• Online: 5.590

BMW X3 Facelift: Erste Bilder vom SUV - Das Wichtigste beim X3-Lifting ist der Motor

verfasst am

Auf die inneren Werte kommt es an – auch bei diesem X3-Facelift: BMW erneuert viel Kleinkram und etwas Großes. Als Basismotor startet jetzt ein neuer 2,0-Liter-Diesel.

Auf dem Genfer Auto Salon zeigt BMW den neuen X3. Wir zeigen die ersten Bilder Auf dem Genfer Auto Salon zeigt BMW den neuen X3. Wir zeigen die ersten Bilder Quelle: BMW Group

München - Sparen, sparen, sparen. Das ist das Motto des Facelifts vom BMW X3. Deshalb stehen auch die inneren Werte des Wagens diesmal im Zentrum, die optischen Retuschen sind dagegen dezent.

Die Verbrauchswerte sind mit dem neuen 2,0-Liter-Turbodiesel die besten des Segments, sagt BMW. Beim X3 18d mit Hinterradantrieb steigt die Leistung um 7 PS auf 150 PS. Der Verbrauch sinkt bei der Automatik-Version von 5,4 auf 5,1 Liter pro 100 Kilometer.

Mit den optischen Veränderungen ändert sich auch der Verbrauch. Im X3 debütiert ein neuer Diesel Mit den optischen Veränderungen ändert sich auch der Verbrauch. Im X3 debütiert ein neuer Diesel Quelle: BMW Group Beim X3 20d mit Allradsystem xDrive und Automatik steigt die Leistung von 184 auf 190 PS. Der Verbrauch reduziert sich von 5,6 auf 5,2 Liter. Zum Vergleich: ein Audi Q5 mit 2,0-Liter-Diesel, Allrad und Automatik leistet 177 PS und schluckt 5,5 Liter Diesel auf 100 Kilometern.

Premiere in Genf

Zum Marktstart gibt es vier Diesel und drei Benziner mit Leistungen zwischen 150 bis 310 PS zur Wahl. Neben der Achtgang-Automatik bietet BMW ein Sechsgang-Schaltgetriebe an.

Während sich unter dem Blech Bedeutsames tut, passiert äußerlich wenig. Der X3 bekommt neue Scheinwerfer, die wahlweise in Voll-LED-Technik strahlen, eine schickere Schürze und die BMW-Niere wird der des X5 angepasst.

Die Premiere des X3 findet auf dem Auto Salon in Genf (6. bis 16. März 2014) statt.

Avatar von granada2.6
Mercedes
133
Diesen Artikel teilen:
133 Kommentare: