• Online: 3.010

Hyundai News

Hyundai erhöht Preise für i30 und i30cw

verfasst am

Der koreanische Autobauer Hyundai hat in der Baureihe i30 die Preise um einheitlich 350 Euro erhöht. Um die Euro 5 Norm erfüllen zu können, wurde außerdem zu Jahresbeginn das Motorenangebot modifiziert. Auch drei neue Metallic-Lackierungen werden angeboten.

Der Hyundai i30 ist der Bestseller im Programm der Marke. 2010 wurden in Deutschland 30.501 Einheiten des Modells neu zugelassen. Durch die Preiserhöhung kostet die günstigste Variante, der Hyundai i30 1.4 Classic, nun 15.490 Euro. Der Kombi Hyundai i30cw 1.4 Classic ist künftig zu einem Listenpreis von 16.690 Euro zu bekommen. Die Preiserhöhung trat am 01.01.2011 in Kraft. Zusatzausstattungen sind davon nicht betroffen.

Sechsganggetriebe jetzt auch im Benziner

Bislang war ein serienmäßiges Sechsgang-Schaltgetriebe nur in den Diesel-Modellen erhältlich. Hier kostet das Einstiegsmodell Hyundai i30 1.6 CRDi nach der Preiserhöhung 17.090 Euro, der Kombi ist 300 Euro teurer. Ab 2011 verbaut Hyundai nun auch in den 1,6-Liter-Benziner-Varianten serienmäßig ein Sechsgang-Getriebe.

Die sparsamste Modellvariante, der Hyundai i30 blue 1.6 CRDi mit 90 PS (66 kW) und Start-Stopp-Automatik, wurde im Verbrauch weiter gesenkt und verbraucht nun im Normzyklus 4,3 Liter Diesel auf 100 km. Das Modell kostet 18.560 Euro.

Zweiliter-Motoren nicht mehr im Programm

Die Zweiliter Benzin- und Dieselmotoren wurden zum Jahreswechsel aus dem Programm genommen. Mit diesen älteren Motoren war die Euro 5 Norm nicht mehr zu erreichen. Drei neue Metallic-Lackierungen namens Ice Blue, Glowing Red und Cashmere Brown sollen den Kunden darüber hinwegtrösten.

(nw)

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von MOTOR-TALK (MOTOR-TALK)
Diesen Artikel teilen: