ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zylinderkopfdichtung durch nach nur 100km - Warum??

Zylinderkopfdichtung durch nach nur 100km - Warum??

Themenstarteram 4. Juni 2012 um 21:23

Kopf ist plan, Anzugsmomente mit neuen Schrauben wurden eingehalten...nach ca. 100km trotzdem so ein kapitaler schaden. Materialfehler wegen Billig-Ware??

104-0741
Beste Antwort im Thema

Mit öl/wasser im gewinde kann man sich sogar das gewinde Sprengen und den Motorblock damit schrottreif machen.

Aber mal zum Planen: Wieviel wurde denn geplant? Verdichtung anheben + Zündung nicht in Ordnung, und dann am ende auch noch 95 Oktan sprit, kann schon zum klingeln und klopfen führen. Und nein, da kann E10 nichts dafür.

Gruß

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten
am 4. Juni 2012 um 21:54

elring ist keine Billigware........

........wenn es tatsächlich elring ist und kein Billig-Fake aus China ;)

 

Gruß SRAM

Themenstarteram 4. Juni 2012 um 22:06

ich hab´s im Fachhandel gekauft. War nur ne Frage. Worans kann´s gelegen haben?

Was fürn Auto? Was fürn Motor?

 

Wie Ist die Anzugs-Anleitung für diesen? War der Drehmomentschlüssel OK?

 

Der Steg links sieht ja ebenfalls extrem Scheiße aus...

 

Wurde die Dichtung hoch belastet bevor sie endfest angezogen wurde?

 

DoMi

 

Themenstarteram 4. Juni 2012 um 22:35

Astra F 1,4i NZ Motor.

Schrauben wurden korrekt angezogen nach Anleitung und in richtiger Reihenfolge...Werkzeug war auch in Ordnung...

Ich hab das schon öfter gemacht, ich hab keine Erklärung dafür...

Die Dichtung war natürlich neu...

Vielleicht ein Materialfehler? Kann ja auch vorkommen...

Zitat:

Original geschrieben von fs2190

Kopf ist plan,

Wie sieht es mit dem Block aus?

Themenstarteram 5. Juni 2012 um 9:12

Kopf muß ich noch checken.

Materialfehler hoffe ich eigentlich auch. Ich kann an den Metallringen um die Zylinderbohrung richtige Prägungen erkennen...vielleicht war sie wirklich schon beschädigt beim Einbau..

Die neue ist wieder von Elring. Die kuck ich mir genau an. Oder soll ich gleich eine von Opel nehmen??

Sieht mir mehr nach Klingelschaden aus . Ich würde auch Zündung und Kerzen überprüfen . Der Steg ist ja so schmal , daß an der Stelle kein Kühlwasser hinkommt . Also wirds da besonders heiß .

Gruß : Rostklopfer

am 5. Juni 2012 um 11:08

das wollte ich auch grad schreiben:

foto von kerzen und kolben ;)

wurde die auflage sowohl block als auch kopf penibel gereinigt?

Zitat:

Die neue ist wieder von Elring. Die kuck ich mir genau an. Oder soll ich gleich eine von Opel nehmen??

wenn elring nicht hält, tuts ne opel auch nicht.

wobei elring durchaus der opel-zulieferer sein könnte :D

folgefehler einer überhitzung?

Themenstarteram 5. Juni 2012 um 12:19

Zitat:

Original geschrieben von Rostklopfer

Sieht mir mehr nach Klingelschaden aus . Ich würde auch Zündung und Kerzen überprüfen . Der Steg ist ja so schmal , daß an der Stelle kein Kühlwasser hinkommt . Also wirds da besonders heiß .

Gruß : Rostklopfer

Was bedeutet Klingelschaden? Kann das vom E10 kommen? Die Kerzen sind uralt, muß ich zugeben. Und in der Verteilerkappe war sehr viel Abbrand, den ich mittlerweile entfernt habe. Die Teile mach ich auf jeden Fall neu. Kolben schauen gut aus, keine Ablagerungen oder so. Mittlerweile vermute ich, das ich vielleicht nicht richtig entlüftet habe.....

am 5. Juni 2012 um 13:10

hallo

sieht aus wie eindeutige überhitzung

luft im system ?

entlüftungsfehler ?

fzg nach montage im stand erst warmlaufen lassen bis thermostat öffnet und dann unbedingt wasserstand im ausgleichsbehälter beobachten, nochmals nachfüllen wenn erforderlich, dann erst losfahren fzg unter teillast bewegen, nicht vollast von anfang an, und immer temp. beobachten .

mfg andree

Klingelschaden bedeutet : örtliche Überhitzung durch z.B. einer Luftblase an der Stelle ,wo Wasser hingehört , oder wenn der Metallring um den Brennraum an einer Stelle zu nahe am Brennraum steht und somit überhitzt , sodaß das Gemisch sich statt an der Kerze schon, vor Erreichen desZündzeitpunktes an der Dichtung enzündet .Passiert auch bei zu niedrigem Wärmewert der Kerze ,oder durch glühende Ölkohle . Metallring der Kopfdichtung muß also immer ein Stück hinter der Zylinderwand stehen . Aber auch nicht zu weit, weil sonst Toträume enstehen , in denen nichts brennt (CH-Emission ) Ist der Kopf ( Brennraum) Serie oder bearbeitet ? Da werden schon mal Fehler gemacht .

Gruß : Rostklopfer

Hallo ins Forum,

Zitat:

Original geschrieben von sukkubus

wobei elring durchaus der opel-zulieferer sein könnte :D

davon kannst Du ausgehen. Elring gehört als Ersatzteilverkäufer zu ElringKlinger. Diese sind Partner für die Entwicklung und die Erstausrüstung für fast alle Autohersteller weltweit. Dazu gehört auch Opel.

Der Schaden dürfte m.E. auch von einer Überhitzung stammen und - wenn alles richtig montiert wurde - kann durchaus ein Materialfehler vorliegen.

Viele Grüße

Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zylinderkopfdichtung durch nach nur 100km - Warum??