• Online: 1.859

BMW M 850i (G15): Technische Daten, Bilder - BMW zeigt fast den ganzen 8er

verfasst am

BMWs neues 8er Coupé steht in den Startlöchern. Vor der Premiere zeigen die Münchner nun die komplette Karosse – und nennen Details zum neuen V8 im BMW M850i.

Der BMW 8er startet noch 2018 in den Verkauf. Nun veröffentlicht BMW erste Daten zum neuen V8-Motor Der BMW 8er startet noch 2018 in den Verkauf. Nun veröffentlicht BMW erste Daten zum neuen V8-Motor Quelle: BMW

München – BMWs großes Luxuscoupé mit der 8 erwarten wir im Sommer 2018. Den Erlkönigfotografen gönnt BMW zum jetzigen Zeitpunkt offenbar keine Honorare mehr: Eine Bilderstrecke und viele technische Daten zum BMW M 850i wurden heute publiziert. Auf dem Wiener Motorensymposium stellte BMW weitere Details zum neuen Achtzylinder-Motor vor.

Mit vollem Namen heißt das Sportcoupé M850i xDrive Coupé. Es wird nicht nur ein Coupé geben, sondern wie auf dem Genfer Salon gezeigt auch einen Viertürer nach dem Vorbild des Porsche Panamera – und ein Cabrio (G14), denn der 8er soll den 6er vollumfänglich ersetzen.

Der laut BMW vollständig neu entwickelte Achtzylinder-Benziner in V-Bauweise schöpft aus 4,4 Litern Hubraum im M 850i 530 PS, die zwischen 5.500 und 6.000 U/min anliegen. Das maximale Drehmoment beträgt 750 Newtonmeter und liegt im breiten Drehzahlbereich zwischen 1.800 und 4.500 U/min an. Damit leistet der neue V8-Motor 68 PS mehr als der Vorgänger, bei laut BMW unverändertem Gewicht. Hinzu kommen ein niedrigerer Verbrauch, den BMW im Prototypenstadium noch nicht beziffert – sowie sauberere Abgase.

Wenig Reibung, wenig Schadstoffe

Beim 8er-Coupé wird BMW ausschließlich Mischbereifung anbieten: Hinten sorgen breitere Reifen für eine gute Umsetzung der heckbetonten Allrad-Auslegung Beim 8er-Coupé wird BMW ausschließlich Mischbereifung anbieten: Hinten sorgen breitere Reifen für eine gute Umsetzung der heckbetonten Allrad-Auslegung Quelle: BMW Effizienz verspricht BMW dabei in weiten Teilen des Kennfelds, also bei vielen unterschiedlichen Fahrweisen. Das gelingt zum Teil über eine reduzierte Reibung: Eine LDS-Eisenbeschichtung der Zylinderlaufbahnen soll wie bei den kleineren Sechszylinder-Motoren die Reibung minimieren. Die Kolben verfügen über eine Graphit-Beschichtung.

Der Direkteinspritzer mit Twin-Turboaufladung und variabler Ventilsteuerung arbeitet mit einer Verdichtung von 10,5:1 und erfüllt die Abgasnorm Euro 6d-Temp. Damit die Katalysatoren schneller auf Betriebstemperatur kommen, baut BMW sie direkt hinter den Abgasturboladern ein. Der Otto-Partikelfilter (OPF) soll bereits im Prüfzyklus WLTP (max. 130 km/h) Temperaturen oberhalb von 590 Grad Celsius erreichen. Er regeneriert immer dann, wenn Sauerstoff zugeführt wird – also nicht bei Last. Fährt der M850i überwiegend in der Stadt, helfen zusätzliche Heizer bei der Regeneration des OPF.

BMW will den Motor weltweit in verschiedene Fahrzeugtypen einbauen. Unterschiedliche Bauräume erfordern dabei unterschiedliche Konfigurationen: Bei Limousinen, Coupés und Cabrios sind die Ansauglüftungen der Turbolader am Fahrzeug montiert. Bei SUV-Derivaten werden sie dagegen am Motorblock montiert angeliefert.

Marktstart noch 2018

In der Abstimmung: Beim Händler steht der BMW 8er ca. in einem halben Jahr In der Abstimmung: Beim Händler steht der BMW 8er ca. in einem halben Jahr Quelle: BMW

Im M 850i koppelt BMW den Motor an ein Achtgang-Wandlerautomatik in Sportauslegung. Hinzu kommen ein variabler Allradantrieb, eine aktive Differenzialsperre im Hinterachsgetriebe und ein adaptives Sportfahrwerk. BMW liefert den 8er immer mit Mischbereifung aus, die Hinterräder werden breiter als die Vorderräder. Der Fahrer kann aus den Fahrmodi „Eco Pro“, „Comfort“, „Sport“ und „Sport+“ wählen. BMW verspricht hier eine deutlich erlebbare Spreizung. Außerdem existiert ein frei konfigurierbarer Modus.

Derzeit absolviert das BMW 8er Coupé letzte Abstimmungsfahrten, im Laufe des Sommers steht die Premiere auf dem Plan. Dann geht es schnell: noch in diesem Jahr wollen die Münchner den Verkauf starten. Dann als 840i mit Reihensechszylinder, als 850i mit V8 - und als Diesel 840d. Darüber wird ein M8 mit mehr als 600 PS rangieren.

*****

In eigener Sache: Wir verschicken unsere besten News einmal am Tag (Montag bis Freitag) über Whatsapp und Insta. Klingt gut? Dann lies hier, wie Du Dich anmelden kannst. Es dauert nur 2 Minuten.

Avatar von bjoernmg
Renault
105
Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 8 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
105 Kommentare: