ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiger, sparsamer Kombi für 30tkm jährlich gesucht.

Zuverlässiger, sparsamer Kombi für 30tkm jährlich gesucht.

Themenstarteram 9. März 2016 um 23:15

Hallo!

Mein Schwager fährt derzeit einen Ford Focus I mit einem 1,8TDDi Motor und hat derzeit 363tkm auf der Uhr. (Sein erster Focus hat 420tkm geschafft)Jetzt läuft im Mai der TÜV ab. Für ca.1200-1500€ könnte er wieder einen TÜV bekommen.

Jetzt hat er mich gefragt was er machen soll? Bzw. welches Auto er sich dann kaufen soll? (Bin einfach etwas mehr Auto interessiert).

Ein Ford Focus II soll es auf keinen Fall werden. (Seine Frau hat so einen mit 1,6TDCI Motor, mit all den bekannten Problemen wie Turbolader, alle 120tkm DPF wechsel , Additiv auffüllen etc. Das würde er gerade noch in Kauf nehmen aber diese ständigen Elektrikdefekte nerven ihn nur noch, ständig entladene Batterie. Bisher konnte kein Boschdienst, kein Fordhändler diese Probleme beheben.).

Das wichtigste ist für ihn die Zuverlässigkeit. Das Fahrzeug sollte für hohe Kilometerzahlen gut sein und natürlich sparsam sein.

Am liebsten wäre ihm ein Diesel ohne Turbo und ohne Direkteinspritzung.

Ausstattungswünsche: 4 Räder, Lenkrad, evtl. noch Klima ansonsten keine!

Fahrprofil: 20% Autobahn, 15% Stadt, Rest Landstrasse

Budget: max. 4000 - 5000 €

Ich hätte ihm einen Astra H 1,3CDTI empfohlen

Ähnliche Themen
18 Antworten

Ohne turbo Wirst du kaum einen finden. Die Dinger sind auch wahnsinnig lahm. Der. Caddy, polo, lupo zum Beispiel hat noch einen sdi Motor. Vergesse aber nicht, dass du ihn keine größere Stadt damit kommst wegen der Plakette. Auch der astra hat turbo und direkt Einspritzung. Das ist eben seit gut 20 jahren Standard.

.richtig, Diesel ohen Tubo gibts keine, bzw. nur noch als "Youngtimer"

Wwie schauts mit einen Alfa Romeo 156 1.9er JTDm (von 105 bis 140-PS) aus ?

Die Motoren sind für Ihre unverswüstlichkeit ja bekannt, Verarbeitung, ist o.k.

bzw. besser als beim Ford und, Rost, etc. kein Thema..

Also, alles in allem sofern mann sich von den alten Image befreien kann,

ein durchaus tolles Autos, dazu presiwert.

Grüne Plakette hat er auch noch (die meisten) da sie über einen DPF verfügen,

der aber nicht so "nervig" freigbrannt werden muss.. wie bei heutigen Autos

Grüße

Octavia Kombi 1.9 TDi.

Themenstarteram 10. März 2016 um 19:39

Natürlich gibt es keine Diesel ohne Turbo mehr. Mein Schwager steht auf puristische Fahrzeuge. Er hält jegliche Elektronik für überflüssig

am 10. März 2016 um 19:53

Wieso denn zwingend ein Diesel? Focus MK2 1.6 oder aufwärts als Benziner?!

Mir wurde hier nahegelegt, dass die in deinem Preisbereich verfügbaren Dieselmotoren tendenziell häufiger wegen Reparaturen in die Werkstatt müssen als Benziner. Dann ist eine "Ersparnis" auch flott wieder weg.

Ich lokalisiere das dringendere Problem Deines Schwagers beim Groschengrab seiner Frau. Was er sich an seinem Wagen spart - den er wohl zwingend für die Arbeit braucht -, verbrennt er mit fortlaufenden, unplanbaren Reparaturen am zweiten Fokus. Würde jenen ersetzen und seinen halt nochmals durch den TüV würgen.

Fürs Fahrprofil könnte ein Benziner tatsächlich passen. Auch ein robuster Toyota Prius Hybrid wäre nicht verkehrt.

Themenstarteram 11. März 2016 um 22:34

Bei 30tkm und dem Fahrprofil Benziner? Ab wann sollte man dann einen Diesel kaufen?

@Railey: Toyota Prius gibt es aber nicht als Kombi, oder?

Diesel ist nicht nur ab xxtkm einfach besser, sondern den Benzinern va bei viel AB-Anteil mit zügigem Tempo überlegen. Hier ist der AB-Anteil eher gering und da Du den phlegmatischen 1.3er empfehlen würdest, scheint eher gemütliche Fahrweise angesagt zu sein. Da ist auch ein Benziner konkurrenzfähig. Zudem ist die Auswahl an tauglichen Fz mit nicht zu hohen Laufleistungen für das Budget recht begrenzt, wäre also sinnvoll, Alternativen im Auge zu behalten.

Der Prius hat ein Schrägheck mit großer Heckklappe.

Themenstarteram 18. März 2016 um 20:53

@freivonzusatzstoffen Mein Schwager ist absoluter Dieselfan. Hab ihm mal Benziner vorgeschlagen. War völlig sinnlos!

Reparieren lassen?!

Themenstarteram 29. März 2016 um 19:01

Was ist eigentlich von Renault Laguna/Megane zu halten?

Zitat:

@bovett schrieb am 29. März 2016 um 19:01:27 Uhr:

Was ist eigentlich von Renault Laguna/Megane zu halten?

Der 1.5dci Motor gilt als besonders zuverlässig, der wird ja sogar jetzt noch von Mercedes zugekauft.

Der Laguna ist qualitativ viel besser als der Megane und den Mehrpreis imo auf jeden Fall wert. Beim Laguna würd ich auf jeden Fall auch die Fließhecklimusine in die Suche einbeziehen, der Kofferraum ist fast gleich groß wie beim Kombi, die Heckklappe sogar noch größer und die Preise meist niedriger.

 

Edit: gilt aber nur für die Modelle ab 2008, die Vorgänger sind nicht empfehlenswert (heftige Probleme)

Themenstarteram 25. August 2016 um 23:45

Mein Schwager hat seinen Fokus noch einmal durch den TÜV gebracht. Allerdings hat sich heute die Einspritzpumpe verabschiedet.

Beim Opel Astra H mit 1,7 (110PS) was gibt des bei diesem Motor zu beachten?

Angeblich soll es einen zuverlässigen 1,9 l Motor im VAG-Konzern geben. Es gibt diesen ja mit 100, 105, 110Ps. Welcher ist der zuverlässigste?

Zitat:

@bovett schrieb am 9. März 2016 um 23:15:39 Uhr:

Am liebsten wäre ihm ein Diesel ohne Turbo und ohne Direkteinspritzung.

...

Angeblich soll es einen zuverlässigen 1,9 l Motor im VAG-Konzern geben. Es gibt diesen ja mit 100, 105, 110Ps. Welcher ist der zuverlässigste?

Dann such nach einem SDI (irgendwas um die 60-70PS).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Zuverlässiger, sparsamer Kombi für 30tkm jährlich gesucht.