• Online: 3.837

Mercedes GLE Coupé: Offizielle Bilder - Ein Stern zwischen zwei Welten

verfasst am

Mercedes zeigt erste Fotos vom GLE Coupé. Die Mischung aus SUV und Coupé ist neu im Portfolio und kommt uns doch sehr bekannt vor, nicht nur wegen diverser Erlkönigfotos.

Mercedes GLE Coupé: Start ist im Sommer 2015 Mercedes GLE Coupé: Start ist im Sommer 2015 Quelle: Mercedes-Benz

Stuttgart – Wenn Drittklässler spicken, hoffen sie darauf, dass es keiner merkt. Bei Autoherstellern läuft der Ideenklau ganz unverhohlen ab und beruht meist auf Gegenseitigkeit. Deshalb dürfen sie ihre Kopien auch mit geschwollener Brust statt eingezogenem Kopf präsentieren.

Nachdem Autobauer BMW im Herbst seine Interpretation einer B-Klasse zu den Händlern geschickt hat, zeigt Das Heck des GLE Coupé dürfte nicht jedem gefallen Das Heck des GLE Coupé dürfte nicht jedem gefallen Quelle: Mercedes-Benz Mercedes nun die schwäbische Variante des X6. Doch weder die offiziellen Bilder noch die technischen Daten des GLE Coupé verraten viel Neues.

Vorbild: BMW X6

Die Flachdach-Version des ML-Nachfolgers ist bereits fast ungetarnt vor die Linse eines Erlkönig-Fotografen gefahren. Die Bilder haben wir Euch gestern gezeigt. Dass sich Mercedes beim Design auffällig stark am X6 orientiert, liegt daran, dass sich das Riesen-SUV mit abgehacktem Dach so gut verkauft wie ofenfrische Brezeln zur Weißwurst-Zeit. Seit der Markteinführung wurden weltweit rund 260.000 Exemplare bestellt. Und das bei einem aktuellen Startpreis von mehr als 65.000 Euro.

Wie viel das GLE Coupé kosten wird, ist noch unklar. Klar ist aber, dass das Modell im Sommer mit drei Motoren startet: mit einem 3,0-Liter-V6-Diesel mit 258 PS, einem 3,0-Liter-V6-Benziner mit 333 PS und der AMG-Sport-Variante mit 367 PS. Alle drei Antriebe sind an die hauseigene Neungangautomatik gekoppelt. Der permanente Allradantrieb verteilt die Kraft gleichmäßig an alle Räder. Bei der AMG- In der AMG-Sport-Version trägt das GLE Coupé mehr Gitter als Blech an der Front In der AMG-Sport-Version trägt das GLE Coupé mehr Gitter als Blech an der Front Quelle: Mercedes-Benz Sport-Version werden 60 Prozent des Drehmoments nach hinten geleitet. Daten zur Fahrleistung oder zum Verbrauch gibt Mercedes noch nicht bekannt.

4,90 Meter lang und 1,73 Meter hoch

Auch nicht, was das Coupé wiegt. Der X6 bringt mindestens ein Leergewicht von 2.100 Kilogramm auf die Waage. Der Mercedes wird ebenfalls mehr als zwei Tonnen wiegen. In der AMG-Sport-Version steht der 4,90 Meter lange Schwabe auf 21-Zoll-Felgen. In allen anderen Version rollt das SUV-Coupé allerdings auf 19-Zöllern über Schutt und Asche.

Die Höhe des Fahrzeugs beträgt 1,73 Meter. Dennoch sollen sich die Insassen wie in einem Sportcoupé fühlen, verspricht Mercedes. Das können wir uns wieder kaum vorstellen, aber warten wir ab.

Mit dem Dreh am Regler ändern sich Sound und Licht

Abhängig von Lust, Laune und Wetterlage kann sich der Fahrer in der AMG-Sport-Versioin einen von fünf unterschiedlichen Fahrmodi aussuchen: Individual, Comfort, Glätte, Sport und Sport+. Der Dreh Das große Zentraldisplay im GLE 450 AMG Das große Zentraldisplay im GLE 450 AMG Quelle: Mercedes-Benz am Regler verändert nicht nur Fahrwerk, Lenkung und Ansprechverhalten, sondern auch Motorsound, Instrumentierung und das dynamische Fahrlicht.

Ganz unsportlich am neuen Benz-Coupé: das Kofferraumvolumen von bis zu 1.650 Litern. Zum Vergleich: In den BMW X6 passen 1.525 Liter, in die M-Klasse 2.010 Liter. Die Anhängelast des GLE Coupé beträgt bis zu 3.500 Kilogramm gebremst. Die Anhängevorrichtung klappt elektrisch ein und aus.

Natürlich bekommt das Coupé so ziemlich alles, was Mercedes an Ausstattungen zu bieten hat: LED-Technik, die Luftfederung mit stufenloser und variabler Dämpferkennung, Magic Vision Control und Distronic Plus. Das Interieur kann mit zweifarbiger Nappa-Leder genauso auffällig gestaltet werden wie das Exterieur.

Update: Lest hier unseren ersten Test zum Mercedes GLE.

Avatar von sabine_ST
193
Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 8 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
193 Kommentare: