• Online: 5.627

BMW Active Tourer Outdoor - Ein Van und kein bisschen bieder

verfasst am

Vans gelten als uncoole Familienautos. Das passt nicht zu BMW. Deshalb soll lange vor dem Start des ersten Bayern-Vans eine Design-Studie alle Biederkeits-Bedenken zerstreuen.

Mit der Studie will BMW beweisen, wie schnittig ein Van aussehen kann Mit der Studie will BMW beweisen, wie schnittig ein Van aussehen kann Quelle: BMW

München - Kompakte Vans müssen keine biederen Nutzwertautos für Kleinfamilien oder Senioren sein. Das will zumindest BMW unterstreichen, bevor die Bajuwaren das erste eigene Modell in diesem Segment einführen. Der Active Tourer Outdoor ist ein Raumfahrzeug für junge und freizeitaktive Kunden.

Äußerlich orientiert sich das auf der Outdoor-Messe in Friedrichshafen (bis 14. Juli) präsentierte Konzeptfahrzeug an der bereits im vergangenen Jahr gezeigten Studie Active Tourer. Neu ist jedoch der geräumige Innenraum, der speziell für die Bedürfnisse von Radfahrern eingerichtet wurde.

Bis zu zwei Räder passen bei umgeklappter Rückbank mit demontiertem Vorderrad und Sattel in den Laderaum. Befestigt werden sie auf einer speziellen Schiene, die mittels eines schwenkbaren Kran-Arms zum einfacheren Beladen aus dem Fahrzeug herausgefahren werden können. Bei Nichtgebrauch verschwinden Träger und Kran in Seitenwand und Ladeboden.

Das Navigationssystem der Studie informiert dank Internetverbindung die Radler bereits während der automobilen Anreise über das Wetter vor Ort, freie Parkplätze und Verkehrsbehinderungen.

Plug-in-Hybrid mit 190 PS

Den Antrieb des Outdoor-Vans übernimmt wie bei der ersten Studie ein vom Öko-Supersportwagen i8 inspirierter Plug-in-Hybrid. Ein 1,5-Liter-Benziner und ein Elektromotor entwickeln zusammen 190 PS. Rein elektrisches Fahren soll für rund 30 Kilometer möglich sein, danach übernimmt der Verbrenner. Wenn beide Triebwerke zusammenarbeiten, beschleunigt der Kompakt-Van in weniger als acht Sekunden auf Tempo 100 und erreicht rund 200 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Einige Elemente der neuen Studie dürften sich künftig auch in der Serienversion des frontgetriebenen Kompakt-Vans wiederfinden. So hat BMW auf das schwenkbare Schienensystem zur Fahrradbefestigung bereits ein Patent angemeldet. Bei Markteinführung des Active Tourer in der zweiten Hälfte 2014 wird es aber wohl noch nicht verfügbar sein. Preise für den ersten Van aus dem Hause BMW stehen noch nicht fest. Sie dürften sich aber am Hauptkonkurrenten Mercedes B-Klasse orientieren, die bei knapp 27.000 Euro startet.

Avatar von spotpressnews
91
Diesen Artikel teilen:
91 Kommentare: