ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Zeitumstellung im EU-Raum

Zeitumstellung im EU-Raum

BMW X3 F25
Themenstarteram 25. März 2012 um 11:10

Liebe Bayrische-Fan Gemeinde!

 

Habe meinem schwarzen Bullen seit ca 5. Wochen und eigentlich recht zufrieden.

 

Heute war die Zeitumstellung von Winter-auf Sommerzeit.

 

Bevor ich zu meinem neuen X3 ging sagte ich zu meine Frau: Jetzt werden wir schauen, ob der BMW ein "g´scheites Auto", ob er sich alleine auf die Sommerzeit umstellt. 

 

Aber dem war leider NICHT so. Ich mußte ins Einstellungs-Menü gehen und die Uhrzeit richten.

 

Darf das bei einem Auto um fast ca. € 60.000.- wahr sein?

 

Bei meinem letzten Wagen, einem Passat (2006er mit Automatik, Allrad, 250 PS) brauchte ich nichts umstellen, ging alles vollautomatisch, von alleine.

 

Nun meine Frage: ist das bei allen BMW´s so oder nur bei den Wägen im billigeren Preissegment (für BMW)???

 

Liebe Grüße  G.

 

Ähnliche Themen
38 Antworten

Pro Auto 1 € gespart für eine Funkuhr macht bei produzierter Menge ein Haufen Geld! Auch BMW ist ein Profit orientiertes Unternehmen um es nicht als Geldgeil hinzustellen ;)

Zitat:

Original geschrieben von koeniger00

Nun meine Frage: ist das bei allen BMW´s so oder nur bei den Wägen im billigeren Preissegment (für BMW)???

Der war echt gut! :D

Obwohl "billig" natürlich immer relativ ist...

Also bei meinen BMW´s hat die Umstellung auf "Sommerzeit" funktioniert.

Aus dem X3 wurde ein Z4 :-)

Ok, der war etwas am Thema vorbei :-)

Sonnige Grüße

racerz336

Zitat:

Darf das bei einem Auto um fast ca. € 60.000.- wahr sein?

Da bei Armbanduhren um die Euro 600000-1000000 (pro Stück ohne Auto rundherum) die manuelle Sommerzeitumstellung ebenfalls der Regel-Fall ist, würde ich sagen: ja, je nobler ein Produkt desto manueller die Bedienung;)

Ich denke zwar, dass es für BMW aufwendiger war die automatische Umstellung wegzulassen als diese zu integrieren, da gerade bei Fahrzeugen mit GPS das exakte Zeitsignal ja über Satellit ohnehin anliegt und nur abgefragt werdne müsste. Funkuhren sind in vielen Gegenden Europas nicht so geeignet, da das Funksignal der Atomuhr (in Brüssel?) nicht gerade stark ist (bei uns im Norden der Schweiz habe ich z.B. nicht in jedem Raum des Hauses Empfang). Nachdem Audi nach Einführung der Funkuhr viele Reklamationen hatte, weil das Signal das Auto in der Tiefgarage natürlich nicht erreicht hatte und die Uhr bis zur nächsten Abfrage die falsche Zeit anzeigte, ist es wohl nicht mal so blöd, die Funktion nicht anzubieten. Nie ist es recht, was auch immer man als Hersteller auch macht.

Themenstarteram 25. März 2012 um 14:04

Lieber smhu!

 

Das sollte wohl nur eine blöde Verteidigung für die Bayrischen oder sonstige Autohersteller sein.

 

Denn eine Funkuhr ist wohl kein Problem, und von eine Tiefgarage ist wohl nur selten die Rede.

 

LGG.

Themenstarteram 25. März 2012 um 14:06

Zitat:

Da bei Armbanduhren um die Euro 600000-1000000 (pro Stück ohne Auto rundherum) die manuelle Sommerzeitumstellung ebenfalls der Regel-Fall ist, würde ich sagen: ja, je nobler ein Produkt desto manueller die Bedienung;)

Eine Armbanduhr um diesen Preis ist wohl nur eine mechanische Uhr und keine Automatik-Uhr.

 

Wohl kein Uhrenfreak!!

 

LGG.

 

Zitat:

Original geschrieben von koeniger00

...Denn eine Funkuhr ist wohl kein Problem, und von eine Tiefgarage ist wohl nur selten die Rede.

Aha, Glaskugel befragt oder was? ;)

Meiner z.B. steht im Regelfall nämlich ~8-14h in einer TG...

Zitat:

Original geschrieben von smhu

Zitat:

Darf das bei einem Auto um fast ca. € 60.000.- wahr sein?

Da bei Armbanduhren um die Euro 600000-1000000 (pro Stück ohne Auto rundherum) die manuelle Sommerzeitumstellung ebenfalls der Regel-Fall ist, würde ich sagen: ja, je nobler ein Produkt desto manueller die Bedienung;)

Ich denke zwar, dass es für BMW aufwendiger war die automatische Umstellung wegzulassen als diese zu integrieren, da gerade bei Fahrzeugen mit GPS das exakte Zeitsignal ja über Satellit ohnehin anliegt und nur abgefragt werdne müsste. Funkuhren sind in vielen Gegenden Europas nicht so geeignet, da das Funksignal der Atomuhr (in Brüssel?) nicht gerade stark ist (bei uns im Norden der Schweiz habe ich z.B. nicht in jedem Raum des Hauses Empfang). Nachdem Audi nach Einführung der Funkuhr viele Reklamationen hatte, weil das Signal das Auto in der Tiefgarage natürlich nicht erreicht hatte und die Uhr bis zur nächsten Abfrage die falsche Zeit anzeigte, ist es wohl nicht mal so blöd, die Funktion nicht anzubieten. Nie ist es recht, was auch immer man als Hersteller auch macht.

Hallo,

bei den Fahrzeugen wo sich die Sommer/Winterzeit automatisch umstellt sind keine Funkuhren verbaut. Die Zeitumstellung erfolgt über das RDS-Signal des Radios. Selbst bei einem Opel Corsa für ca. 12000 EUR funktioniert die Umstellung automatisch und das schon seit mindestens 10 Jahren. BMW ist halt nicht unbedingt auf dem neuesten Stand der Technik.

Gruß

R.F.

Themenstarteram 25. März 2012 um 18:29

Zitat:

bei den Fahrzeugen wo sich die Sommer/Winterzeit automatisch umstellt sind keine Funkuhren verbaut. Die Zeitumstellung erfolgt über das RDS-Signal des Radios. Selbst bei einem Opel Corsa für ca. 12000 EUR funktioniert die Umstellung automatisch und das schon seit mindestens 10 Jahren. BMW ist halt nicht unbedingt auf dem neuesten Stand der Technik.

Gruß

R.F.

Lieber 3-üdM !

 

Das ist die erste tadllose Antwort.

 

Jetzt kennt sich jeder aus.

 

Einmal hab´ich es mit BMW probiertr - die netten kleinen praktischen Features eines VW´s oder Audi´s hat er halt leider nicht.

 

LGG.

Servus,

genau dasselbe ist uns heute früh auch passiert. Haben auch nicht schlecht gestaunt, als wird eingestiegen sind, und zu den 3 Uhr Nachrichten 2 Uhr im Auto angezeigt bekommen haben. :D

Noch ein Spiegelstrich auf der immer länger werden Liste davon.. :rolleyes:

Moin!

keine Bange, es liegt nicht am X3. Selbst in einem 7er gibt es das standard-VW-Feature nicht (ich hatte dies schon im X5 angemahnt, die Begründung seitens BMW fällt mir aber nicht mehr ein)...

VG

Patsone

Wenn ich höre, dass manche Audi Fahrer zu spät zu ihren Terminen kamen weil die Uhr falsch ging, möchte ich solch ein unzuverlässiges "Feature" gar nicht besitzen. :rolleyes:

Außerdem stelle ich meine Uhr gerne 1-2 Minuten vor damit ich immer pünktlich ankomme.

Das ist das erste Auto, bei dem ich das per Hand machen musste........

Eigentlich eine schwache Leistung!

Zitat:

Original geschrieben von Patsone

Moin!

keine Bange, es liegt nicht am X3. Selbst in einem 7er gibt es das standard-VW-Feature nicht (ich hatte dies schon im X5 angemahnt, die Begründung seitens BMW fällt mir aber nicht mehr ein)...

VG

Patsone

Nicht mal im 7er?! Wahnsinn, das macht mich jetzt echt sprachlos.. kann das sein? Ich meine, 760Li, 150.000+ € .. und man muss MANUELL die Sommerzeit einstellen?

Bist du dir da ganz sicher? Das klingt für mich völlig unglaublich. Wenn das stimmt, liebes BMW, dann .. weiß ehrlich gesagt auch nicht was dann, aber WOW. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen