• Online: 4.119

BMW ruft 119.000 Autos der Baureihen X3 und X4 zurück - Bei BMW X3 und X4 kann das Isofix brechen

verfasst am

Familien mit kleinen Kindern aufgepasst: BMW beordert Modelle der Baureihen X3 und X4 zurück in die Werkstatt. Die Isofix-Befestigung für Kindersitze kann brechen.

Rückruf von BMW X3 und X4: Die Isofix-Befestigung für Kindersitze kann brechen Rückruf von BMW X3 und X4: Die Isofix-Befestigung für Kindersitze kann brechen Quelle: BMW

München - BMW ruft in Deutschland insgesamt 119.000 Exemplare der SUV X3 und X4 zurück in die Werkstätten. Alle Modelle, die zwischen September 2010 und April 2016 gebaut wurden können betroffen sein. Weltweit sind 600.000 Fahrzeuge betroffen. Das Problem sind die Isofix-Befestigungen für Kindersitze. Hier können im Extremfall die Bügel brechen.

BMW lässt dazu verlauten, dass im „Fahrbetrieb Schwingbelastungen auf die Haltebügel einwirken“ können. Im Einzelfall sei daher nicht auszuschließen, dass ein Befestigungsbügel im Laufe der Betriebszeit bricht. Bislang seien BMW jedoch keine Fälle bekannt, bei denen ein Mensch verletzt wurde. In der Werkstatt wird der Bügel verstärkt, das nimmt etwa eine Stunde in Anspruch. Die betroffenen Halter werden angeschrieben.

Weitere MOTOR-TALK-News findet Ihr in unserer übersichtlichen 7-Tage-Ansicht

Quelle: sp-x

Avatar von HeikoMT
49
Hat Dir der Artikel gefallen? 5 von 6 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
49 Kommentare: