• Online: 3.959

China plant Milliarden-Förderung für Elektroautos - Milliarden-Hilfen für Elektromobilität

verfasst am

China will rund 12,2 Milliarden Euro in die Elektromobilität investieren. Das Netz an Ladestationen soll ausgebaut und neue Kaufanreize gesetzt werden.

Die Bundeskanzlerin und der chinesische Minister für Industrie präsentieren ein gemeinsames Kooperationsprojekt zur Ladeinfrastruktur für E-Autos Die Bundeskanzlerin und der chinesische Minister für Industrie präsentieren ein gemeinsames Kooperationsprojekt zur Ladeinfrastruktur für E-Autos

Peking - China will den Absatz von Elektroautos offenbar mit Milliarden-Hilfen vorantreiben. Die Regierung wolle rund 100 Milliarden Yuan (12,2 Mrd Euro) für den Ausbau von Ladestationen und Kaufanreizen zur Verfügung stellen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf zwei Informanten. Viele Details - etwa in welchem Zeitraum die Förderung gelten soll - blieben offen. Die Regierung war für Nachfragen nicht zu erreichen.

Bereits im Juli hatte sie angekündigt, dass 30 Prozent des Fuhrparks von Behörden elektrisch angetrieben werden soll. Vom nächsten Monat an sind E-Mobile von der Mehrwertsteuer befreit. China will mit der Förderung zum einen die eigene Autobranche stärken, zum anderen verspricht sich die Regierung davon Fortschritte im Kampf gegen die weit verbreitete Luftverschmutzung. Schon jetzt gibt es je nach Region umfangreiche Zuschüsse beim Kauf von Elektroautos.

Weitere MOTOR-TALK-News findet Ihr in unserer übersichtlichen 7-Tage-Ansicht

Avatar von dpanews
29
Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
29 Kommentare: