• Online: 1.797

Mazda bietet Rückrüstung für umstrittenes Kältemittel - CX-5-Besitzer können 1234yf austauschen lassen

verfasst am

Das neue Klimaanlagen-Kältemittel 1234yf ist seit vergangenem Jahr immer mehr in die Kritik geraten. Jetzt bietet Mazda als erster Hersteller eine Rückrüstung an.

Besitzer eines CX-5 können bald auf das klimaschädliche R134a umsteigen. Besitzer eines CX-5 können bald auf das klimaschädliche R134a umsteigen. Quelle: Mazda

Hamburg - Nachdem Daimler wegen Sicherheitsbedenken angekündigt hat auf den Einsatz des neuen Klimaanlagen-Kältemittels R1234yf zu verzichten, nimmt die Auseinandersetzung darum kein Ende. Jetzt will Mazda für sein neues Modell CX-5 eine Rückrüstung auf das alte, klimaschädliche Kältemittel R134a anbieten. Das ist möglich, weil der CX-5 vor dem 1.1.2011 typisiert wurde. Er muss deswegen nicht zwangsläufig mit dem neuen R1234yf befüllt werden.

Ein Mazda-Sprecher erklärte gegenüber MOTOR-TALK, dass die Rückrüstung nur auf ausdrücklichen Kundenwunsch erfolge. Sicherheitsbedenken gäbe es beim CX-5 auch im Zusammenhang mit dem neuen Mittel nicht. Interessierte Mazda-Fahrer können sich an das Kundenzentrum in Leverkusen wenden. Es ist über die Mazda-Website zu erreichen. Ein Preis für den Wechsel steht noch nicht fest, da die Kosten, je nach Händler, variieren können.

Das neue Kältemittel sollte ursprünglich bereits seit 2011 bei neuen Pkw-Typen das bisher verwendete R134a ersetzen. Hintergrund für den Wechsel des Kältemittels ist eine EU-Richtlinie, die ein niedrigeres Treibhaus-Potential fordert.

 

Quelle: MOTOR-TALK

Avatar von granada2.6
Mercedes
4
Diesen Artikel teilen:
4 Kommentare: