• Online: 17.774

Ford Ka: Kommt der Neue 2016? - Der kleinste Ford ist überfällig

verfasst am

Wie der nächste Ford Ka aussieht, ist bekannt - aber wann kommt er zu uns? 2015 war geplant, nun drängt die Zeit. Das aktuelle Modell hat nur noch drei Monate vor sich.

Die dritte Ford-Ka-Generation basiert technisch auf dem Fiesta. Erstmals gibt es den kleinsten Ford nur mit fünf Türen Die dritte Ford-Ka-Generation basiert technisch auf dem Fiesta. Erstmals gibt es den kleinsten Ford nur mit fünf Türen Quelle: Ford Brasilien

London - Ende 2013 zeigte Ford in Brasilien erstmals den Nachfolger des Ford Ka, dazu war zu hören: 2015 kommt er nach Europa. Seitdem herrscht diesseits des Atlantik Schweigen rund um den kleinsten Ford.

Nun drängt die Zeit so langsam. Ende April 2016 wird Fiat im Werk Tychy (Polen) die Produktion des aktuellen Ford Ka einstellen. Das berichtet eine Warschauer Tageszeitung. Seit acht Jahren wird das Modell dort auf der Plattform des Fiat 500 gefertigt. Ein Modell, das ohnehin nicht mehr in Fords Strategie passte: Zur „One Ford“ Philosophie gehört auch, eigene Plattformen zu nutzen. Deshalb basiert der nächste Ka auf dem Fiesta.

Das Cockpit des brasilianischen Ford Ka entspricht nicht mehr Fords aktueller Designlinie. Hier erwarten wir das neue ergonomische Konzept, wie es im Focus umgesetzt wurde Das Cockpit des brasilianischen Ford Ka entspricht nicht mehr Fords aktueller Designlinie. Hier erwarten wir das neue ergonomische Konzept, wie es im Focus umgesetzt wurde Quelle: Ford Brasilien In Brasilien verkauft Ford den Ka bereits seit 2014. Vom ebenfalls dort entwickelten SUV Ecosport lernte man jedoch: Ohne weiteres akzeptieren die Europäer dort entwickelte Modelle nicht. Deshalb habe man seitdem viel Geld in die Verfeinerung des ersten fünftürigen Ford Ka gesteckt, sagte ein Unternehmenssprecher zu „Automotive News“.

Dass der Nachfolger kommt, ist klar – auch, dass es bald passieren muss. Genauer lässt sich Ford noch nicht in die Karten schauen. „Wir werden Ihnen bald mehr Informationen geben“, zitiert Automotive News Fords Europa-Chef James D. Farley. Ford werde im kleinsten europäischen Segment auch in Zukunft ein wettbewerbsfähiges Angebot machen.

Für den Genfer Auto Salon im März hat Ford bisher nur vage "interessante Neuigkeiten" angekündigt. Keine besonders mutige Spekulation ist daher: Wenn kurz danach die Produktion des Ford Ka II ausläuft, käme ein Debüt in Genf gerade noch rechtzeitig.

Avatar von Björn Tolksdorf (bjoernmg)
84
Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
84 Kommentare: