• Online: 5.031

Land Rover Defender: Produktionsende verschoben - Der Defender spielt noch eine Zugabe

verfasst am

Über das Ende des Land Rover Defender wurde viel geschrieben. Nur: Wann kommt es? Land Rover teilt mit, man habe den Produktionsschluss noch einmal verschoben.

Schnee konnte ihn noch nie aufhalten. Fährt der Defender jetzt sogar seinem Ende davon? Land Rover hat die Produktion wegen des großen Erfolgs noch einmal verlängert Schnee konnte ihn noch nie aufhalten. Fährt der Defender jetzt sogar seinem Ende davon? Land Rover hat die Produktion wegen des großen Erfolgs noch einmal verlängert Quelle: Land Rover

London – Jeder kennt hochbetagte Bühnenkünstler, die einfach nicht aufhören wollen. Noch ein Solo, noch eine Zugabe. Noch eine letzte, dann eine allerletzte Tour. Das gibt es auch bei Autos:

Die Produktion des Land Rover Defender geht in die Verlängerung, als wäre sie die allerletzte Tour der Rolling Stones. Ursprünglich wollte Land Rover die Fertigung des urigen Geländewagens zum Jahresende einstellen. Jetzt will der Hersteller den Defender noch mindestens bis Ende Januar 2016 produzieren. Außerdem erhöht Jaguar Land Rover die Kapazitäten für den Defender in Solihull.

Ein 30-Grad-Winkel konnte ihn nicht kippen. Mit EU-Crashnormen und Abgasvorschriften sieht es anders aus Ein 30-Grad-Winkel konnte ihn nicht kippen. Mit EU-Crashnormen und Abgasvorschriften sieht es anders aus Quelle: Land Rover Der Grund? Kurz vor dem Ende des seit 1948 gebauten Modells steigt die Nachfrage nach dem robusten Urvieh. Der Absatz kletterte zuletzt um 29 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Konnte Land Rover im Jahr 2014 noch 17.780 Defender verkaufen, waren es allein im ersten Halbjahr 2015 bereits 11.500.

Einen Nachfolger, der aktuelle Sicherheit- und Umweltstandards erfüllt, hat der Hersteller fest eingeplant. Doch zwischen dem Ende des Defender und dem Start des Nachfolgers dürfte es nach Ansicht von Experten eine längere Pause geben.

Avatar von bjoernmg
Renault
38
Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 6 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
38 Kommentare: