ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. Zahnriemen

Zahnriemen

Subaru Impreza III (GR)
Themenstarteram 8. Mai 2016 um 20:08

Mein fast 10 jahre alter imprezza hat ers 30.000km runter muß ich den zahriemen trotzdem wechseln ??

Ähnliche Themen
20 Antworten
am 8. Mai 2016 um 20:27

Zitat:

@seeger100 schrieb am 8. Mai 2016 um 20:08:33 Uhr:

Mein fast 10 jahre alter imprezza hat ers 30.000km runter muß ich den zahriemen trotzdem wechseln ??

Du öffnest Dein Bier, nimmst einen Schluck, und lässt dann die Pulle die nächsten 8 Jahre auf dem Küchentisch stehen....kannst Du das Bier dann trotzdem noch trinken?

Guter vergleich Jörg, passt wie die Faust aufs Auge.

Wobei man hier womöglich sagen muß, daß man doch eher das Risiko eingeht und einen Motorschaden riskiert als einen neuen Zahnriemen drauf machen lassen, denn der Subaru wird wohl nach 10 Jahren nicht viel mehr Wert haben als ein neuer Zahnriemen.

Außer man muß den Motor nicht rausbauen, dann rentiert ein neuer Riemen, denn zum neuen Riemen kommen ja noch Wasserpumpe und viele Dinge mehr dazu.

:D

Themenstarteram 9. Mai 2016 um 8:18

Mit was für Kosten muß ich denn rechnen ?

zwischen 500- bis unter 1000

Hängt auch von der Werkstatt ab.

Habe erst einen Riemenwechsel (alter Golf 4 zählt nicht) hinter mir.

Das war ohne Wasserpumpe (~50€ teil) mit einer Inspektion + Tüv um die 900 (Kann im Gedächnis aber 2-300€ schwanken :D )

 

genauer kann zumindest ich das nicht sagen

Hallo seeger100,

wenn du das machen lässt bist du bis 1000,- EUR Gesamtrechnung dabei.

Hintergrund ist der, das mit höchster Wahrscheinlichkeit beim 6-Sterne :-) alles getauscht wird um der Qualität, bzw. Langlebigkeit gerecht zu werden. Das Zahlt der Kunde, der Kunde hat jedoch die nächsten 10 Jahre oder 100'km Ruhe davon und das hält auch!

Die freie Werkstatt kann das natürlich auch durchführen und dir die Materialien auch beschaffen, ausschlaggebend ist hier die Gesamtrechnung die um einiges weniger wiegt, da nicht Originalteile genommen werden. Mit höchster Wahrscheinlichkeit Qualitätsprodukte von SKF, H+B, Gates, Conti, etc...

Gut gemeinter Tip: Wechsel die Wasserpumpe mit, da die Dichtung (Wellendichtring) ebenso altert wie jedes andere Gummi. Dann darfst nochmal ran evtl. noch vor dem nächsten Riemenwechsel.

Viele Grüße

Charly

wenn man der Werkstatt das eigentlich nicht extra sagt, wechselt sie die Pumpe usw mit?

Eher nicht oder.

Habe das damals einfach abgegeben und gesagt macht mal. Pumpe stand nicht extra auf der Rechnung.

Hallo zusammen,

ich kenne es so, das ein guter Mechaniker, bzw. Werkstattmeister von selbst mit der Frage an den Kunden tritt, ob dieser die Wapu mit getauscht haben möchte. Mittlerweile ist die "Auftragsannahme" oft nur noch am Tresen oder Infoschalter, ohne das derjenige der sich auskennt (Mechaniker/-meister) jemals mit dem Kunden spricht. Traurig aber wahr! Jedoch auch teils schon vom Kunden so heraufbeschwört, da alles so günstig wie möglich gemacht werden sollte, sich die meisten aber nicht darüber im Klaren sind welcher Ausfall durch welches Teil zurückzuführen ist, bzw. absehbar ist. Und wundert sich dann warum wieso weshalb nachgearbeitet werden muss oder es zum Ausfall nach dem Besuch der Werkstatt kommt.

Ich persönlich, aus technischer Sicht, mache alles komplett mit Wasserpumpe! Da muss ich nur einmal ran bis zum nächsten Zahnriemen. Aus eigener Erfahrung kann die Wapu eine zweite Chance überleben, muss aber nicht! Eine neue hält auf jeden Fall bis zum nächsten Wechsel. Das sollte aber immer noch jeder selbst entscheiden, nur für diejenigen die da "draußen" wenig bis keine Ahnung in dem Thema haben, ist es sehr ärgerlich zumindest nicht einmal darauf hingewiesen worden zu sein die Wasserpumpe zu tauschen.

Viele Grüße

Charly

Ich kenne beide Preise. Mit Wapu und Spannrolle hätte mein ZR-Wechsel etwa 550€ gekostet. Ohne Wasserpumpe und Spannrolle kam ich letztendlich auf 274€. Das war eine bewußte Entscheidung, da der Wagen erst 60.000km (aber 8 Jahre) drauf hatte. Ich traue der Wasserpumpe durchaus zu, das sie bis 165.000km hält.

Grüße,

Zeph

Hallo Zephyroth,

das ist was ich meine. Es trifft jeder seine eigene Entscheidung. Du kennst dich aus und weißt was du tust und wovon du sprichst und kannst abschätzen wann was bei deinem 8 Jahre "alten" Wagen fällig ist.

Wie viele können das "da draußen"?

Mein vorrübergehendes "hat noch TÜV Auto" V40 PH1 aus 1998 hatte noch die erste Ausstattung (Zahnriemen, Rollen, Wasserpumpe) mit knappe 185.000 km. Großes Risiko gewesen, jedoch unumgänglich da ich mobil sein muss und nicht anders konnte. Und 450,- EUR war das Ding allemal wert (hat auch so ausgeschaut)! Bis Abgabe bei knappe 220.000 km war immer noch alles ok.

Anderer Fall aus dem Verwandtschaftskreis war der Renault Scenic I PH2 1.6 16V aus 2002 (Wenigfahrer), Zahnriemen und Rollen wurden gemacht, die Wasserpumpe hat bei knappe 160.000 km nach BAB-Fahrt Wasser gelassen.

Wie gesagt. Es kann bis zum nächsten Zahnriemenwechsel gehen oder auch nicht!!! Das Gleiche gilt für die Rollen oder den Spanner.

Selber Entscheiden, selbst dafür haften und dafür nicht jammern. Falls man es in Fremde Hände gibt sollten diese zumindest soweit sein den Kunden einfach darauf hinzuweisen und darüber aufzuklären :-)

Viele Grüße

Charly

Natürlich. Die meisten Autofahrer halten Zahnriemen und Spannrolle mittlerweile eher für Artikel aus der Sado-Maso-Szene als für Bauteile eines Motors ;).

Die typische Einstellung vieler ist mittlerweile:

"Wenn was fehlt wird mir dies das Auto schon mitteilen!"

oder

"Das macht eh die Werkstatt!"

und sich dann wundern warum Inspektionen mittlerweile zwischen 500-1000€ kosten...

Grüße,

Zeph

also ich gehe nicht davon aus das die die Grätsche macht bis zum nächsten Wechsel in 2 Jahren

habe gerade gesehen das die OEM Wasserpumpe ein Gußrad hat???

http://www.subaru-genuine-parts.de/product_info.php?...

 

Na dann muss die das ja lockerst aushalten.... keine Plastikteile wie sonst üblich

Zitat:

@Sp3kul4tiuS schrieb am 10. Juni 2016 um 20:41:10 Uhr:

habe gerade gesehen das die OEM Wasserpumpe ein Gußrad hat???

http://www.subaru-genuine-parts.de/product_info.php?...

 

Na dann muss die das ja lockerst aushalten.... keine Plastikteile wie sonst üblich

Bei einer WaPu sind aber eher die Lagerung der Welle bzw. deren Abdichtung die kritischen Stellen!

Eine WaPu benötigt sicherlich eine gewisse "Antriebsleistung", die sollten heutige Kunststoffe bei ordentlicher Ausführung locker dauerhaft übertragen!

MfG Günter

in meiner vw zeit war es eher das Plastik Rad was dann mal hinüber war, deswegen das Aha...

auf die kritischen Stellen hat vw dann wohl geachtet und dafür eine neue geschaffen (damals)

Deine Antwort
Ähnliche Themen