• Online: 4.901

Peugeot 308 Racing Cup: Premiere auf der IAA - Ein Hauch Pikes Peak für den 308

verfasst am

Dieses Gebläse machte schon Sébastien Loeb schnell. Peugeot baut den Turbo des 208 T16 in den 308 Racing Cup. Die Premiere des neuen Club-Rennwagens steigt auf der IAA.

Peugeot 308 Racing Cup: Peugeots neuer Kundensport-Renner bekommt einen besonderen Turbolader Peugeot 308 Racing Cup: Peugeots neuer Kundensport-Renner bekommt einen besonderen Turbolader Quelle: Peugeot

Köln – Vor zwei Jahren baute Peugeot ein besonderes Rennauto. Der 208 T16 fuhr in weniger als zwei Sekunden auf 100 km/h, in ca. vier Sekunden auf Tempo 200 und sollte den Rekord beim amerikanischen Pikes Peak Bergrennen holen. Unter der Haube arbeitete ein 3,2-Liter-V6-Motor mit 875 PS und Turbolader.

Diesen Turbo setzt Peugeot jetzt auf den 1,6-Liter-Vierzylinder des 308 GTi. Heraus kommt der Peugeot 308 Racing Cup – ein Kundesport-Rennwagen, der in der VLN und bei Markenpokalen eingesetzt werden soll. Die Premiere findet in wenigen Tagen auf der IAA in Frankfurt statt.

Der Heckflügel des Peuegot 308 Racing Cup wurde an das WTCC-Reglement angelehnt Der Heckflügel des Peuegot 308 Racing Cup wurde an das WTCC-Reglement angelehnt Quelle: Peugeot

308 PS für den 308 Cup-Renner

Mit dem T16-Turbo leistet der 308-Renner exakt 308 PS und damit 36 PS mehr als der Serien-GTi. Mit weiteren Abstimmungen kann allerdings noch mehr Leistung aus dem ansonsten serienmäßigen 1,6er gepresst werden. Das kündigt Peugeot schon jetzt an.

Zusätzlich erhält der 308 Racing Cup 18-Zoll-Felgen mit Slicks, spezielle Front- und Heckschürzen, eine Spoilerlippe und einen Heckflügel nach WTCC-Reglement. Mit ausgestellten Kotflügeln legt der Cup-Renner im Vergleich zum normalen GTi in der Breite um 10,6 Zentimeter auf 1.91 Meter zu. Bremsen mit Sechs-Kolben-Sätteln machen die Verzögerung rennstreckentauglich, geschaltet wird sequenziell über ein Sechsgang-Getriebe mit Schaltwippen am Lenkrad. Das Gewicht liegt zwischen 1.000 und 1.050 Kilogrammein normaler 308 GTi wiegt mindestens 1.395 Kilo.

Ab Ende 2016 wird der 308 Racing Cup für den Kundesport zur Verfügung stehen – er ersetzt den Peugeot RCZ Racing Cup. Sébastien Loeb unterbot den damaligen Streckenrekord in Pikes Peak übrigens um mehr als 90 Sekunden. T16-Turbo sei Dank.

Avatar von granada2.6
Mercedes
9
Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
9 Kommentare: