• Online: 4.920

Ferrari J50: 488-Sondermodell für Japan - Eine Karosserie und 20 PS zum Japan-Jubiläum

verfasst am

Seit 50 Jahren verkauft Ferrari Autos in Japan. Zum Jubiläum gibt es ein Jubiläumsmodell: Der Hersteller kündigt zehn Exemplare des J50 auf 488-Basis an.

Neue Karosserie auf 488-Technik: Ferrari J50 zum Japan-Jubiläum Neue Karosserie auf 488-Technik: Ferrari J50 zum Japan-Jubiläum Quelle: Ferrari

Tokio – Jubiläen mag Ferrari am liebsten. Alle zehn Jahre startet ein neues Fahrzeug in der besonders schnellen Geburtstagsserie. Angefangen mit dem 280 GTO, fortgesetzt mit F40, F50, Enzo und zuletzt dem LaFerrari. Jetzt feiert der Hersteller einen nationalen Jahrestag: Vor 50 Jahren begann der Verkauf von Ferrari-Modellen in Japan. Zum Geburtstag gibt es den J50.

Ferrari J50: Neue Karosserie für das Japan-Jubiläum

Wie damals: Doppelte Rückleuchten Wie damals: Doppelte Rückleuchten Quelle: Ferrari Das ist kein neues Auto, aber immerhin eine neue Karosserie. Auf Chassis und Technik des 488 Spider baut Ferraris „Special Projects Department“ neue Formen mit besserer Aerodynamik auf. Ferrari findet das futuristisch, erkennt aber Parallelen zu eigenen Klassikern. Zum Beispiel in den doppelten Rückleuchten. Uns überraschen vor allem die flachen Scheinwerfer.

Über dem Motor sitzt im J50 eine Abdeckung aus Plexiglas. Das wirkt interessanter als die undurchsichtige Motorhaube im 488. Mechanisch ändert sich aber nichts. Im J50 arbeitet der gleiche 3,9-Liter-V8-Biturbo wie im 488. Einziger Unterschied: Er leistet 20 PS mehr, also insgesamt 690 PS. Fahr- und Verbrauchsdaten gibt Ferrari nicht an. Für Europa sind die ohnehin irrelevant, denn die zehn geplanten Exemplare gehen nach Japan. Wir vermuten: Es bleibt bei schnell und durstig.

Zurück zur Startseite

Avatar von SerialChilla
Ford
20
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
20 Kommentare: