• Online: 6.051

Hyundai 130 N Option: N-Teile für brave i30 - Eine N-Option für den Hyundai i30

verfasst am

Neben dem sportlichen i30 N und i30 N Fastback verkauft Hyundai bald auch Tuning-Teile. Damit sehen auch brave i30 etwas nach N aus. Weitere Modelle werden folgen.

Hyundai i30 N Option Hyundai i30 N Option

Paris – Diesen sportlichen Hyundai lieben mehr Autokäufer als erwartet: Von dem Erfolg des i30 N war Hyundai selbst überrascht. Kunden im Heimatmarkt Korea mussten teilweise bis zu einem halben Jahr auf den Kompaktsportler warten. In Europa griffen mehr als 3.000 Kunden zum i30 N. Nun schickt Hyundai die Limousine i30 N Fastback hinterher. Wie beim Schrägheck treibt ein Vierzylinder mit mindestens 184 kW/250 PS die Vorderräder an.

Damit ist die N-Geschichte beim Kompaktmodell Hyundai i30 noch nicht zu Ende. Wem es mehr um die flotte Optik als um die fahrdynamischen Qualitäten des N geht, der wird künftig im Zubehör fündig. Dort finden auch Besitzer von normalen i30-Modellen demnächst die Teile, die ihr Auto ein bisschen zum N machen.

25 Bauteile machen den Kompakten der Optik nach zum Sportler. Einen ersten Ausblick darauf gibt eine Studie auf dem Automobilsalon 2018 in Paris: Am Viertürer montierten die Ingenieure unter anderem eine breite Front- und Heckschürze mit Diffusor, Seitenschweller und 20-Zoll-Räder.

Hyundai möchte mehr Gefühl auslösen

Den Innenraum können Hyundai-Fahrer künftig mit Schalensitzen, Lederlenkrad, Alcantara und Carbon-Elementen verschönern. Preise für die Tuning-Teile nennt Hyundai noch nicht. Dafür lassen die Koreaner durchblicken: Es wird nicht bei dem einen Modell bleiben. Nach dem i30 erhalten weitere Modelle der Marke den N-Look.

Hyundai will mit der sportlichen Offensive eine neue Kundengruppe ansprechen und das Image der Marke verbessern. „Mit dem Hyundai i30 N haben wir es schon geschafft, bei unseren Kunden für Emotionen zu sorgen“, sagt Thomas Schemera, der im Konzernvorstand die Sportmodelle und den Motorsport verantwortet.

Der Hyundai i30 N mit 184 kW/250 PS kostet mindestens 30.300 Euro, die Performance-Variante mit 202 kW/275 PS startet bei 32.800 Euro. Für den preiswertesten Hyundai i30 (73 kW/100 PS) zahlen Kunden laut Preisliste mindestens 17.450 Euro.

*****

In eigener Sache: Du willst regelmäßig die besten Auto-News lesen? Dann abonniere unseren wöchentlichen E-Mail-Newsletter oder täglichen Whatsapp-Newsletter (Mo-Fr). Es dauert nur 1 Minute.

Avatar von slimzitsch
12
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
12 Kommentare: