• Online: 16.121

McLaren Senna mit 800 PS: Fahrleistungen, Technische Daten - Der Senna fährt langsamer als der McLaren 720S

verfasst am

McLaren hat ein neues Modell der Ultimate Series aufgelegt. Der Senna ehrt den gleichnamigen Rennfahrer. Eine Topspeed-Bestmarke setzt er nicht, doch darum geht es nicht.

McLaren Senna: Das neueste Modell der Ultimate Series aus Woking leistet 800 PS McLaren Senna: Das neueste Modell der Ultimate Series aus Woking leistet 800 PS Quelle: McLaren Automotive

Woking - Wir haben uns geirrt. Als McLaren vor zwei Monaten den Senna vorstellte, waren wir davon ausgegangen, dass er den McLaren 720S in allen Bereichen übertrifft. Die Fahrleistungen nannte McLaren damals nicht. Jetzt aber: Die Höchstgeschwindigkeit des Senna gibt der Hersteller mit 340 km/h an. Der 720S schafft 341 km/h.

Damit lässt es sich leben. 800 Kilo Abtrieb bei 250 km/h entschädigen für einiges. Genau wie die Sprintzeit von 6,8 Sekunden bis Tempo 200. Der 720S erreicht die Marke eine Sekunde später. Bis 100 km/h nimmt der Senna ihm 0,1 Sekunde ab, er braucht also nur noch 2,8 Sekunden. In diesen Regionen bleibt halt nicht viel Spielraum für Verbesserungen. Die Viertelmeile absolviert er in 9,9 Sekunden.

McLaren Senna Motor: 4,0-Liter-V8 mit 800 PS

Dank der aufwändigen Aerodynamik generiert der McLaren Senna 800 Kilo Abtrieb bei 250 km/h Dank der aufwändigen Aerodynamik generiert der McLaren Senna 800 Kilo Abtrieb bei 250 km/h Quelle: McLaren Automotive Hinter den Sitzen des Senna arbeitet ein 4,0-Liter-Biturbo-V8. Der mobilisiert 800 PS und drückt 800 Nm Drehmoment ins 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Bei 3.000 Umdrehungen liegen bereits 700 Nm an, die volle Kraft steht zwischen 5.500 und 6.700 U/min an. Die maximale Leistung erreicht der Senna bei 7.250 U/min.

Eigentliches Highlight des neuesten Modells aus der Ultimate Series ist jedoch die ausgefeilte Aerodynamik. Flügel, Heckdiffusor und die Luftführung an Unterboden und durch die Karosserie generieren bis zu 800 Kilogramm Abtrieb bei 250 km/h. Damit soll es laut McLaren auch gut sein. Oberhalb von 250 km/h trimmt sich die aktive Aerodynamik und hält den Abtrieb konstant.

So soll die übermäßige Belastung von Reifen und Federung vermieden werden. Die haben es prinzipiell recht leicht: Ein Großteil der Karosseriestruktur besteht aus Kohlefaser. Trocken wiegt der Senna nur 1.198 Kilogramm.

Damit sollte klar sein: Vor allem in schnellen Kurven dürfte der Senna den 720S weit hinter sich lassen. Und beim Preis. Der McLaren Senna kostet 922.250 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Ein 720 S ist rund 670.000 Euro günstiger.

Nur 500 Exemplare des Senna werden in 300 Stunden in Woking von Hand montiert. Alle sind bereits vergeben. Wer sich den Senna trotzdem anschauen will, kann das Anfang März auf dem Genfer Automobilsalon tun.

Avatar von Heiko Dilk (HeikoMT)
34
Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 10 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
34 Kommentare: