• Online: 4.380

Mitsubishi auf dem Genfer Autosalon - Die japanischen Alternativen

verfasst am

Der Hybrid-Pick-up Mitsubishi GR-HEV zeigt seinen robusten Mitstreitern, dass ein Auto auch ohne Diesel ein echter Abschlepper sein kann.

Der Mitsubishi GR-HEV ist eine Alternative zu den Diesel-Pick-Ups dieser Welt. Der Mitsubishi GR-HEV ist eine Alternative zu den Diesel-Pick-Ups dieser Welt. Quelle: Mitsubishi

Genf - Auch an den harten Kerlen unter den Automobilen fährt die Klimadiskussion nicht spurlos vorbei. Das zeigt der Genfer Autosalon, auf dem der elektrifizierte Defender mit einem Hybrid-Pick-up von Mitsubishi um die Öko-Wette strotzt.

Die japanische Pick-up-Studie mit dem Namen Mitsubishi GR-HEV wird von einem 2,5-Liter-Diesel und einem Elektromotor angetrieben. Die Kraft geht an alle vier Räder und wird von einer Fahrdynamikregelung je nach Bedarf und Fahrmodus verteilt. Kurze Strecken kann der GR-HEV rein elektrisch fahren. Nichtsdestotrotz nimmt der Mitsubishi eine Nutzlast von einer Tonne auf die Ladefläche und positioniert damit bereits die Messlatte für die nächste L200-Generation. Der CO2-Ausstoß des Konzeptfahrzeugs soll unter 149 Gramm liegen.

 

Ein MiEV mit fünf Türen

Der CA-MiEV kann mit einer Akkuladung 300 Kilometer weit fahren. Der CA-MiEV kann mit einer Akkuladung 300 Kilometer weit fahren. Quelle: Mitsubishi Dass Mitsubishi Autos auch ganz ohne Verbrenner in Fahrt bringen kann, wissen wir seit der Einführung des Kleinwagens iMiEV. Nun legen die Japaner noch zwei Türen drauf und stellen dem großen Pick-up die windschnittige Konzeptstudie CA-MiEV an die Seite.

Der Blick in Mitsubishis Elektro-Zukunft kann dank leichter Karosserie, Hochleistungsbatterien und einem cw-Wert von 0,26 mit einer Akkuladung 300 Kilometer weit fahren. Damit kommt er doppelt so weit wie der aktuelle iMiEV. Neu ist die kabellose Magnetresonanz-Ladetechnik. In Serie wird das neue Modell jedoch in dieser Form niemals gehen.

Bereits seit 2009 produziert Mitsubishi den Stadtstromer iMiEV. Außerdem haben die Japaner den Outlander mit Allrad und Benzin-Plug-in-Hybrid im Programm, der im Sommer nach Deutschland kommen wird.

Avatar von sabine_ST
19
Diesen Artikel teilen:
19 Kommentare: