• Online: 6.440

Kindersicherheit im Auto - Falsch gegurtet

verfasst am

Jedes Jahr verunglücken in Deutschland über 10.000 Sprösslinge als Mitfahrer. Dabei gibt es Kindersitze für jede Altersgruppe, sowie gesetzliche Regelungen zur Sicherung der Kleinen.

Kinder müssen im Auto richtig gesichert werden Kinder müssen im Auto richtig gesichert werden Quelle: dpa

München - Anlässlich des 20. Jubiläums der Kindersicherungspflicht sagte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer: "Kinder im Straßenverkehr benötigen unseren besonderen Schutz. Immer noch werden viele Kinder im Auto gar nicht oder falsch gesichert. Ich rufe alle auf: Sichern Sie die Kinder im Auto richtig und benutzen Sie auf allen Fahrten immer den vorgeschriebenen Kindersitz!"

Beate Pappritz, Leiterin Verkehrssicherheitsprogramme beim ADAC, weist auf wichtige Grundregeln der Kindersicherung hin:

  • Kindersitze müssen zu Gewicht und Größe des Kindes passen. Vor allem bei Babys wechseln viele Eltern zu früh zum nächst größeren Sitz.
  • Kinder bis zwölf Jahre oder 1,50 Meter Körpergröße gehören in einen Kindersitz. Statt einer einfachen Styroporauflage empfiehlt der ADAC auch für ältere Kinder Sitze mit Rückenlehne.
  • Eltern müssen den Kindersitz richtig einbauen. Pappritz rät zu Sitzen mit Isofix-System. «Sie sind fest mit dem Fahrzeug verbunden.» Wichtig sei außerdem, die Gurte exakt so anzulegen, wie auf den Sitzen beschrieben ist.
  • Kinder sollten auf der Rückbank mitfahren. Wenn Eltern dennoch eine Babyschale auf den Beifahrersitz stellen, muss dort auf jeden Fall der Airbag ausgeschaltet sein.

Viele Eltern kennen die geltenden Vorschriften kaum und gurten ihre Kinder falsch an. Der ADAC bietet ein kostenloses Programm für Eltern an, die das richtige Sichern von Kindern im Auto lernen wollen. Dabei können sie die Kinderrückhaltesysteme eigenhändig ausprobieren. Ausführliche Informationen zum Programm und zu den Veranstaltungsorten gibt es unter www.sicher-im-auto.com.

Quelle: dpa, ADAC

Avatar von dpanews
38
Diesen Artikel teilen:
38 Kommentare: