• Online: 3.580

Audi Q8 und Q7: SUVs im Preisvergleich - Etwas teurer, aber mit mehr Optionen

verfasst am

Audi nennt offizielle Preise zum neuen Q8: Das SUV-Coupé kostet zur Einführung 11.800 Euro mehr als sein technischer Bruder Q7. Wir haben genau nachgerechnet.

Gleiche Basis, unterschiedliche Konzepte, ähnliche Kosten: Audi Q7 und Q8 im Preisvergleich Gleiche Basis, unterschiedliche Konzepte, ähnliche Kosten: Audi Q7 und Q8 im Preisvergleich Quelle: Audi

Berlin – Den Audi Q8 darf man nicht eiskalt rational durchrechnen, den muss man auch wollen. Ein flottes Dach kostet bei jeder Marke Aufpreis, obwohl der nutzbare Raum unter der Form leidet. Audi-intern ist das bei A4 und A5 genauso, außerdem bei A6 und A7. Audi überträgt dieses Prinzip nun zum ersten Mal auf ein SUV.

Der Q8 ist – technisch gesehen – so etwas wie die Coupé-Version des Q7. Er baut minimal kürzer, hat hinten oben weniger Platz und lädt ganz allgemein weniger ein. Dafür hat er das hübschere Profil und Fensterscheiben ohne Rahmen, wie ein echtes Coupé nach klassischer Definition.

Der erste Blick in die Preislisten zeigt: Zwischen Q7 und Q8 liegen bei vergleichbarer Motorisierung 11.800 Euro. Beide Autos kommen aber mit unterschiedlichen Serienausstattungen. Bereinigt sinkt die Differenz. Wir haben nachgerechnet.

Audi Q8: Höherer Grundpreis, bessere Ausstattung

Der Radstand beider Autos liegt bei drei Metern. Der Q8 hat größere Felgen (und Reifen), baut aber flacher Der Radstand beider Autos liegt bei drei Metern. Der Q8 hat größere Felgen (und Reifen), baut aber flacher Quelle: Audi Audi positioniert den Q8 bewusst oberhalb des Q7. Der höhere Basispreis bringt eine bessere Grundausstattung mit. 19-Zöller, LED-Lampen, elektrische Ledersitze mit Sitzheizung vorn, das große Navi mit Virtual Cockpit und Parkpiepser rundum sind serienmäßig dabei. Im Q7 gibt es 18 Zoll, Xenon, Stoff auf manuellen Stühlen, ein Radio und Piepser hinten.

Stattet man den Q7 vergleichbar aus, rückt er preislich näher an den Q8. Elektrische Sitze mit ähnlichen Bezügen und Heizung kosten 2.700 Euro Aufpreis. Für das große Navi kommen 2.910 Euro hinzu, 600 für digitale Instrumente und 390 Euro für Parkwarner vorn. 19-Zoll-Räder stehen ab 950 Euro in der Preisliste.

LED-Lampen kosten im Q7 1.620 Euro Aufpreis. Einen Dieseltank mit 85 Liter Volumen und einen 24-Liter-AdBlue-Behälter gibt es im Q7 immerhin ohne Extrakosten, im Q8 serienmäßig. Dem Q8 fehlt die Dachreling für 400 Euro.

In einer ausgeglichenen Konfiguration ergeben sich Preise von 76.700 für den Q8 und 73.570 für den Q7. Ergibt einen (beinahe) ausstattungsbereinigten Unterschied von 3.130 Euro. Das modernere Infotainment, 14 zusätzliche PS und das 48-Volt-Bordnetz des Q8 vernachlässigen wir in diesem Vergleich.

Teurere Ausstattung im Audi Q7

Der Q8 bleibt also das teurere SUV, der Abstand schrumpft aber ordentlich. Je nach Ausstattung schwankt die Differenz. Das S-Line-Exterieur kostet beim Q7 zum Beispiel 100 Euro weniger als beim Q8. Die beheizbare Akustikglas-Frontscheibe ist dafür 240 Euro teurer, die „Individualkontursitze vorn“ kosten 1.100 Euro.

Der Q7 lädt deutlich mehr ein als der Q8. Das ist der Preis für das flotte Heck. Weil es Audi extra in der Preisliste erwähnt: Der Q7 hat sichtbare Endrohre Der Q7 lädt deutlich mehr ein als der Q8. Das ist der Preis für das flotte Heck. Weil es Audi extra in der Preisliste erwähnt: Der Q7 hat sichtbare Endrohre Quelle: Audi Insgesamt stellen wir stark abweichende Aufpreise bei den Autos fest. Das adaptive Luftfahrwerk kostet im Q8 950 Euro, im Q7 mehr als das Doppelte (2.050 Euro). Ähnlich bei den Sitzbezügen: Leder „Valcona“ kostet im Q8 1.350 Euro, im Q7 2.550 Euro.

Außerdem ist der Q8 das modernere Auto. Audi bietet in ihm Assistenzsysteme an, die im Q7 nicht verfügbar sind. Dazu gehört zum Beispiel eine erweiterte Ausstiegswarnfunktion: Nähert sich ein Auto oder Fahrrad im toten Winkel, warnt der Q7 mit einem Blinklicht. Der Q8 verzögert die Öffnung der Tür. Außerdem erkennt der Q8, wenn sich Radschrauben lockern.

In den meisten Fällen ist der Q7 das günstige SUV. Ausstattungsbereinigt schrumpft die Differenz aber auf einen überschaubaren Betrag. Nur in wenigen Fällen wird der Q7 teurer als ein vergleichbarer Q8. Zudem bietet er mehr Stauraum. Der Q8 kommt dafür mit modernem Infotainment und zusätzlicher Assistenz. Die Entscheidung werden also persönlicher Geschmack und Platzbedürfnisse treffen.

 

*****

In eigener Sache: Wir verschicken unsere besten News einmal am Tag (Montag bis Freitag) über Whatsapp und Insta. Klingt gut? Dann lies hier, wie Du Dich anmelden kannst. Es dauert nur 2 Minuten.

Avatar von Constantin Bergander (SerialChilla)
118
Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 11 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
118 Kommentare: