ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiger Zweitwagen gesucht (Budget ca. 9000€)

Zuverlässiger Zweitwagen gesucht (Budget ca. 9000€)

Themenstarteram 29. Mai 2017 um 11:46

Hallo zusammen,

ich hatte vor ein paar Wochen schon hier gefragt, konnte den alten Thread aber nicht ändern. Momentan sind wir im Urlaub, konnten daher etwas mehr Zeit in die Suche investieren und haben daher ein besseres Verständnis von unseren Erwartungen (z.B. auf keinen Fall Kleinstwagen wie Twingo, Up et.c):

Rahmenbedingungen:

- Zweitwagen primär für kurze Strecken (weite Strecken werden mit Firmenwagen erledigt)

- ca. 6000 km im Jahr erwartet

- Hund (mittlere Größe) und Kind müssen Platz haben

- Angebot vom Händler (außer es besteht noch Herstellergarantier) und nur Scheckheft gepflegte Wagen

- Baujahr ab 2009 (ungefähr)

- Ausstattung mindestens: ABS, ESP, Klima

- gerne gesehen: Sitzheizung, Freisprecheinrichtung

Herauskristallisiert haben sich:

- Golf 6 (1,4 80 PS)

- Ford Fiesta (1,25 82 PS)

- Seat Ibiza (normal, aber lieber ST, 1,2 75 PS und 1,4 86 PS)

- Hyundai i30 (1,4 99 PS)

- Mazda 3 (1,3 75 PS - nur sehr wenige Angebote in der Umgebung)

- Peugeot 207 SW (1,4 95 PS - sehr günstig zu haben)

- Ford Focus (1,0 101 PS - negativ der Turbo)

Momentan tendieren wir zum Golf. Ich hatte den Golf 6 einige Jahre als Firmenwagen (140 PS Diesel damals) und wir waren sehr zufrieden mit dem Wagen. Er ist etwas größer als die Kleinwagen und mit dem (wahrscheinlich etwas lahmen) 80 PS Motor scheinbar ziemlich zuverlässig. Negativ ist der Preis, der nen guten Tausender über den anderen liegt.

Spricht grundsätzlich etwas gegen die Fahrzeuge in der Auswahl? (z. B. sehr unzuverlässig)

Habt ihr Tipps für andere Fahrzeuge, die ich unbedingt beachten sollte?

Beispielfahrzeuge (100 km Umkreis PLZ 52080):

Peugeot 207

https://www.autoscout24.de/.../...0ecd-9098-4c23-a3ce-889e4824b10a?...

--> sehr günstig für das, was er bietet. Wie ist bei der Buareihe und dem Baujahr die Qualität? Über Google habe ich einen eher durchwachsenen Bericht von Autobild gefunden.

Golf 6

https://www.autoscout24.de/.../...284f-bb08-055e-e053-e250040ab481?...

i30

https://www.autoscout24.de/.../...1e63-c967-4174-9a4b-2b034dc6dda8?...

Mazda 3

https://www.autoscout24.de/.../...6e2c-d9fe-4d7e-9ccc-8fb41a6ed25a?...

Ford Focus

https://www.autoscout24.de/.../...6ac2-404b-41f1-93c8-ab20f4f2e756?...

Seat Ibiza

https://www.autoscout24.de/.../...31ec-879d-4dc9-8557-0aa92063bea0?...

Ford Fiesta

https://www.autoscout24.de/.../...70b1-1810-4023-8ba8-6c985e460bd9?...

Sobald ich aus dem Urlaub zurück bin (nächste Woche), wird der Kauf relativ schnell akut, da wir bereits einen potenziellen Käufer für unseren Seat Leon haben. Würde mich über eure Meinungen freuen.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. Juni 2017 um 15:38

Ich habe mir in den letzten Tagen ein paar Autos angeschaut. Erschreckend war bei einigen Händlern, wie unprofessionell der Betrieb war. Autos nicht aufbereitet, als "Scheckheftgepflegt" gelten scheinbar auch Autos, die irgend wann mal einen Stempel ins Scheckheft bekommen haben (mit langen Lücken dazwischen) etc. Dann hat zumindest ein Wagen noch richtig übel gerochen...Ich verstehe das nicht. Diese Menschen/Betriebe verdienen doch ihr Geld damit. Ich würde mich schämen ein Fahrzeug so anzubieten.

Heute hat es dann aber gepasst. Es ist ein Ford Fiesta von 2013 mit dem 101 PS EcoBoost Motor geworden. Ca. 48 tkm gelaufen, mit Sitzheizung, beheizbarer Frontscheibe, Freisprecheinrichtung, Tempomat, Lichtensor, Klimaautomatik. 15 Zoll Alufelgen, Multifunktionslenkrad und noch ein paar anderen Merkmalen. Inklusive neuer Inspektion, neuem TÜV, 1 Jahr Garantie (nicht Gewährleistung) und einem Satz fast neuer Winterreifen (Sommerreifen noch in super Zustand) für 9.900€. Ich habe lange gesucht und ein paar hundert Euro hätte man wohl noch sparen können, aber erstens ist der Motor im Fiesta nicht so oft zu finden wie die kleinen Motoren mit ca. 80 PS und zweitens habe ich keine Zeit/Lust/Nerven nach mehreren hundert KM Anfahrt ein Auto bei einem unseriösen Händler in schlechtem Zustand vorzufinden (ich habe bei den Händlern vorher immer vorher angerufen und mir alles wichtige bestätigen lassen). Bei diesem Händler (ca. 50km Anfahrt) hat aber alles gepasst, also auch der Eindruck des Autohauses an sich.

Der Wagen selbst fährt sich wirklich spritzig und erwachsen. Motor, Fahrwerk, Bremsen und Getriebe sind wirklich gut, finde ich. Die Optik ist von Außen ganz schick und ein wenig sportlich und Innen geht es auch. Wir finden die Mittelkonsole etwas seltsam, vom Design her. Ich hatte auf der Probefahrt auf jeden Fall Spaß und meiner Frau hat der Wagen auch gefallen. Dazu kam noch ein Verbrauch von unter 6 Litern und der Wagen kostet uns an Steuer und Versicherung ca. 350€ jährlich.

Noch einmal vielen Dank für eure Hilfe! Ich weiß, dass ich kein "leichter Fall" war, aber ihr habt mir sehr geholfen.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Den Punto gibt es auch als sehr nett gemachten Minivan, den Lancia Musa, z.b.:

https://www.autoscout24.de/.../...944d-74ec-424c-e053-e250040ad9e9?...

Ich würde den Peugeot 207 nicht aus dem Kandidatenkreis ausschliessen. Was soll eine Händlergarantie bei gerade mal 6000 km im Jahr bringen? Da sie ja eigentlich nur ein halbes Jahr gilt, hat man gerade mal für 3000 km eine Garantie - das wäre mir eigentlich nichts wert. ich würde den kaufen - unter der Bedingung, man kann damit vorher zum TÜV und der gibt grünes Licht und 2 Jahre frischen TÜV.

Nach dem halben Jahr Garantie zählt ja nur noch der Kaufpreis und der Zustand. Und beides scheint gut zu sein.

Themenstarteram 1. Juni 2017 um 11:39

Zitat:

@Roadmovie schrieb am 31. Mai 2017 um 19:19:19 Uhr:

Wenn ein Kleinwagen reicht - Was sagt deine Frau zu einem Fiat Punto als Neuwagen zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Der Punto ist zumindest ein recht schickes Auto und es gibt ihn in der Tat häufig zu guten Preisen. Wie sieht es da mit Qulität/Haltbarkeit aus? Sind bestimmte Motoren gar nicht zu empfehlen?

@olderich beim Yaris kommt für mich nur die aktuelle Generation infrage und da ist er zumeist erstaunlich teuer. Ich finde den Vorgänger (hatten meine Schwiegereltern) mit dem in der Mitte liegenden Tacho schrecklich. Die 100 PS haben sich angefühlt wie 50 und der Verbrauch war relativ hoch (aber noch im Rahmen). Die verschiebbare Rückwand war hingegen wirklich top!

@ricco68 hast recht, der 207 ist ein gutes Angebot und er bleibt in der Auswahl. Ich lege relativ viel Wert auf die Gewährleistung, weil ich bei einem 318d vor wenigen Jahren eine sehr schlechte Erfahrung gemacht habe. Die Gefahr der Steuerkettenprobleme kannte ich, das war aber auch nicht das Problem. Die Kupplung hat extrem gerupft (was laut Forum auch durch einen Tausch nicht immer dauerhaft zu beheben ist). Das war bei der Probefahrt nicht erkennbar, denn man kann, wenn man die Kupplung bei angezogener Handbremse im 3. Gang ordentlich schleifen lässt, den Effekt für ca. 100 km "abstellen". Das hat der Vorbesitzer scheinbar gemacht. Aber das konnte ich nicht beweisen und daher hatte ich keine Handhabe...das wäre beim Händler anders.

Ich denke ich werde den 207 und den Focus mit dem EcoBoost Motor anschauen, sobald es mir möglich ist (komme am Sonntag zurück aus dem Urlaub, Mo Feiertag, Di - Do Dienstreise, Freitag müsste gehen). Der 207 ist sehr günstig, der Ford reizt mich aber extrem (wobei der das Budget leicht überschreitet). In 1,5 - 2 Jahren wird meine Frau wieder arbeiten gehen und der Ford wäre auch für etwas Pendelei noch ein richtig gutes Auto (wobei das mit dem 207 natürlich auch ginge), denke ich. Zusätzlich glaube ich, dass der Motor deutlich angenehmer zu fahren ist, dank Turbo.

Themenstarteram 1. Juni 2017 um 11:58

Habe bei den Privatangeboten noch ein brauchbares Angebot gefunden:

https://www.autoscout24.de/.../...754e-c05a-b746-e053-e250040a7b84?...

Der hat garantiert genug Platz und noch bis 2019 Garantie. Dazu 8-fach bereift. Leider keine Sitzheizung und kein Tempomat, aber man kann nicht alles haben. TÜV und Inspektion gerade erst erledigt. Ist ebenfalls relativ nah am Wohnort. Der Motor soll relativ lahm sein, aber immerhin 19 PS mehr als der Basis-Golf.

am 1. Juni 2017 um 12:10

Zitat:

@KrayZeaM schrieb am 1. Juni 2017 um 11:58:21 Uhr:

Habe bei den Privatangeboten noch ein brauchbares Angebot gefunden:

https://www.autoscout24.de/.../...754e-c05a-b746-e053-e250040a7b84?...

Das Angebot finde ich nicht brauchbar, Basismodell mit 87tsd km von Privat um 9.200 - als Neuwagen bekommt man den schon ab 13.300. Die Garantie von Hyundai deckt nicht viel ab, da klagen viele, dass sie trotz Garantie für alles mögliche selbst zahlen sollen. Und vom PS Wert darfst du dich nicht blenden lassen, der ist trotzdem lahmer als ein Basisgolf.

Geräumig wäre auch dieser Fiat 500L, der Motor würde mich persönlich interessieren:

https://www.autoscout24.de/.../...1328-b2e0-45c3-88a2-d7ee17899f5c?...

Zitat:

@KrayZeaM schrieb am 1. Juni 2017 um 11:39:33 Uhr:

Zitat:

@Roadmovie schrieb am 31. Mai 2017 um 19:19:19 Uhr:

Wenn ein Kleinwagen reicht - Was sagt deine Frau zu einem Fiat Punto als Neuwagen zb: http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Der Punto ist zumindest ein recht schickes Auto und es gibt ihn in der Tat häufig zu guten Preisen. Wie sieht es da mit Qulität/Haltbarkeit aus? Sind bestimmte Motoren gar nicht zu empfehlen?

@olderich beim Yaris kommt für mich nur die aktuelle Generation infrage und da ist er zumeist erstaunlich teuer. Ich finde den Vorgänger (hatten meine Schwiegereltern) mit dem in der Mitte liegenden Tacho schrecklich. Die 100 PS haben sich angefühlt wie 50 und der Verbrauch war relativ hoch (aber noch im Rahmen). Die verschiebbare Rückwand war hingegen wirklich top!

@ricco68 hast recht, der 207 ist ein gutes Angebot und er bleibt in der Auswahl. Ich lege relativ viel Wert auf die Gewährleistung, weil ich bei einem 318d vor wenigen Jahren eine sehr schlechte Erfahrung gemacht habe. Die Gefahr der Steuerkettenprobleme kannte ich, das war aber auch nicht das Problem. Die Kupplung hat extrem gerupft (was laut Forum auch durch einen Tausch nicht immer dauerhaft zu beheben ist). Das war bei der Probefahrt nicht erkennbar, denn man kann, wenn man die Kupplung bei angezogener Handbremse im 3. Gang ordentlich schleifen lässt, den Effekt für ca. 100 km "abstellen". Das hat der Vorbesitzer scheinbar gemacht. Aber das konnte ich nicht beweisen und daher hatte ich keine Handhabe...das wäre beim Händler anders.

Ich denke ich werde den 207 und den Focus mit dem EcoBoost Motor anschauen, sobald es mir möglich ist (komme am Sonntag zurück aus dem Urlaub, Mo Feiertag, Di - Do Dienstreise, Freitag müsste gehen). Der 207 ist sehr günstig, der Ford reizt mich aber extrem (wobei der das Budget leicht überschreitet). In 1,5 - 2 Jahren wird meine Frau wieder arbeiten gehen und der Ford wäre auch für etwas Pendelei noch ein richtig gutes Auto (wobei das mit dem 207 natürlich auch ginge), denke ich. Zusätzlich glaube ich, dass der Motor deutlich angenehmer zu fahren ist, dank Turbo.

Der Punto ist ein gutes und vor allem sehr ausgereiftes Auto - er wird ja auch schon lange gebaut. Wir haben einen aus 2007 (also 10 Jahre alt) mit 100.000 Kilometern. Bis auf einen günstigen Simmering war da bisher nix dran.

Der Wagen fährt sich auch schön und ist angenehm leise auch bei hohen Geschwindigkeiten, wobei man dazu sagen muss, dass wir die 95 PS Version mit 6 Gang Getriebe haben.

Übrigens ist er in allen Punkten besser als der Ibiza, welcher meiner Meinung nach eine Riesen Enttäuschung ist. Gerade der kleine Benziner im Ibiza ist eine Zumutung: Sehr laut mit der Laufruhe eines alten Traktors...dachte erst es wäre ein Diesel :D

Es gibt ja auch noch die Kategorie der kleinen Kombis zB auf Basis des Fabia, Clio oder Mini. Letzterer heißt Clubman und war als 1. Generation (R55) nicht übermäßig gross, mehr auf Design als auf Praktikabilität ausgelegt. Vorteil: in Sachen Ausstattung war einiges machbar. Nachteil: ausser in der Versicherung kein günstiges Auto, wobei dank der gleichen Motoren wie im Citroën C3 nicht alles bei Mini gemacht werden muss. Auch hier die Saugbenziner (One, Cooper) wählen.

Themenstarteram 3. Juni 2017 um 11:14

Zitat:

@Roadmovie schrieb am 1. Juni 2017 um 12:10:40 Uhr:

 

Das Angebot finde ich nicht brauchbar, Basismodell mit 87tsd km von Privat um 9.200 - als Neuwagen bekommt man den schon ab 13.300. Die Garantie von Hyundai deckt nicht viel ab, da klagen viele, dass sie trotz Garantie für alles mögliche selbst zahlen sollen. Und vom PS Wert darfst du dich nicht blenden lassen, der ist trotzdem lahmer als ein Basisgolf.

Okay, danke für den Hinweis mit der Garantie!

@ricco68 der 500L gefällt uns leider auch nicht. Trotzdem danke für den Vorschlag!

@bermuda.06 lange gebaut wird er in der Tat schon. Hatte nur einige negative Berichte über die Langzeitqualität gelesen. Aber ich bin da immer skeptisch, weil die Quellen häufig nicht besonders seriös sind und man auch oft gegenteiliges liest. Aber trotzdem verunsichert es einen.

@Railey ja, diese kleinen Kombis fasse ich auch immer mehr ins Auge. Ich denke diese Klasse, oder ein Kompaktwagen wie Golf / Focus etc. sind wohl für uns am geeignetsten. Ganz ohne Emotionen sind zwar objektiv gesehen Autos wie 500L, Picasso, Roomster etc. am besten, aber wir mögen diese Art Auto einfach nicht. Ich mein, ich muss ihn ja quasi nie fahren ;) Aber ich verstehe meine Frau schon, die sagt, dass sie sich mit 29 noch zu jung für solche rein praktischen, aber dafür eher hässlichen, Autos findet. Naja, Menschen sind halt nicht immer logisch.

Ist der Clio (Kombi) denn ebenfalls okay, bezüglich Zuverlässigkeit? Ich finde da öfters mal brauchbare Angebote und der Wagen sieht auch einigermaßen gefällig aus. Aber ich glaub die Autobild hatte ihn im 100 tkm Dauertest und meinte, er sah nach 30 tkm schon schlechter aus als andere Autos am Ende des Tests. Defekte waren da nicht das Problem, sondern eher Materialqualität. Ich glaub in dem Test stand, dass das eher in Richtung Dacia geht, bei dann zu hohem Preis.

Themenstarteram 3. Juni 2017 um 11:19

Was haltet ihr von dem hier? Ausstattung ist gut, Preis ist okay, Platz hätten wir genug, Zahnriemen gerade erneuert. Optisch ist der auch okay.

https://www.autoscout24.de/.../...1100-0f10-41b7-8426-1e5d1cb21252?...

Will ja nicht mosern, aber wir reden jetzt die ganze Zeit von Klein- bis Kompaktwagen (so ca. Grösse Golf) und Du kommst hier mit einem 4.51m Trumm an... Ausser der bald fälligen HU und einem Typo bei der Leistungsangabe im Beschreibungstext fällt mir an dem Astra H-Angebot nichts auf, ausser: weshalb wurde der ZR schon gewechselt? Regulär wäre nach meiner Quelle für den Motor bis BJ 2010 alle 10J / 150tkm. Dir kann's recht sein, ich kann's nicht recht nachvollziehen.

Themenstarteram 3. Juni 2017 um 21:57

Ja du hast recht. Das ist nicht konsistent mit dem Astra Kombi. Bei der guten Beratung, die ihr hier leistet, darf man da auch mal mosern ;) Ich hab bei Autoscout einfach eine Suche (km, mind. Leistung, Umkreis, BJ, KM, ESP, ABS, Klima als Eckdaten) angelegt und der wurde mir heute gemeldet. Wurde halt ein wenig verunsichert, wegen Platz mit Kind etc und der Astra passt ganz gut. Es ist ja auch noch der 207 Kombi im Rennen, da wäre der Unterschied bei der Größe auch nicht mehr wild. Sollte ich mir den Astra anschauen, frage ich nach warum der ZR gewechselt wurde. Wahrscheinlich musste ne Dichtung o. ä. erneuert werden und dann hat man das gleich mit erledigt?!?

Nach wie vor finde ich aber den Focus mit dem 101 PS EcoBoost am interessantesten. Das ist schon ein ziemlich erwachsenes Auto und wenn meine Frau wieder arbeiten geht, ist der auf jeden Fall auch ein Auto um komfortabel zu pendeln. Die meisten Ibizas/Fiestas/Yaris etc. sind nicht deutlich neuer, haben nicht deutlich weniger gelaufen und immer schwächere Motoren (um 80 PS und ohne Turbo, also weniger Drehmoment), kosten aber "nur" ca. 1000 € - 1500 € weniger. Der Focus bietet meiner Meinung nach am meisten fürs Geld, nur ist er auch eigentlich über dem Budget...finde die Entscheidung einfach schwer, da ich immer entweder Firmenwagen fuhr, oder einen Neuwagen. Die Fahrzeuge waren immer gut Ausgestattet und hatten relativ "starke" Motoren. Mir fällt es daher extrem schwer einzuschätzen, was man braucht und was nicht. Der einzige Gebrauchtwagen, den ich jemals gekauft habe, war ein absoluter Reinfall.

Hmm, Grund für einen "vorzeitig" gewechselten Zahnriemen kann auch sein, dass das Auto schon 150 TKM drauf hat, aber der Tacho nur 90 TKM anzeigt...

Dieser Meriva gefällt mir gut, weiss nicht, wie weit weg der ist, sonst würde ich den vielleicht mal ansehen

https://www.autoscout24.de/.../...e4a7-469b-4844-98c9-f5d3d8db56ee?...

Themenstarteram 6. Juni 2017 um 16:11

Bin gerade auf Dienstreise und fast die ges. Zeit im Meeting, daher kurz angebunden. Dieses Angebot sieht gut aus. Hybrid wäre super in der Stadt, Prius soll ja sehr günstig im Unterhalt sein. Bin gerade in Frankfurt, daher hab ich mal hier gesucht.

Angebot:

https://www.autoscout24.de/.../...0e4a-cd9b-cf1b-e053-e250040a4713?...

am 6. Juni 2017 um 18:53

Zitat:

@KrayZeaM schrieb am 6. Juni 2017 um 16:11:20 Uhr:

Hybrid wäre super in der Stadt, Prius soll ja sehr günstig im Unterhalt sein.

Die Versicherung ist beim Prius leider teuer.

Themenstarteram 6. Juni 2017 um 21:14

Oh, okay. Das hätte ich gar nicht gedacht. Ich ging davon aus, dass die Leute damit eher "herumtuckern" und daher weniger Unfälle als im Durchschnitt bauen. Diesen hässlichen Wagen fahren doch wohl auch eher ältere Personen.

Wie ihr ja schon gemerkt habt, legen wir schon etwas Wert auf die Optik. Daher fallen einige Autos raus. Der Prius ist nur drin, weil wir von dem Konzept eines Hybridautos für die Stadt überzeugt sind. Da gibt es ja quasi gar keine Auswahl mehr (bei unserem Budget). Ist halt ein wenig Idealismus...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiger Zweitwagen gesucht (Budget ca. 9000€)