• Online: 5.205

London: Keine Kfz-Versicherung für Land-Rover-Modelle - Kein Dach über dem Auto, keine Versicherung

verfasst am

Wer einen Range Rover fährt, besitzt meist eine Garage. Wenn nicht, kann es mit der Kfz-Versicherung schwer werden, zumindest in London. Der Grund: das hohe Diebstahlrisiko.

Der Range Rover Evoque ist bei Autodieben sehr beliebt. Das liegt nicht nur an seinem Design, sagen britische Medien Der Range Rover Evoque ist bei Autodieben sehr beliebt. Das liegt nicht nur an seinem Design, sagen britische Medien Quelle: Land Rover/MOTOR-TALK

Berlin – Autodiebe interessieren sich nicht für Preis, Verbrauch und Steuern. Deshalb darf man die offizielle Diebstahlstatistik als inoffizielle Traumwagenliste lesen. Ganz vorn mit dabei: die Autos von Land Rover. Der britische Autohersteller schafft es im Marken-Ranking der meist geklauten Autos sogar auf Platz eins - relativ gesehen zu den zugelassenen Autos.

Land Rover: Versicherung nur gegen Garage

Das ist ein Kompliment, auf das die Briten gern verzichtet hätten. Denn eine hohe Diebstahlrate bedeutet hohe Versicherungssummen. Zum Glück beschäftigen sich 100.000-Euro-Range-Käufer so häufig mit Versicherungsbeiträgen wie Autodiebe mit Steuerklassen. Es sei denn, der Range-Käufer bekommt gar keine Versicherung. In London wurden laut eines Berichts der "Daily Mail" Range-Rover-Besitzern die Policen verwehrt, es sei denn, sie konnten einen Tiefgaragenparkplatz vorweisen.

Land Rover Deutschland hat bereits reagiert und Modelle wie den Range Rover Evoque mit Sicherheitsupdates versehen Land Rover Deutschland hat bereits reagiert und Modelle wie den Range Rover Evoque mit Sicherheitsupdates versehen Quelle: Jaguar Land Rover Von Januar bis Juli 2014 wurden in London 294 Range Rover Evoque und Sport gestohlen. Im gleichen Zeitraum verschwanden 63 BMW X5. Laut des Berichts sind die Autos von Land Rover vor allem aufgrund ihres schlüssellosen Zugangs so beliebt bei Autodieben. Auf Ebay könne man ein Gerät erwerben, mit dem die Modelle geöffnet werden können.

Vier Updates gegen Fahrzeugklau

Laut Land Rover Deutschland sei die hiesige Diebstahl-Rate im Jahr 2014 massiv zurückgegangen. Drei Sicherheitsupdates seien durchgeführt worden, ein viertes werde gerade implementiert, „um auch den letzten Diebstahl-Mechanismus zu adressieren“, schreibt Land Rover in einem Statement.

Zudem bietet der Hersteller ein System an, das den Besitzer per SMS informiert, wenn jemand unsachgemäß Hand an sein Auto legt. In Großbritannien hat die „Association of British Insurers“ mitgeteilt, dass Versicherungen für alle Land Rover Fahrzeuge verfügbar sind. Dies sei auch in Deutschland der Fall.

264 Mio für Diebstahl, 1,5 Mrd für Hagelschäden

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) kennt in Deutschland ebenfalls keinen Fall, bei dem eine Versicherung einen Land Rover abgelehnt hätte. Angesichts der aktuellen Schadensbilanz sind die Versicherungen ohnehin mit anderen Themen beschäftigt. Für 18.805 gestohlene Autos im Jahr 2013 haben die Versicherer 264 Millionen Euro bezahlt. Für Sturmschäden an Autos waren es 1,5 Milliarden Euro.

Avatar von sabine_ST
14
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 5 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
14 Kommentare: