• Online: 1.607

Mazda Koeru Studie: Premiere auf der IAA - Ganz schön flach, dieses Mazda-Dach

verfasst am

Die Mazda-Produktpalette wurde komplett erneuert. Und nun? Eine mögliche Antwort gibt die IAA-Studie Koeru. Denn zwischen CX-3 und CX-5 gibt es noch Platz.

Mazda Koeru: Die Studie gibt einen Ausblick auf ein neues Modell zwischen Mazda CX-3 und CX-5 Mazda Koeru: Die Studie gibt einen Ausblick auf ein neues Modell zwischen Mazda CX-3 und CX-5 Quelle: Mazda

Leverkusen – Während Deutschland zwischen Palma und Timmendorf schwitzt, planen die Autohersteller längst für den Herbst: Denn dann startet die IAA in Frankfurt. Mazda zeigt dort zwar kein neues Serienmodell, gibt dafür aber einen Ausblick auf ein mögliches neues Modell.

Mit dem MX-5 haben die Japaner die Erneuerung der Modellpalette erst kürzlich abgeschlossen. Die Frage "Und was machen wir jetzt?" haben sich die Strategen in Hiroshima trotzdem nur kurz gestellt - und die Crossover-Studie „Koeru“ für den Frankfurter Messestand entworfen.

Der Name bedeutet so viel wie „einen Schritt weiter“. Die erste Skizze zeigt eine Mixtur aus SUV und Coupé. Wir vermuten: Die Japaner sehen noch etwas Raum zwischen CX-3 und CX-5. Für ein Kompakt-SUV also, das eher schön ausfällt als praktisch und im Alltag handlicher fährt als der wuchtige CX-5.

Den Mazda5 stellt Mazda auf der IAA nicht aus. Der einzige Van im Programm soll einen ähnlich praktischen, aber modischeren Nachfolger erhalten. Zu hören ist von einem längeren Crossover auf CX-5-Basis. Für dieses Modell dürfte der Koeru noch kein Vorbote sein.

Avatar von bjoernmg
Renault
4
Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
4 Kommentare: