• Online: 4.949

Radio, Lenkrad, Airbag: Teilkasko zahlt bei Diebstahl fest verbauter Teile - Ist das Lenkrad weg, zahlt die Teilkasko

verfasst am

Wird ein Auto von Dieben aufgebrochen und statt des Autos, fest verbaute Teile wie etwa Radio oder Airbag gestohlen, steht dafür die Teilkasko-Versicherung ein.

Die Teilkasko-Versicherung zahlt bei Diebstählen fest verbauter Teile im Auto. Dazu gehören beispielsweise Bordcomputer, Lenkräder oder Radios Die Teilkasko-Versicherung zahlt bei Diebstählen fest verbauter Teile im Auto. Dazu gehören beispielsweise Bordcomputer, Lenkräder oder Radios Quelle: Picture-Alliance

Berlin - Nicht immer knacken Diebe ein Auto auf, um das Fahrzeug zu stehlen. Sie haben es häufig auch auf Teile wie Airbags, Lenkrad oder Radio abgesehen. Solche Schäden übernimmt die Teilkaskoversicherung. Gedeckt sind nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) Diebstähle von fest mit dem Auto verbundenen oder fest eingebauten Teilen. Die Regulierung hat auch keinen Einfluss auf den Schadenfreiheitsrabatt. In einer Vollkasko ist stets auch die Teilkasko inbegriffen.

Krallen sich die Diebe ein auf dem Beifahrersitz vergessenes Smartphone oder ein mobiles Navigationsgerät, zahlt die Teilkasko in der Regel keine Entschädigung, erklärt der GDV. Wertgegenstände sollten darum nie im Fahrzeug zurückgelassen werden.

Einer Statistik des Verbandes zufolge hat die Zahl der Teile-Diebstähle abgenommen. 2017 wurde demnach in 90.000 kaskoversicherte Autos eingebrochen, um etwa Bordcomputer oder Lenkräder zu stehlen. Das war ein Rückgang von 15 Prozent zum Vorjahr (2016: 106 000). Der durchschnittliche Schaden pro Diebstahl lag laut GDV im vergangenen Jahr bei 2.200 Euro.

 

Quelle: dpa

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
7
Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
7 Kommentare: