• Online: 22.031

Kia Niro Hybrid-SUV: Premiere in Chicago - Dieses Auto rettet Kias CO2-Schnitt

verfasst am

Mit dem Vollhybrid-SUV Niro zeigt Kia ein Umwelt-Auto, das nicht wie eines aussieht - und sich auch nicht wie eines fahren soll. Zu uns kommt der Niro noch in diesem Jahr.

Kia Niro: Das B-SUV bietet Kia ab der zweiten Jahreshälfte auch in Europa an - ausschließlich mit Vollhybrid-Antrieb Kia Niro: Das B-SUV bietet Kia ab der zweiten Jahreshälfte auch in Europa an - ausschließlich mit Vollhybrid-Antrieb Quelle: Kia

Chicago - Marketing-Menschen haben verschiedene Auffassungen darüber, was Autofahrer wollen. Zum Beispiel Hybrid: Viele wollen so ein Auto, wegen Sprit, Geldbeutel und Umwelt. Aber soll man das direkt erkennen? Ja, sagt Toyota. Und kleidet den Prius traditionell auffällig. Nein, sagt Kia. Und baut einen Hybrid-SUV im Stile totaler Übersehbarkeit. In Chicago steht dieser Kia Niro zum ersten Mal öffentlich.

Kia Niro: Blick unter die Motorhaube. Eine separate Starterbatterie sucht man vergeblich Kia Niro: Blick unter die Motorhaube. Eine separate Starterbatterie sucht man vergeblich Quelle: Kia Mit rund 4,36 Meter ist dieses Auto kürzer als der Kia Sportage, übertrifft ihn aber beim Radstand (2,70 m). Kia verspricht ein überdurchschnittliches Raumangebot.

Einen Verbrauchswert für Europa nennen die Koreaner noch nicht. Wir wissen, dass die Zielvorgabe etwa 3,8 Liter auf 100 Kilometer lautet. Das erreicht Kia unter anderem mit einer Motorsteuerung, die topographische Navigationsdaten auswertet. So wird der Energiefluss für Gefällestrecken (Rekuperieren) und Steigungen optimiert.

Keine 12-Volt-Batterie vorhanden

Mit der 1,56 kWh großen Lithium-Ionen-Polymer-Batterie kann der Niro etwa zwei Kilometer weit vollelektrisch fahren. Doch das ist nicht das Ziel – stattdessen geht es um die bestmögliche Kraftstoffeffizienz. Interessant: Neben dem Hybrid-Akku besitzt der Kia keine weitere Batterie, also auch keine 12-Volt-Starterbatterie.

Die Kombination aus dem 1,6 Liter großen Atkinson-Benziner (105 PS) und einem am Getriebe montierten Elektromotor (44 PS) bringt rund 146 PS Systemleistung. Die Leistung überträgt der Niro über eine Doppelkupplungsautomatik mit sechs Gängen. Das maximale Drehmoment des Antriebs beträgt 264 Newtonmeter.

Für bessere CO2-Noten

Debütiert zeitgleich: Kia Optima Hybrid Debütiert zeitgleich: Kia Optima Hybrid

Mit dem Kia Niro bereitet der koreanische Hersteller eine umfangreiche Öko-Offensive vor. Zeitgleich debütiert in Chicago der Optima Hybrid, der später zu Kampfpreisen auch nach Deutschland kommt.

Diese Offensive ist nötig, mit dem bestehenden Antriebsprogramm wird Kia die strengen europäischen CO2-Vorgaben für 2021 nicht erfüllen können. Als einer von nur zwei Großserienherstellern verbuchten die Koreaner zuletzt einen steigenden CO2-Flottenwert.

Der Kia Niro steht daher als erstes Fahrzeug auf einer neu entwickelten Plattform für umweltfreundliche Antriebe des Hyundai-Kia-Konzerns. Nach Europa kommt der Niro Ende 2016. Als bisher einziges kleines SUV mit Hybridantrieb. Dabei wird es allerdings nicht lange bleiben.Toyota hat ein entsprechendes Modell bereits angekündigt.

Avatar von Björn Tolksdorf (bjoernmg)
57
Hat Dir der Artikel gefallen? 10 von 11 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
57 Kommentare: