• Online: 3.988

Weitere Hersteller News

Lamborghini Sesto Elemento: 570 PS in Kohlefaser

verfasst am

Wie immer fand am Vorabend des ersten Pressetages des Pariser Automobilsalons der Volkswagen Konzernabend „Allez les Marques“ statt. Die Audi-Tochter Lamborghini stellte auf diesem Event den Lamborghini Sesto Elemento vor. Dank innovativer Kohlefasertechnologie soll diese Studie ein „Sportwagenerlebnis ganz neuer Dimension“ ermöglichen.

Der Name Sesto Elemento leitet sich aus dem Periodensystem ab. Kohlenstoff ist dort das sechste Element. Kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe (CFRP - carbon fiber reinforced plastics ) sind auch die Basis der tragenden Struktur und vieler Karosserie- und weiterer Bauteile im Lamborghini Sesto Elemento. Das Ergebnis ist ein Fahrzeug in extremer Leichtbauweise. Der scharfkantige PS-Traum bringt gerade einmal knapp 1.000 kg auf die Waage, trotz muskulösem V10-Motor und Allradantrieb.

Know-How made in Germany

Als 100 prozentige Tochter der Audi AG profitiert Lamborghini stark von der Leichtbau-Kompetenz des deutschen Automobilherstellers mit den vier Ringen. Das geben die Italiener freimütig zu. Dennoch ist man stolz darauf, weltweit der einzige Automobilhersteller zu sein, der den vollständigen CFRP-Prozess in verschiedenen Technologien selbstständig beherrscht. Und zwar vom Design über die Simulation bis hin zu Produktions- und Testverfahren.

Die Basis des Lamborghini Sesto Elemento bildet eine hochsteife, einschalige und damit physikalisch als ein Bauteil wirkende Struktur aus CFRP. Diese Konstruktionsweise wird in der Formel 1 bereits seit längerem verwendet. Der gesamte Frontrahmen, die Crashboxen und die Außenhaut des Lamborghini Sesto Elemento bestehen ebenfalls aus CFRP. Auch wesentlichen Teile der Radaufhängungen, die Kardanwelle und die Felgen werden aus Kohlefaser hergestellt

2,5 Sekunden

Das sportliche Herz des Sesto Elemento ist aus dem Lamborghini Gallardo LP 570-4 Superleggera bekannt. Längs hinter dem Fahrer sitzt der 570 PS (419 kW) starke Zehnzylinder, der bis 8000 U/min liefert. Der V10 bietet 5204 cm3 Hubraum auf und erzielt eine spezifische Leistung von 80,5 kW (109,6 PS) pro Liter Hubraum.

Aus dem niedrigen Gewicht und der hohen Leistung ergibt sich ein Leistungsgewicht von 1,75 kg pro PS. Das verhilft dem Lamborghini Sesto Elemento zu einer Beschleunigung von gerade mal 2,5 Sekunden von Null auf 100 km/h. Dass die Höchstgeschwindigkeit weit über 300 km/h liegt, ist wohl selbstverständlich und wird nicht genauer beschrieben. Auch ein Verbrauch wird nicht genannt – wohl aber darauf hingewiesen, dass dieser durch den konsequenten Leichtbau niedriger sei. Das ist in diesem Fall wohl eine Frage der Relationen.

Was die Zahlen nicht vermitteln können, ist laut Lamborghini die unglaubliche Kurvengeschwindigkeit, das scharfe Einlenken und die enorme Bremsleistung des Lamborghini Sesto Elemento: Extremer Leichtbau und extreme Leistung bringen extreme Performance, auf diese einfache Formel bringt es Lamborghini-Präsident Stephan Winkelmann. Durch den von anderen Lamborghini-Modellen vertrauten Allradantrieb mit halbautomatischem Sechsganggetriebe bringt der Wagen seine Power auf die Straße.

Zukünftig will Lamborghini auch bei seinen Serienmodellen konsequent auf Leichtbauweise setzen. Darin, so Winkelmann, liegt insgesamt die Zukunft des Supersportwagenbaus.

Von Björn Tolksdorf

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
40
Diesen Artikel teilen:
40 Kommentare: