ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Zwei Schäden am gleichen Tag

Zwei Schäden am gleichen Tag

Themenstarteram 22. November 2021 um 13:49

Wir haben einen recht kuriosen Schadensfall und ich bin mir nicht ganz sicher wie ich den am besten regeln soll.

Und zwar gab es morgens einen fremdverschuldeten Parkrempler am Heck mit ca. 1.000 € Schaden. Kurze Zeit später gab es dann einen selbstverschuldeten Unfall an der Front mit locker 3.000 € Schaden (Gutachter soll diese Woche kommen). Aufgrund des Alters des Wagens und dem Restwert dürfte der Frostschaden zu einem wirtschaftlichen Totalschaden führen. Aber was mache ich mit dem Heckschaden? Kann ich den trotzdem ganz normal regulieren? Was, wenn die Versicherung auch hier einen wirtschaftlichen Totalschaden draus machen will?

Ähnliche Themen
3 Antworten

Ich sage mal so.

Der erste fremdverschuldete Unfall wird repariert und der Wagen wertmäßig so gestellt wie vor dem Unfall.

Der zweite Unfall wird dann nach diesem Wert beurteilt. Je nach Fahrzeug und Alter kann es dann schon auf einen wirtschaftlichen Totalschaden hinauslaufen.

Zitat:

@BlueSkyX schrieb am 22. November 2021 um 13:49:53 Uhr:

Was, wenn die Versicherung auch hier einen wirtschaftlichen Totalschaden draus machen will?

Warum sollte die Versicherung das entscheiden dürfen?

Entweder es ist ein Totalschaden oder halt nicht, und die Feststellung welcher Fall vorliegt (und welche Werte für die Abrechnung zu Grunde zu legen sind!) solltest du dem Gutachter deines Vertrauens überlassen.

Gerade weil du offensichtlich unsicher bist welche rechtlichen Möglichkeiten du nun hast und befürchtest, etwaigen Kürzungsversuchen der Versicherung hilflos gegenüber zu stehen:

Lass die Abwicklung des ersten Schadens von jemandem übernehmen, der sich damit auskennt, nämlich einem passenden Anwalt deines Vertrauens.

Heckschaden mit Kostenvoranschlag einer Werkstatt abrechnen - bei einem Schaden um 1.000,- € ist das auch für die Versicherung die günstigste Methode.

Frontschaden war danach, ist also für die Abrechnung des ersten Schadens uninteressant.

Frage: Wenn der Frontschaden selbst (100%?) verursacht wurde, was soll dann ein Gutachter? Dir noch zusätzliche Kosten verursachen oder war der Wagen noch vollkaskoversichert? Dann wird der Gutachter von der Versicherung geschickt und wird bei seinem Gutachten den nicht behobenen Heckschaden berücksichtigen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Zwei Schäden am gleichen Tag