit Plug-In-Hybridantrieb. Der Antriebsstrang verfügt über gleich drei Motoren: Im rein elektrischen Betrieb treibt je ein Elektromotor die Vorder- und die Hinterachse an.

Im seriellen Betrieb lädt ein 95 PS-Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum als Generator die Batterie. Bei höherem Leistungsbedarf steht ein paralleler Modus bereit, in dem alle drei Motoren gemeinsam für den Vortrieb sorgen.

Der Mitsubishi Outlander PHEV kann rein elektrisch 55 km weit fahren, die Gesamtreichweite gibt der Hersteller mit 880 km an. Im Neuen Europäischen Fahrzyklus soll der Verbrauch bei max. 1,7 Liter/100 km liegen. Ab dem kommenden Jahr wird der Hybrid-Outlander, zunächst in Japan, verkauft. Die Preise stehen noch nicht fest.

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von bjoernmg
Renault
3
Diesen Artikel teilen:
3 Kommentare: