• Online: 2.004

Original Range Rover Classic als "Reborn"-Modell - Ein SUV wie ein Dachatelier

verfasst am

Zwei Türen und ganz viel Glasfläche: Land Rover lässt den Urvater aller Luxus-SUV auferstehen. Zehn Range Rover Classic werden nach Originalplänen komplett restauriert.

Range Rover Classic "Reborn": Land Rover zeigt auf der Rétromobile in Paris den ersten neuen alten Range Range Rover Classic "Reborn": Land Rover zeigt auf der Rétromobile in Paris den ersten neuen alten Range Quelle: Land Rover

Solihull/ Schwalbach – Wer sich heute in einen Ur-Range-Rover setzt, kommt sich ausgeliefert vor. Die Fenster beginnen gefühlt auf Taillenhöhe. Der erste Range hat mit aktuellen SUV so viel gemeinsam wie ein Dachatelier mit einem Heizungskeller. Sowas gibt es heute nicht mehr. Schon aus Gründen der Crashsicherheit.

Stimmt nicht ganz: Das gibt es wieder. Land Rover baut im Rahmen des „Reborn“ Programms nach einem Defender den Range Rover Classic wieder auf. Zehn Exemplare des Urvaters aller Luxus-SUV lassen die Briten wieder auferstehen.

Das erste Exemplar aus dem Baujahr 1978 zeigt Land Rover auf der Rétromobile in Paris ab dem 8. Februar. Der Zweitürer trägt den Originalfarbton Bahama-Gold – ist also gelblich beige lackiert. Unter der Haube arbeitet ein V8 mit 3,5 Litern Hubraum. Moderate 135 PS und 251 Newtonmeter Drehmoment bei 2.500 Umdrehungen schaffte der Motor von Rover damals.

Die Experten bei Jaguar Land Rover Classic restaurieren den Range Rover nach Original-Spezifikation aus den 70er-Jahren Die Experten bei Jaguar Land Rover Classic restaurieren den Range Rover nach Original-Spezifikation aus den 70er-Jahren Quelle: Land Rover

Range Rover Classic Reborn: Technisch alles beim Alten

Daran ändert Land Rover nichts. „Reborn“ bedeutet: Die Autos werden nach den Spezifikationen der 70er-Jahre aufgebaut. Die Kraftübertragung erfolgt auf alle vier Räder über eine Viergang-Handschaltung. Für Kompetenz im Gelände gibt es ein sperrbares Mitteldifferenzial und eine Geländeuntersetzung.

Vermutlich werden die zehn Käufer ihrem „Reborn“-Modell nicht viele Offroad-Abenteuer zumuten. Das Programm spricht Sammler an. Tim Hannig, Direktor von Jaguar Land Rover Classic, sagt, er eröffne den Kunden die Gelegenheit, „aus Sammlersicht höchst attraktive automobile Ikone zu erwerben.“

Interessenten werden von Experten im Land Rover Stammwerk bei der Wahl des Wunschmodells beraten. Die geben Tipps zum Sammlerwert und zu bevorzugten Fahrwerksnummern. Abgesehen davon: Range Rover veranschlagt mindestens 135.000 Pfund für einen wiedergeborenen Range Rover Classic. Das sind umgerechnet 157.000 Euro. Dafür bekommt man schon fast einen SV Autobiography Dynamic. Die lichte Leichtigkeit eines Range Rover Classic hat eben ihren Preis.

Zurück zur Startseite

Avatar von HeikoMT
29
Hat Dir der Artikel gefallen? 10 von 10 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
29 Kommentare: