ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zuviel? Fehlerauslesung und Reparatur Kabelbruch 700 Euro

Zuviel? Fehlerauslesung und Reparatur Kabelbruch 700 Euro

Themenstarteram 26. April 2015 um 18:34

Hallo,

ich brauche Euren Rat.

Seat Ibiza 1.4 TDI wurde 1 Woche nicht gefahren. Stand draußen.Es gab in der Woche Sturm und Regen. Morgens war nach 10 Minuten Fahrt schluss...Motor Ruckelte von 80 auf 60 runter, mit zahllreichen Warnsignalen und Warnlampen.

Vom ADAC abgeschleppt und zu einer neuen Werkstatt. Der Werkstatt teilte ich meine Vermutung mit, da es den Sturm gab und der Wagen nicht bewegt wurde, dass Kabelbruch möglich ist oder durch den Sturm/Regen Wasser ein Bauteil beschädigt hat...Die Werkstatt suchte angeblich 7,2 Stunden, fand drei Kabel deren Isolierung beschädigt waren und das Kupfer gerausgelöst worden ist.

Die Rechnung soll nun 690 Euro betragen, davon Materialkosten 74 Euro.

Ist dies berechtigt?

Folgendes steht in der Rechnung:

504 Euro zzgl. MWST.:

Fehlerspeicherauslesen/Löschen

Motor zeitweise keine Leistung,

Diagnose erstellen,

Datenlisten lesen,

Starterbatterie und Lichtmaschine prüfen,

ABS Steuergerät freilegen,

Spannungsversorgung und Canbus Signal prüfen,

Kabelbaum Batterieseitig öffnen, Sicherungsträger Batterie erneuern

Es wurden 5 Sicherungen + Sicherungsträger ausgetauscht und die Kabel gelötet und isoliert.

1.Fehlerauslesung ergab 14 Fehler,ADAC hatte auch Batterie kurz abgeklemmt...

nach zurücksetzen nur noch 1 Fehler - 2 Fehlermeldungen,

Danke für Eure Hilfe.

Kann Euch auch ein Foto von den Kabeln hochladen.

Beste Antwort im Thema

Berechtigt? Kann man nicht so genau sagen!

Kannst du was dagegen machen? Nein!

E-Fehler sind ohne spezielle Fachausbildung schwer lokalisieren. Eine Mechanikerausbildung ist für mich (Elektroniker) keine ausreichende Ausbildung. Da geht Zeit drauf. Kaum eine Werkstatt hat wirklich Fachpersonal für sowas. Ich habe schon so oft Werkstätten an Lappalien scheitern sehen.

Du hast sicher kein Limit gesetzt. Jetzt kannst du noch so jammern, ohne dass das was bringt. Die Rechnung ist schon fast üblich für soetwas. Vor kurzem war ein User hier, der 250€ für ein Kabel gezahlt hat. (Von der Batterie für das Navi am Rückspiegel.)

MfG

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Ich denke, es hat keiner damit ein Problem mit einem Einsitzer zur Arbeit zu düsen. Problem hat man sicher eher damit, dass das in der Regel viel zu teurer Schrott ist, der einen dem Wetter aussetzt und keinen echten Nutzen bringt.

Solange es deutlich teurer ist, sich einen 2. Wagen anzuschaffen um damit zur Arbeit zu fahren, nutze ich meinen Großen sowohl für den Arbeitsweg und den privaten Gebrauch. Die meisten Familien, die weniger Geld haben, müssen sich einen großen Wagen anschaffen. Denn für beides ist kein Geld da. Doppelt Versicherung und Steuern kann sich auch nicht jeder leisten. Das Wechselkennzeichen wäre nach 1. Vorstellungen eine Erleichterung gewesen, wenn man nur für den "teureren" Wagen gelöhnt hätte. Die Gier der Politiker und Versicherungen hat dies aber zunichte gemacht. (Ich hätte mir einen kleinen sparsamen Cityflitzer gekauft! Aber nicht, wenn ich die Spritersparnis gleich in die Steuer und Versicherung pumpe! Am Ende zahle ich sogar drauf!)

Halbiere ich den Spritverbrauch durch Anschaffung eines Kleinwagens auf dem Arbeitsweg, spare ich 500-650€/Jahr. Davon muss Steuer + Versicherung, Wartung und Rücklage bezahlt werden. Das kommt nicht hin.

Wir hätten dann 3 Fahrzeuge! Es macht wenig Sinn, wenn meine Freundin dann mit dem Großen zur Arbeit fährt. Sie hat nur 7 km weniger als ich. (Sie hat jetzt einen 1.4er Focus!) Wir brauchen also 2 kleine Fahrzeuge + einen Großen!

MfG

Zitat:

@Mark-86 schrieb am 28. April 2015 um 16:02:19 Uhr:

der Nutzen von elektrischen Fensterhebern aus dem vorne rechts (und mein Auto hat 4 davon) hat sich bei mir bis heute nicht so richtig erschlossen...

Das wird sich schlagartig ändern, wenn Du mal Kinder hast, die hinten mitfahren.

cheerio

Zitat:

@där kapitän schrieb am 29. April 2015 um 10:55:44 Uhr:

Das wird sich schlagartig ändern, wenn Du mal Kinder hast, die hinten mitfahren.

Stimmt, da sind elektrische wo man den Stecker vom Schalter abziehen kann echt Gold wert :)

Und alleine ist das wie gesagt im Sommer echter Komfortgewinn schon per Fernbedienung alle Fenster runter lassen zu können damit die erste Hitze aus dem Auto kann. Das ist ja das ärgerliche an solchen "Spielereien", an viele kann man sich echt gewöhnen.

Und früher ging es zu viert im Käfer in den Urlaub, heute muss es dafür ein großer VAN sein. Auch da ändern sich die Ansprüche gewaltig über die Zeit.

Scheint ein normaler Preis zu sein, Elektronikprobleme kommen meist teuer!

Wenn hier Teile des Kabelbaums repariert werden müssen und vorher genau diagnostiziert werden muss, kommen solche Preise eben zu Stande.

Elektronikprobleme bei heutigen Autos sind der Albtraum eines jeden Mechatronikers. Desto höher die Fahrzeugklasse und mehr Ausstattung verbaut wird, destro aufwendiger und teurer wird es.

Zitat:

@Moers75 schrieb am 29. April 2015 um 11:44:07 Uhr:

Zitat:

@där kapitän schrieb am 29. April 2015 um 10:55:44 Uhr:

Das wird sich schlagartig ändern, wenn Du mal Kinder hast, die hinten mitfahren.

Stimmt, da sind elektrische wo man den Stecker vom Schalter abziehen kann echt Gold wert :)

Und alleine ist das wie gesagt im Sommer echter Komfortgewinn schon per Fernbedienung alle Fenster runter lassen zu können damit die erste Hitze aus dem Auto kann. Das ist ja das ärgerliche an solchen "Spielereien", an viele kann man sich echt gewöhnen.

Und früher ging es zu viert im Käfer in den Urlaub, heute muss es dafür ein großer VAN sein. Auch da ändern sich die Ansprüche gewaltig über die Zeit.

Hi,

Stecker abziehen? Ich bin eigentlich der Meinung bei den meisten Fahrzeugen lassen sich die Fenster vom Fahrersitz aus sperren. Ist zumindest bei meinem Mazda 6 von 2006 so. Per Knopfdruck sind die 3 Beifahrerfensterheber gesperrt.

Moderne Kindersitze würden in einen Käfer wohl gar nicht mehr reingehen ;) Aber beim Gepäck wäre ein bißchen weniger eigentlich wirklich wünschenswert.

GRuß tobias

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zuviel? Fehlerauslesung und Reparatur Kabelbruch 700 Euro