• Online: 6.519

VW-Studie: Elektro-SUV in Shanghai - Ausblick auf ein Elektro-SUV

verfasst am

Neue Messe, neue Studie: VW zeigt wieder ein Elektroauto-Konzept, dieses Mal in Shanghai. Auf dem Elektro-Baukasten steht nun eine SUV-Karosserie. Erste Details.

Erste Teaser: VW zeigt in Shanghai eine SUV-Studie Erste Teaser: VW zeigt in Shanghai eine SUV-Studie

Wolfsburg – VW will auf Messen zeigen, was die Marke kann - oder können wird. Antriebsseitig konzentriert man sich auf Strom. Und da wird es erklärtermaßen nicht vor 2019 so richtig konkret. Bis dahin zeigt VW, was auf der künftigen Elektro-Plattform von VW so alles denkbar ist. Alle rein als E-Auto entworfenen Strommobile basieren künftig auf dem diesem Baukasten: mit Akkus im Boden und einem oder zwei Motoren.

Elektrostudie in Shanghai: Viertüriges SUV

Die Größe des Chassis und welche Karosserie darauf sitzt, lässt sich anpassen. Das erste Beispielauto parkte in Paris und soll bald das Elektro-Derivat des Golf werden. Die zweite Stromstudie hatte die Form eines Bullis und stand in Detroit. In Shanghai gibt es nun Studie Nummer drei: Der Elektro-Baukasten stellt die Basis für ein SUV.

Das bekommt vier Türen und eine abfallende Dachlinie. VW beschreibt das Auto als CUV Coupé – ist ja gerade in Mode. Wichtig für den Hersteller: Zeigen, was alles mit dem Baukasten geht, möglichst unterschiedlich und breit gefächert. Genaue Daten und einen Namen nennt VW erst auf der Messe.

Bisher ist bekannt: Die Studie soll eine „große Reichweite“ bekommen und so weit fahren wie ein Benziner – auf Wunsch auch ganz allein: Die Studie bekommt einen vollautonomen Fahrmodus. Im Moment noch unrealistisch. Bis zum Marktstart des Elektro-SUV vermutlich aber schon greifbar.

Avatar von SerialChilla
Ford
70
Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 7 fanden den Artikel lesenswert.
Diesen Artikel teilen:
70 Kommentare: