• Online: 4.669

Kia Soul und Carens Facelift: Premiere in Paris - Kias Kasten wird sportlicher

verfasst am

Kia bringt die überarbeiteten Soul und Carens mit nach Paris. Für den Soul gibt es außerdem ein Sportversion mit 204 PS aus einem 1,6-Liter-Turbo-Benziner.

Kia überarbeitet den Soul und ergänzt das Modellprogramm um eine sportliche Version mit 204 PS Kia überarbeitet den Soul und ergänzt das Modellprogramm um eine sportliche Version mit 204 PS Quelle: Kia

Köln - Ausgerechnet der Soul! Das kantigste Modell im Kia-Angebot wird zum Modelljahr 2017 überarbeitet und: Es gibt eine Sportversion des kompakten Würfels. Die Koreaner zeigen den überarbeiteten Soul Ende September auf dem Pariser Autosalon gemeinsam mit dem gelifteten Carens.

Viel tut sich beim Außendesign des Soul nicht. An Front- und Heckschürze ändert Kia ein wenig die Optik des angedeuteten Unterfahrschutzes in Metalloptik. Auch die Kühlluftöffnung wurde leicht geändert. Zudem sind künftig neue Farbtöne und Zweifarbenlackierungen bestellbar.

Neue Sitzbezüge und Farbakzente frischen den Innenraum auf, Oberflächen in Hochglanzschwarz sowie Metalloptik sollen hochwertiger wirken. Zum Modelljahrwechsel sind für den Soul außerdem mit Querverkehr- sowie Tot-Winkel-Warner zwei neue Assistenzsysteme verfügbar. Neu ist auch ein Infotainmentsystem, das die Smartphone-Integration per Android Auto und Apple Carplay beherrscht.

Die Sportversion des Kia Soul verrät sich von hinten durch den Doppelrohr-Auspuff Die Sportversion des Kia Soul verrät sich von hinten durch den Doppelrohr-Auspuff Quelle: Kia

Kia Soul: Neue Sportversion mit 204 PS

Highlight ist allerdings die neue Sportversion. Optisch ist das Modell am leicht abgewandelten Frontdesign zu erkennen, an 18-Zoll-Rädern und an der Doppelauspuffanlage. Im Innenraum sollen ein Sportlenkrad und neue Stoff-Leder-Sitzbezüge mit orangefarbenen Nähten mehr Dynamik vermitteln.

Damit der Soul auf der Straße halten kann, was die Optik verspricht, bekommt er den aus dem Ceed GT bekannten 1,6-Liter-Turbobenziner. Der leistet 204 PS und kommt auf 265 Newtonmeter Drehmoment. Mit dem serienmäßigen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe soll Tempo 100 in 7,8 Sekunden erreicht sein, die Höchstgeschwindigkeit dürfte bei rund 220 km/h liegen. Den Normverbrauch gibt Kia mit rund 7 Litern an. Einen Preis nennen die Koreaner noch nicht, rund 25.000 Euro sind realistisch.

Beim Van Carens hat Kia ebenfalls Front und Heck leicht überarbeitet. Die Stoßfänger wurden geändert, die Nebelscheinwerfer, die Rückleuchten und der Kühlergrill. Im Innenraum gibt es neue Sitzbezüge und wie beim Soul Akzente in Hochglanzschwarz oder eine Armaturenbrett-Oberfläche in Carbon-Optik. Das Infotainmentsystem wird ebenfalls um Apple Carplay und Android Auto erweitert.

 

Quelle: Mit Material von sp-x

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
21
Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
21 Kommentare: