ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Zusatzvertrag Regressanspruch bei Überführung/Ummeldung KFZ wg. Corona (14 Tage)

Zusatzvertrag Regressanspruch bei Überführung/Ummeldung KFZ wg. Corona (14 Tage)

Themenstarteram 14. Mai 2020 um 11:54

Guten Tag.

Sorry für den neuen Beitrag.

Aber ich möchte dieses Problem genau schildern.

Aufgrund Corona, bekommt man aktuell sehr schwer Termine zur Ummeldung.

Mein Käufer kann das von mir gekaufte Auto also erst in ca. 14 Tagen ummelden.

Er fährt also 14 Tage mit meiner Versicherung (TK).

Er versichert mir zwar, bis zur Ummeldung das Auto nicht zu bewegen, doch möchte ich mich absichern.

Bei einem Unfall, werde ich als Verkäufer ja zurück gestuft.

Also in Zukunft beim Neuwagen höhere Beiträge.

Dieses Problem möchte ich mit einem Zusatzvertrag absichern.

Ist jemand ein Mustervertrag bekannt, um leichter Regressansprüche an den Käufer/Unfallverursacher zu stellen?

Verkaufe mit einem ADAC Kaufvertrag.

Besten Dank

Ähnliche Themen
7 Antworten

Zitat:

@tomml1970 schrieb am 14. Mai 2020 um 11:54:28 Uhr:

Verkaufe mit einem ADAC Kaufvertrag.

Da gibt's auch ein Veräußerungsformular in dem Datum und Uhrzeit eingetragen werden.

Das schickst du an die Zulassungsstelle und die Versicherung (diese geht dann auf den Käufer über).

Wenn der Käufer das eh nicht bewegt, kannst das auch abmelden und er fährt mit entsiegeltem Kennzeichen am Tag der Abmeldung zurück (vorausgesetzt es gibt Abmeletermine, bzw. das geht schon online bei deinem Auto).

Gruß Metalhead

So isses :)

Ist kein Problem.

Du wirst nicht zurückgestuft wenn Du Tag und Uhrzeit der Übergabe im KV festgehalten und den Schrieb Deiner Versicherung übermittelt hast.

Ich gehe davon aus dass Du das Auto bereits angemeldet verkauft und der Käufer damit nach Hause gefahren ist. Richtig so?

So wie andere bereits geschrieben haben: Du als Verkäufer hast in dem Moment des Verkaufes und der Übergabe keine (aktuelle) Versicherung mehr; diese erlischt in exakt diesem Moment...!

Ergo ist der Käufer für alle Versicherungsvorkommnisse in der Sekunde danach bereits verantwortlich...; sehe diesbezüglich also gar kein Problem!

Bis auf die anfallende Prämie und die etwaige Schererei, wenn denn etwas beim Käufer schief geht (Unfall, Ticket usw)

Das du die Zulassungsstelle informieren musst, kannst du im Kleingedruckten des Fahrzeugscheins nachlesen.

Zitat:

@steini111 schrieb am 15. Mai 2020 um 18:07:20 Uhr:

Bis auf die anfallende Prämie und die etwaige Schererei, wenn denn etwas beim Käufer schief geht (Unfall, Ticket usw)

Prämien mußt du nicht mehr leisten.

Scherereien kannst nie verhindern, selbst wenn die Kiste abgemeldet verkauft wird und 3 Tage später ausgeschlachtet im Wald steht klopft die Polizei bei dir an (weil du der letze eingetragene Halter bist).

Gruß Metalhead

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Zusatzvertrag Regressanspruch bei Überführung/Ummeldung KFZ wg. Corona (14 Tage)