ForumB-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. zu wenig Öl - Motorschaden

zu wenig Öl - Motorschaden

Themenstarteram 25. März 2008 um 20:35

Hallo, ich habe richtig Mist gebaut und zu selten (eigentlich nie) den Ölstand bei meinem Fiesta 1.3 Bj 1996 geprüft. Bin dann ca. 500 m mit viel Geräuschen und kaum Öl gefahren. Der ADAC-Mann hat ihn dann wieder zum Laufen gekriegt, meinte aber, der Motor hätte einen Knacks bekommen. Der Fiesta zieht noch ganz gut, macht aber bei einer bestimmten Drehzahl so ein schlagendes Geräusch. Wenn man dann schaltet, ist es wieder OK. Kann man mit so einem Schaden noch eine Weile fahren (und was ist eine Weile?) oder fliegt einem irgendwann der Motor um die Ohren?

Ähnliche Themen
23 Antworten

Klingt nach einem Lagerschaden.

Irgendwann macht es Boom und das war es dann.

Wie lang ist eine Frage die dir so keiner wirklich beantworten kann.

Der kann in den nächsten paar Metern hoch gehen oder erst in 50tkm.

Da steckt keiner drin.

hat die leuchte nie ab un zu mal geflackert beim fahren oder paar sek nach dem start?? 

Wahrscheinlich schon, aber wie Frauen halt manchmal so sind:

"Wat leuchtet denn da? Das ist aber schön rot! Toll!";)

Entschuldige, aber den konnt ich mir einfach nicht verkneifen!!:D

Zitat:

Original geschrieben von knüppel74

Wahrscheinlich schon, aber wie Frauen halt manchmal so sind:

"Wat leuchtet denn da? Das ist aber schön rot! Toll!";)

Entschuldige, aber den konnt ich mir einfach nicht verkneifen!!:D

 

nicht gerade freundlich aber ich muss doch ein wenig schmunzeln:p

Zitat:

Original geschrieben von Fiesta-Jens

Zitat:

Original geschrieben von knüppel74

Wahrscheinlich schon, aber wie Frauen halt manchmal so sind:

"Wat leuchtet denn da? Das ist aber schön rot! Toll!";)

Entschuldige, aber den konnt ich mir einfach nicht verkneifen!!:D

nicht gerade freundlich aber ich muss doch ein wenig schmunzeln:p

Ähnliches hab ich aber wirklich schon erlebt!

Ist ja auch nich böse gemeint von mir!

Männer können DAS aber auch ganz gut!:rolleyes:

Jetzt habt ihr sie verschreckt und sie antwortet nicht mehr!;)

Themenstarteram 27. März 2008 um 22:13

Hallo,

ihr habt mich nicht verschreckt und ich verstehe, dass ihr so richtig Spaß hattet. Habe aber wohl nicht erwähnt, dass das verflixte rote Lämpchen nie gebrannt hat und damit meine ich nieieieieieie, weil es leider defekt war, bevor ich den Fiesta gebraucht gekauft habe. Bin scheinbar blöd aber soooo blöd dann doch wieder nicht! Schönen Abend noch und danke für die vielen hilfreichen Tipps!:p

Selbst WENN das rote Lämpchen brennt, ist es meist zu spät. Die Lampe geht erst an wenn der Öldruck zu niedrig ist und NICHT wenn der Füllstand unter eine bestimmte Grenze fällt! Ich glaube, sie leuchtet erst, wenn nur noch 0,5l im System sind. Kann ich jedoch nicht sagen, habe ich noch nicht ausprobiert;)

Zitat:

Original geschrieben von Fiesta Fun

Selbst WENN das rote Lämpchen brennt, ist es meist zu spät. Die Lampe geht erst an wenn der Öldruck zu niedrig ist und NICHT wenn der Füllstand unter eine bestimmte Grenze fällt! Ich glaube, sie leuchtet erst, wenn nur noch 0,5l im System sind. Kann ich jedoch nicht sagen, habe ich noch nicht ausprobiert;)

Das hat mit der Menge nur indirekt zu tun, die Warnlampe geht wie schon gesagt unter einem gewissen Druck an und dann ist es schon sehr kritisch!

Aber ich denke, wenn man - gerade bei älteren Autos - sofort den Motor ausmacht und Öl nachkippt, kann man bestimmt das schlimmste verhindern!

Aber wenn die Lampe selbst im Eimer ist - dann gute Nacht!

Da hilft nur: öfter mal den Ölstand kontrollieren! :D

Dass zu vergessen, passiert Dir bestimmt auch nie wieder, was, Bine?

Themenstarteram 28. März 2008 um 14:06

Zitat:

Original geschrieben von knüppel74

Zitat:

Original geschrieben von Fiesta Fun

Selbst WENN das rote Lämpchen brennt, ist es meist zu spät. Die Lampe geht erst an wenn der Öldruck zu niedrig ist und NICHT wenn der Füllstand unter eine bestimmte Grenze fällt! Ich glaube, sie leuchtet erst, wenn nur noch 0,5l im System sind. Kann ich jedoch nicht sagen, habe ich noch nicht ausprobiert;)

Das hat mit der Menge nur indirekt zu tun, die Warnlampe geht wie schon gesagt unter einem gewissen Druck an und dann ist es schon sehr kritisch!

Aber ich denke, wenn man - gerade bei älteren Autos - sofort den Motor ausmacht und Öl nachkippt, kann man bestimmt das schlimmste verhindern!

Aber wenn die Lampe selbst im Eimer ist - dann gute Nacht!

Da hilft nur: öfter mal den Ölstand kontrollieren! :D

Dass zu vergessen, passiert Dir bestimmt auch nie wieder, was, Bine?

Themenstarteram 28. März 2008 um 14:16

Danke, Knüppel74. Ich kontrolliere jetzt bei jedem Tanken. Es sieht so aus, als ob der überhaupt kein Öl verbraucht !? :eek:Wenn ich aber dann doch mal etwas nachfüllen muss, stehe ich vor der nächsten "Herausforderung": Der Fiesta BJ 96 hat einen Steckverschluss am Öltank, der sich (zumindest von mir) mal so gar nicht öffnen lassen will.:mad: Der ADAC-Mann meinte, dann müsse ich damit immer zur Werkstatt. Ist das die "einzig wahre Wahrheit" oder gibt es da nur einen Trick, den ich mal wieder nicht beherrsche? :confused:Für einen kleinen Tipp bin ich auch hier sehr dankbar. :D

L.G. Bine19

Der Tankwart hilft bestimmt auch gerne, wenn mal Öl nachgefüllt werden muß, sollte auch kein Problem sein wenn das Öl nicht von der Tankstelle ist.

und Ölstand prüfen sollte ja jetzt klappen:p

von Min bis Max ist ja fast ein ganzer Liter, also sollte der Spielraum auch bis zur nächsten Tankstelle reichen, falls der eine mal keine Lust hat.

Aber Vorsicht zu viel Öl also über Max mag der Motor auch nicht und wenn der Wagen vorher lief dauert es ein bißchen bis dass das Öl wieder in der Wanne ist. Also nicht direkt bis Max. befüllen es darf auch genau dazwischen liegen.

Gruß PT

Im normalfall verbraucht ein Auto auch sehr wenig Öl, normal sind bei den Fiestas so um die 0.5-1L auf 1000km, bei vielen auch weniger, ist also nicht verwunderlich, dass man bei den einzelnen Tankgelegenheiten kaum oder garkeinen Unterschied merkt.

Ich persöhnlich guck´ immer alle 1-2 Monate mal nach was die Brühe so macht, öfter nachzugucken kann natürlich nie schaden, aber dazu muss man auch erstmal die Muße haben ;)

Alle 1-2 Monate? Ich gucke den alle 2-3 Wochen nach. Naja, mein Motor frisst zum Glueck in einem Jahr sich nicht einmal von Max auf Min.

Deine Antwort
Ähnliche Themen