• Online: 833

Update: Mazda-Rückruf für 10-26 Jahre alte Autos - Brandgefahr durch defektes Zündschloss

verfasst am

Mazda ruft weltweit hunderttausende Fahrzeuge der Baujahre 1988-2002 zurück. Auch in Europa sind Mazda-Fahrer betroffen. Ein Fehler im Zündschloss kann Brände auslösen.

Mazda-Van MPV, Baujahr 2000: In Japan verkauft Mazda heute den Nachfolger des gezeigten Modells Mazda-Van MPV, Baujahr 2000: In Japan verkauft Mazda heute den Nachfolger des gezeigten Modells Quelle: Mazda

Tokio - Der japanische Autobauer Mazda ruft zunächst in Japan 923.672 Autos wegen möglicher defekter Zündschlösser bzw. Zündanlassschalter zurück. Nach einer Meldung der Nachrichtenagentur dpa befinden sich unter den zurückgerufenen Fahrzeugen folgende Modelle:

  • Demio (in Europa: Demio/ Mazda2)
  • MPV (in Europa seit 2005 nicht mehr im Angebot)
  • Ford Festiva (Badge-Engineering des Mazda Demio DW)
  • Ford Laser (Schwestermodell des Mazda 323, in Japan 2002 eingestellt)

Update: Mazda Deutschland bestätigte im Laufe des Freitag erste Berichte. Zusätzlich zu den bisher genannten Modellen seien auch die Baureihen Familia, Bongo Friendee, Lantis, Cronos, Capella und ggf. weitere betroffen. Es handelt sich überwiegend um ältere Fahrzeuge. Mazda beziffert den Bauzeitraum mit April 1988 bis Dezember 2002.

Die japanische Zeitung „The Mainichi“ sprach zuvor von Modellen der Baujahre 1989 bis 2005. Mazda habe bisher nicht ausreichend auf Kundenbeschwerden reagiert, teilte das japanische Verkehrsministerium mit. Daher erfolge nun der Rückruf.

Mazda teilte mit: Es seien weltweit noch 310.000 Fahrzeuge zugelassen, davon etwa 100.000 in Japan. In Europa handele es sich um weniger als 100.000 Fahrzeuge. Weitere Details will der Hersteller nach einer Prüfung der Fahrgestellnummern veröffentlichen.

Strom im Schmierfett

Mazda Demio: In Deutschland wurde dieses Modell von 1998 bis 2003 angeboten Mazda Demio: In Deutschland wurde dieses Modell von 1998 bis 2003 angeboten Quelle: Mazda

Worum geht es? Eine zu große Fettfüllmenge im Zündschloss kann dazu führen, dass Fett mit den Kontakten des Zündanlassschalters in Berührung kommt. Die Isolierung der Kontakte werde schlechter, indem das Fett aushärtet. Dies führe zu einem Stromfluss, der im schlimmsten Fall zum Brand führen könne.

Einen identischen Rückruf startete Suzuki im April 2015. Dabei ging es auch um Fahrzeuge, die Suzuki für Mazda produziert hatte, nämlich die Kei-Cars Mazda AZ-Wagon, Carol und Laputa der Baujahre 1998 bis 2009. Insgesamt warren zwei Millionen Fahrzeuge betroffen. In 67 Fällen habe der Defekt zu Rauchbildung geführt.

Aktuell sind Mazda nach Informationen der dpa 13 Fälle bekannt, bei denen es wegen des Defekts zu Bränden gekommen sei. Berichte über Verletzte lägen nicht vor.

 

Quelle: dpa; The Mainichi; Malaysiakini

Avatar von bjoernmg
Renault
19
Hat Dir der Artikel gefallen?
Diesen Artikel teilen:
19 Kommentare: