• Online: 1.564

Toyota ab 2017 in der WRC - Dieser Rallye-Yaris will mit 300 PS zum Sieg

verfasst am

Nach 18 Jahren Pause startet Toyota 2017 wieder in der Rallye-WM WRC. Das gaben die Japaner heute bekannt. Der Toyota Yaris WRC wird in Deutschland entwickelt.

Der alte Corolla und der neue Yaris: 18 Jahre nach dem letzten Auftritt im Rallyesport startet Toyota 2017 wieder in der WRC Der alte Corolla und der neue Yaris: 18 Jahre nach dem letzten Auftritt im Rallyesport startet Toyota 2017 wieder in der WRC Quelle: Toyota

Berlin – Schlamm statt Straße, Turbo-PS statt Spritspar-Hybrid: Toyota investiert einen Teil seiner Milliardengewinne in den Rallyesport. 2017 wollen die Japaner in der Rallye-Weltmeisterschaft WRC starten.

Das Wettbewerbsfahrzeug basiert auf dem Kleinwagen Yaris und wird im Kölner Motorsportzentrum entwickelt und gebaut. Unter der Haube des Yaris WRC steckt kein Hybridantrieb, stattdessen testen die Ingenieure einen aufgeladenen Direkteinspritzer mit 1,6 Liter Hubraum und 300 PS.

In den kommenden zwei Jahren will Toyota das Auto testen und weiterentwickeln, bis es bereit ist für den Wettbewerb. Einen ersten Asphalt- und auch Schottertest hat der Wagen bereits hinter sich, nun geht es direkt auf die WRC-Strecken in Europa.

Zuletzt trat Toyota 1999 in der Rallye-WM an. In den 90er-Jahren gewann der aktuell größte Autohersteller der Welt viermal den Fahrertitel und dreimal die Konstrukteurswertung.

Video: Toyota Yaris WRC

In den vergangenen Jahren gewann zumeist VW mit dem Polo WRC, davor dominierte jahrelang Citroën. Eine erste schnelle Runde mit dem neuen Rennzwerg hat Toyota bereits auf Video festgehalten:

Avatar von bjoernmg
Renault
34
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
34 Kommentare: