ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Zentralverieglung schließt nicht

Zentralverieglung schließt nicht

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 4. November 2017 um 18:48

Moin !

Meine ZV schließt nach der heutigen fahrt nicht ! Wenn ich den Schlüssel im Türschloss drehe schließt bloß die Fahrertür. Wenn ich allerdings den Knopf für das Schließen aller Türen ,neben den Fensterhebern, drücke schließen alle. Jemand eine Idee wo ich mit der Fehlersuche anfangen soll ?

Grüße Christian

Ähnliche Themen
12 Antworten

Nabend, was passiert wenn Du den schwarzen Nupsi oberhalb vom Außengriff runter drückst (Tür sollte zu sein)? Geht dann auch nur die Fahrerseite zu? Hast Du es auch via Beifahrerseitie probiert?

 

Wenn ja, wird es in den meisten Fällen der Schalter in der Schließer-Mechanik sein, welcher der Zv Einheit mitteilt, dass sie öffnen oder schließen einleiten soll.

 

Gruß Winters

Oder ein Kabelbruch zwischen Tür und A-Säule.

Hallo,

sehr häufig ist der Umstand, wie "talker1111" ihn schildert, anzutreffen. Wenn die Türen verriegelt sind, stellt sich die Frage, öffnen denn alle Türen wenn von der Fahrertüre das Öffnen-Signal kommt ? Oder auch nur die Fahrertüre ? Dann könnte eine Sicherung ursächlich sein.

Wie sieht es aus, wenn Du die Schließvorgänge von der Beifahrer-Türe durch führst ?.

Ist die Sicherung SB39, 25 A, - Sicherung Beifahrer-Türe- geprüft und in Ordnung. Je nach Modell,

Baujahr und Ausstattung der elektrischen Zentralverriegelung können es auch andere Sicherungen sein.

Schau auch die Sicherungen SB14, SB16 und SB26 nach.

Das solltest Du erst mal prüfen bevor Du nun alles möglich untersuchst.

Gruß Hans

Themenstarteram 5. November 2017 um 11:55

Also, hinzuzufügen ist dass auf der beifahrer Seite das Schloss schon immer defekt ist. Außerdem leuchtet das kleine rote Lämpchen neben dem " Pinöpel " nicht mehr. Was ich auch noch sagen muss, die Türverkleidung ist leicht lose weshalb der " Pinöpel " immer gerne mal wieder in ihr verschwindet....

Das Auto hat leider ein paar Macken, aber es ist mein erstes und war günstig.

Danke

Themenstarteram 5. November 2017 um 11:56

Pinöpel ist bei mir der Nupsi :D

Hallo,

hast Du die Sicherungen kontrolliert ?. Sollte es an einer liegen, suchst Du am St. Nimmerleinstag noch nach dem Fehler.

Gruß Hans

Wenn die LED nicht mehr blinkt, welche neben dem "Nupsi" ist, dann ist zudem die Werksalarmanlage nicht geschärft (Sicherung?). Wenn zudem dieser in der Verkleidung verschwindet ist meist die Führung an der Innenseite dieser Hülse abgebrochen. Diese einfach auf dem Schrottplatz besorgen.

Hallo,

schau mal die die Steckverbindung T10n, braun, Kupplungs-Station A-Säule, links, nach. Dazu musst Du die Verkleidung, da wo der Hebel für die Öffnung der Motorhaube durch gesteckt ist. Das muss Du sowieso entfernen und ebenfalls die Türverkleidungen damit Du die einzelnen Drähte durch messen kannst.

Kabelbruch .... talker1111 wies schon darauf hin. Auch die Masseverbindungen sollten geprüft werden.

Vor allen Dingen, kontrolliere die Sicherungen SB 14,16, 27, 38, 40, 49 diese sind alle für die elektrische Zentralverriegelung in Verbindung mit den Fensterheber und einer evtl. Alarmanlage zuständig. Da die Sicherungsbezeichnung je nach Modell des Lupos variieren können, solltest Du den aktuellen Sicherungsplan benutzen.

Wenn Du die Klappe, welche die Sicherungen abdecken herum drehst, hast Du dazu einen Anhaltspunkt. Sind zwar Symbole aber das ist nicht schwierig. In schlimmsten Falle ziehst Du alle Sicherungen, eine nach der anderen und schaust sie Dir an.

Du kommst an einer Sicherungskontrolle nicht vorbei, sonst findest Du den Fehler nie. Der zweite Schritt ist, alle Drähte von den Steckverbindungen in der A-Säule zum Türinneren, auf Unterbrechung durch messen.

Und dran denken, vor jeder Messung den Minuspol der Starterbatterie lösen. Sonst kannst Du mehr kaputt als ganz machen.

Was ich in meinem vorherigen Beitrag geschrieben habe, hast Du geprüft was von welcher Türe aus geht und nicht geht. Das sind wichtige Dinge die zur weiteren Fehlersuche einfach erforderlich sind. Wir in der Ferne können nur das beurteilen, was Du uns lieferst.

Kannst Du diese notwendigen Messungen durch führen, Geräte und ein klein wenig Wissen zur E-Technik, wenn nicht, vielleicht hast Du einen Bekannten der dies erledigen kann.

Wir helfen dir gerne den Fehler zu finden.

Gruß Hans

Hallo,

mal die Sicherungen kontrolliert. Sonst endet die Fehlersuche ins nirgendwo.

Gruß Hans

Themenstarteram 27. November 2017 um 16:53

habe die Sicherung getauscht und kurz ging es, jetzt nicht mehr. War eine 15 Ampere Sicherung drin. Kann es sein dass die vielleicht die falsche ist ?

Hier nochmal die Sicherungen ( mehrere )

Vor allen Dingen, kontrolliere die Sicherungen SB 14,16, 27, 38, 40, 49 diese sind alle für die elektrische Zentralverriegelung in Verbindung mit den Fensterheber und einer evtl. Alarmanlage zuständig. Da die Sicherungsbezeichnung je nach Modell des Lupos variieren können, solltest Du den aktuellen Sicherungsplan benutzen.

Solltest Du schon kontrollieren. Du kommst sicher alleine zu recht

Welche Absicherung vorhanden war sollte in Deinem Handbuch oder dem Sicherungsplan stehen. Da Du uns nicht schreibst um welche Sicherung bei welchem Modelljahr es sich handelt, kann man darauf keine sichere Antwort geben.

Prinzipiell:

Wenn eine Sicherung durchbrennt, dann fließt zuviel Strom. Und 15 Ampere sind nicht gerade wenig ^^

- Wenn Motoren im Spiel sind ist die Gängigkeit selbiger zu prüfen

- Wenn Leitungen beweglich verlegt sind - z.B. hier am Scharnier - ist diese auf Unversehrtheit zu prüfen.

Beides kannst aber nur Du vor Ort machen...ich bin mir fast sicher, eines der beiden ist die Ursache. Also bitte prüfen und Ergebnis melden.

Marcus

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Zentralverieglung schließt nicht