• Online: 1.680

Toyota Prius 2016: Erste Bilder und Infos - Hier dreht der neue Prius seine ersten Runden

verfasst am

Toyota zieht das Tuch vom Prius. Nur sehen sollte es keiner. Bei Fotoaufnahmen wurde die vierte Generation des Hybrid erwischt. Wir haben die ersten Informationen.

Am 8.September 2015 findet die Premiere des vierten Prius in Las Vegas statt Am 8.September 2015 findet die Premiere des vierten Prius in Las Vegas statt Quelle: CarPix / Andreas Mau / Brian Williams

Malibu/USA - Ein echter Pionier wartet nicht – nicht mal auf die eigene Premiere. In Malibu Kalifornien schoss ein Erlkönig-Fotograf die ersten Bilder des nächsten Toyota Prius. Die offizielle Enthüllung der vierten Generation findet erst am 8. September 2015 in Las Vegas statt. Die Publikumspremiere folgt höchstwahrscheinlich auf der IAA in Frankfurt.

Die Seitenlinie lässt wieder die typische Tropfenform erahnen, ca. 145 PS wird das Hybrid-System in Zukunft leisten Die Seitenlinie lässt wieder die typische Tropfenform erahnen, ca. 145 PS wird das Hybrid-System in Zukunft leisten Quelle: CarPix / Andreas Mau / Brian Williams Deutlich zu erkennen: der Prius wird flacher und bekommt ein schnittigeres Äußeres. Die Grundform bleibt erhalten, während das Design an das des Toyota Mirai angepasst wird. Toyota selbst verrät bisher keinerlei Details. Doch im Internet tauchten bereits im Juni Bilder aus einem Prospekt auf, die Aufschluss über die künftigen Abmessungen geben. Demnach wächst der Prius sieben Zentimeter in die Länge und 2,5 Zentimeter in die Breite. Höhe und Radstand bleiben gleich – obwohl der Hybrid auf einer neuen Plattform steht.

Erster Toyota auf neuer TNGA-Plattform

Der Prius wird Toyotas erstes Modell auf der im März angekündigten neuen TNGA-Architektur (Toyota New Global Architecture). Diese soll laut US-Medien später auch für Camry, Corolla und RAV4 genutzt werden. Der Schwerpunkt des Fahrzeugs liegt damit deutlich tiefer, das verbessert das Fahrverhalten. Auch die Sitzposition dürfte etwas niedriger ausfallen.

Toyota verfeinert den Antrieb, statt auf komplett Neues zu setzen. Weiterhin wird eine Kombination aus Elektromotor und Atkinson-Vierzylinder den Prius antreiben. Allerdings dürfte Toyota den Nickel-Metallhydrid-Akku gegen einen leistungsstärkeren Lithium-Ionen-Akku tauschen. Neue Automatik-Getriebe hatte Toyota ebenfalls im März angekündigt.

Komfortabler und leiser

Bereits im März kündigte Toyota die Einführung der neuen TNGA-Plattform an Bereits im März kündigte Toyota die Einführung der neuen TNGA-Plattform an Quelle: Toyota Die Systemleistung erhöht sich vermutlich um ca. 10 bis 15 PS. Heraus kämen damit um die 145 PS. Das Fahrverhalten möchte Toyota entscheidend verbessern, weil es auf dem wichtigen amerikanischen Markt stets kritisiert wurde. Außerdem wird der Motor deutlich leiser und der Innenraum komfortabler. Die 2012 gegründete „Abteilung für wahrnehmbare Qualität“ sorgt dafür, dass sich alles etwas wertiger anfühlt als beim Vorgänger von 2009.

Neben der Leistung könnte auch die rein elektrische Reichweite zunehmen. Allerdings spielt das bei der Entwicklung der Vollhybrid-Version keine große Rolle. Deren Zweck liegt nicht darin, möglichst weit rein elektrisch zu fahren, sondern einen geringen Verbrauch und niedrigen CO2-Ausstoß zu ermöglichen. Eine Plug-in-Version wird Toyota später vorstellen. Hier vermuten verschiedene Medieneine rein elektrische Reichweite von rund 50 Kilometern.

Was den Verbrauch beim Vollhybrid angeht, hat Toyota bereits konkrete Zahlen genannt. Wie bei den Vorgängern soll die neue Generation mindesten 10 Prozent weniger verbrauchen als die vorherige. Demnach wird der neue Prius also nur rund 3,5 Liter auf 100 Kilometern trinken. Mit der Markteinführung können wir Anfang 2016 rechnen.

Update: Hier findet Ihr weitere Infos zum Toyota Prius 2016.

Avatar von granada2.6
Mercedes
160
Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 7 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
160 Kommentare: