• Online: 3.962

Weitere Hersteller News

Lamborghini: Letzter Murciélago vom Band gelaufen

verfasst am

Er trug die Nummer 4.099 und war der letzte seiner Art: Im Mai 2010 rollte der letzte Lamborghini Murciélago in Sant’Agata Bolognese vom Band. Verkauft wurde er in die Schweiz. Jetzt wurde in den Werkshallen von Lamborghini das offizielle Produktionsende des Supersportwagens gefeiert.

Der letzte Lamborghini Murciélago Der letzte Lamborghini Murciélago Im Anschluss an die Feier rollte eine Lamborghini-Parade durch Sant’Agata Bolognese: Supersportwagen wie der 350 GT, der Miura, der Countach und der Diablo begleiteten den Murciélago SV aus dem Lamborghini Museum auf einer symbolischen letzten Ausfahrt.

Erfolgreicher Lamborghini mit zwei Generationen

Fast ein Jahrzehnt war der Murciélago das Aushängeschild der italienischen Sportwagenschmiede. Er verkörpert, nach Ansicht von Lamborghini-Präsident Stephan Winkelmann perfekt die Eigenschaften eines echten Lamborghini: extrem, kompromisslos, unverkennbar italienisch und – zu seiner Zeit – innovativ.

Mit seiner weit nach vorne gerückter Kabine und einem Wechselspiel von weicher Grundform und messerscharfen Kanten sowie seinen nach oben öffnenden „Scheren“-Türen ist der letzte Lamborghini Murciélago in der Tat ein typischer Vertreter seiner Art. Von einem Rückruf blieb er dennoch nicht verschont. Die erste Generation trug einen V12 mit 6,2 Liter Hubraum und 580 PS Leistung, die zweite Generation wartete gar mit 670 PS auf. Der Sprint von Null auf 100 km/h ist für dieses Fahrzeug nur ein Lidschlag von 3,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 342 km/h.

Mit 4.099 Exemplaren zwischen 2001 und 2010 ist der Lamborghini Murciélago einer der erfolgreichsten Lamborghini auch im Vergleich zu seinen Vorgängern Miura, Countach oder Diablo. 2011 will Lamborghini das Nachfolgemodell vorstellen.

Von Bianca Oertel

 

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
41
Diesen Artikel teilen:
41 Kommentare: