• Online: 5.544

470 km WLTP: Hyundai kündigt Kona Elektro an - Kleines SUV, große Reichweite

verfasst am

Im Wettrüsten um Reichweite präsentiert Hyundai auf dem Genfer Autosalon im März den Kona Elektro. Mit dem E-SUV sollen bis zu 470 Kilometer drin sein.

Bislang ist noch nicht viel zu erkennen. Präsentiert wird das Elektro-SUV auf dem Genfer Autosalon (8. bis 18. März) Bislang ist noch nicht viel zu erkennen. Präsentiert wird das Elektro-SUV auf dem Genfer Autosalon (8. bis 18. März) Quelle: Hyundai

Köln - Hyundai präsentiert auf dem Genfer Autosalon (8. bis 18. März) erstmals das Mini-SUV Kona als reines Elektroauto. Mit Details halten sich die Koreaner noch bedeckt, doch kündigen sie bereits eine eindrucksvolle Reichweite für das neue Modell an, das in der zweiten Jahreshälfte 2018 in Deutschland auf den Markt kommen soll.

Hyundai bietet den Kona Elektro in zwei Leistungsstufen mit unterschiedlich großen Akkus an. Über die Kapazität der Lithium-Polymer-Batterien schweigen sich die Koreaner noch aus. Allerdings kündigen sie für die leistungsstärkere Variante mit dem größeren Stromspeicher eine Reichweite von 470 Kilometer nach neuer WLTP-Verbrauchsnorm an. Nach alter NEFZ-Messung wären sogar 100 Kilometer mehr drin. Damit könnte der Kona Elektro nach dem Tesla Model S 100D das reichweitenstärkste E-Auto im deutschen Markt sein. Laut NEFZ kommt der Tesla mit einer Batterieladung 620 Kilometer weit.

Ein ebenfalls reichweitenstarker Stromer ist der Opel Ampera-e, dessen Radius nach NEFZ-Messung 520 Kilometer betragen soll. Für den WLTP-Zyklus haben die Rüsselsheimer eine reduzierte Reichweite von 380 Kilometer berechnet.

Seit September 2017 müssen alle neuen Typzulassungen, ab September dieses Jahres dann alle Neuwagen nach dem WLTP-Zyklus geprüft werden.

 

Quelle: SP-X

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
25
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
25 Kommentare: