ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Zündkerzenwechsel wurde bei Inspektion nicht durchgeführt - Bitte um eure Einschätzung

Zündkerzenwechsel wurde bei Inspektion nicht durchgeführt - Bitte um eure Einschätzung

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 24. Februar 2021 um 11:04

Hallo zusammen,

ich habe schon gesucht und gegooglet und einiges gefunden, aber nichts, was wirklich auf mich zutrifft. Kurz zu meinem Fahrzeug:

Golf 7

EZ: 05/2013

Motor: 1.4 TSI ACT (140 PS)

MKB: CPTA

Laufleistung: 97.000 km

Im Januar stand nun die Inspektion an und die ist auch bei VW gemacht worden. Der letzte Zündkerzenwechsel war bei 55.000 km im Oktober 2016. Ich hätte jetzt erwartet, dass dann bei der Inspektion im Januar 2021 auch die Zündkerzen mit gewechselt werden, da diese soweit ich weiß nach 60.000 km oder aber nach 4 Jahren gewechselt werden müssen, je nachdem, was als erstes eintritt. Darauf angesprochen sagte man mir, dass die Zündkerzen noch gut seien und nicht gewechselt werden müssen. Als Grundlage dafür dass sie gut sind, wurde das TÜV-Ergebnis (TÜV wurde zusammen mit der Inspektion gemacht) genannt, wo Abgaswerte etc. alle völlig in Ordnung seien (was auch stimmt). Ich würde nun eigentlich darauf vertrauen, dass das stimmt, jedoch hat der Wagen einen relativ hohen Kraftstoffverbrauch aus meiner Sicht. Ich hatte bis vor kurzem denselben Wagen nur ohne(!) ACT, der ist mir jedoch leider zu Schrott gefahren worden, sodass ein Ersatz her musste. Mein alter Wagen mit 140 PS 1.4-TSI-Maschine hat im Langzeitverbrauch ca. 5,4 l gebraucht, der aktuelle Wagen mit ACT jetzt jedoch 6,4 l. Das passt finde ich irgendwie nicht ganz zusammen und deswegen habe ich Bedenken, dass die Zündkerzen vielleicht doch nicht mehr so gut sind, wie behauptet wird und ein Wechsel sinnvoll wäre. Im Grunde würde ich das einfach machen, nur ist auf dem Wagen noch Garantie, sodass ich das in einer Werkstatt machen lassen muss, was 160 Euro kosten soll.

Wie seht ihr das?

Danke schon mal an alle für eure Antworten und Hilfe.

Liebe Grüße,

D-Fens_92

Ähnliche Themen
17 Antworten

Zündkerzen werden nach gefahrenen Km und nicht nach Zeit gewechselt.

Und was den Verbrauch bzw. den Spritvergleich mit einem anderen Fahrzeug betrifft habe ich so meine Zweifel in Bezug auf die Berechnung. Messe ich den Verbrauch, so immer von Volltanken zu Volltanken mit jeweiligem notieren des Tachostandes. Ohne Berücksichtigung der Witterungsverhältnisse und ob Kurz - Langstrecken gefahren wurden. Was ja auch einen Entscheidenden Einfluss auf den Verbrauch hat.

MfG kheinz

VW gibt Wechsel nach spätestens 4 Jahren vor

Die Kerzen haben jetzt gut 42Tkm Laufleistung

Ich denke ich würde sie noch 15000km drin lassen

Zitat:

@crafter276 schrieb am 24. Februar 2021 um 11:46:51 Uhr:

Zündkerzen werden nach gefahrenen Km und nicht nach Zeit gewechselt.

Und was den Verbrauch bzw. den Spritvergleich mit einem anderen Fahrzeug betrifft habe ich so meine Zweifel in Bezug auf die Berechnung. Messe ich den Verbrauch, so immer von Volltanken zu Volltanken mit jeweiligem notieren des Tachostandes. Ohne Berücksichtigung der Witterungsverhältnisse und ob Kurz - Langstrecken gefahren wurden. Was ja auch einen Entscheidenden Einfluss auf den Verbrauch hat.

MfG kheinz

Der Zündkerzentausch ist bei VW nach 60.000 Km oder 4 Jahren, je nachdem was zuerst eintritt. ;)

Was man nach der Garantie privat macht steht hier nicht zur Diskussion.

MfG

ICE-Sprinter

am 24. Februar 2021 um 12:26

Evtl. wollte die Werkstatt Dir unnötige Kosten ersparen?

Die Kerze kostet als unverb.Preisempfehlung € 17,80 + Mwst. p. Stück.

Aber bei der Laufleistung hätte ich sie mit gewechselt, oder zumindest mit dem

Kunden drüber gesprochen.

Wenn Inspektion angezeigt ist und der Kerzenwechsel steht demnächtst an, wird jede gute VW Werkstatt den Kerzenwechsel der bald ansteht vorziehen und bei der Inspektion mit machen ! Könnte ja sein, das du bald 120.000 km auf der Uhr hast (Kerzenwechsel !), und die nächste Inspektion ist noch in weiter Ferne.

Insofern es bei VW extra Angebote gibt, für Fahrzeuge die älter als 5 Jahre sind.

Themenstarteram 24. Februar 2021 um 13:12

Danke erstmal für eure Antworten :)

Es ist so, dass ich den Gebrauchtwagen beim VW-Händler gekauft habe im Januar und dort eben auch TÜV und Inspektion (gratis sozusagen, da im Kaufpreis enthalten) mit gemacht wurden. Nachdem was ihr so schreibt wirkt es für mich so, dass die Werkstatt hier eher Kosten sparen wollte bei den Zündkerzen, da diese nicht ganz billig sind. Ich verstehe das Zeitintervall so, dass damit Kurzstreckenfahrzeuge berücksichtigt werden sollen, wo der Wagen nie wirklich warm wird und die Zündkerzen nicht freibrennen können. Und die 60.000 km, dass die Kerzen dann tatsächlich bei ausgeglichenem Fahrprofil verschlissen sind.

Themenstarteram 24. Februar 2021 um 13:15

Und das mit der Verbrauchsermittlung ist interessant, danke für den Hinweis. Ich habe hier immer blind dem Langzeitverbrauch aus dem Bordcomputer getraut (über die letzten 5000 km glaube ich ), aber scheinbar messen diese Dinger nicht allzu genau bzw. kommt es zu Abweichungen zwischen dem Wert den man sich an der Tankstelle selbst errechnet und dem tatsächlich angezeigten Wert.

Der Einzige, der es richtig gesagt hat, ist ICE-Sprinter. Wechsel der ZK alle 4 Jahre/60.000 km, was zuerst eintritt. Fakt ist, daß die VW-Werke falsch gehandelt hat, denn eigentlich hätten diese schon im Oktober 2020 gewechselt werden müssen, was auch im Rahmen einer Inspektion als Zusatzarbeit günstiger sein kann.

Bei ahw-shop bestellen und tauschen lassen.

Ja, er wollte sich wahrscheinlich die Kerzenwechsel sparen. Anscheind legt er keinen Wert auf Kundenbindung. Bei den Kerzen ist es genau so wie mit der Bremsflüssigkeit dia ja alle 2 Jahre gewechselt werden soll, das sind alles Sicherheitsaspekte die man einhalten sollte, die Kerzen werden ja auch nicht nach über 60.000km Laufleistung schlagartig schlecht. Und das man mit Kerzen die etwas über den Wechsel sind, 1 Liter mehr braucht glaube ich eher nicht.

Zitat:

@D-Fens_92 schrieb am 24. Februar 2021 um 13:12:11 Uhr:

Danke erstmal für eure Antworten :)

Es ist so, dass ich den Gebrauchtwagen beim VW-Händler gekauft habe im Januar und dort eben auch TÜV und Inspektion (gratis sozusagen, da im Kaufpreis enthalten) mit gemacht wurden. Nachdem was ihr so schreibt wirkt es für mich so, dass die Werkstatt hier eher Kosten sparen wollte bei den Zündkerzen, da diese nicht ganz billig sind.

@D-Fens_92

Dann fährst Du halt zu diesem VW-Händler und forderst ihn auf die Zündkerzen zu wechseln, wie es halt nach VW-Inspektionsplan vorgesehen ist und nicht seiner Meinung nach. Schließlich hast Du das im Kaufpreis mitbezahlt, wie Du ja geschrieben hast.

Themenstarteram 24. Februar 2021 um 13:48

Dann werde ich es machen lassen in einer Werkstatt, dann bin ich abgesichert falls der Gebrauchtwagen-Garantiefall eintreten sollte und mache es das nächste Mal dann wieder selber. Etwas schade, weil ich noch alle Teile von meinem alten Wagen (Also Abzieher und Zündkerzen) Hier habe, aber zu dem Wechsel beim alten sollte es ja infolge des Unfalls nicht mehr kommen. Machen lassen ist aber wohl sicherer, alles andere wäre am falschen Ende gespart vermutlich

Danke euch und bis denn :)

Du hast den Wagen erst vor einem Monat im tiefsten Winter gekauft und wunderst Dich über den Verbrauch? Meiner verbraucht im Winter locker 1 Liter mehr als sonst, auch wegen den Reifen. Also ich würde mir da gar keine sorge machen. Eventuell die Werte im Bordcomputer wieder auf Null setzen und auf dem Sommer warten...:cool:

Der Händler macht für den Käufer das was gemacht werden muss (wenn es im Inspektionsplan auch so steht kann er VW Richtlinien nicht ignorieren) wenn der Käufer nichts dafür zahlt, mehr nicht. Das ist normal.

Du kannst gern im Netz die Kerzen selbst kaufen, fährst dann zu einer freien Werkstatt damit und lässt die einbauen. Solange Du keinen V12 fährst kostet das nicht die Welt...

Zitat:

@Breton schrieb am 24. Februar 2021 um 13:56:56 Uhr:

Du hast den Wagen erst vor einem Monat im tiefsten Winter gekauft und wunderst Dich über den Verbrauch? Meiner verbraucht im Winter locker 1 Liter mehr als sonst, auch wegen den Reifen. Also ich würde mir da gar keine sorge machen. Eventuell die Werte im Bordcomputer wieder auf Null setzen und auf dem Sommer warten...:cool:

Der Händler macht für den Käufer das was gemacht werden muss (wenn es im Inspektionsplan auch so steht kann er VW Richtlinien nicht ignorieren) wenn der Käufer nichts dafür zahlt, mehr nicht. Das ist normal.

Du kannst gern im Netz die Kerzen selbst kaufen, fährst dann zu einer freien Werkstatt damit und lässt die einbauen. Solange Du keinen V12 fährst kostet das nicht die Welt...

Der VW-Händler hat aber die VW-Richtlinien ignoriert, denn nach 8 Jahren ist ein Zündkerzentausch vorgesehen, egal wie gut die 4 Jahre alten Zündkerzen noch sind. Warum sollte dann @D-Fens_92 die Zündkerzen selber kaufen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Zündkerzenwechsel wurde bei Inspektion nicht durchgeführt - Bitte um eure Einschätzung