Forum205 & 206
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 205 & 206
  7. Zahnriemen Satz, welcher der Beste Peugeot 206

Zahnriemen Satz, welcher der Beste Peugeot 206

Peugeot 206
Themenstarteram 18. November 2017 um 16:42

Heute beim tauschen des Kupplungszug habe ich eine schockierende Überraschung gefunden. Einen Service Zettel mit km Stand, letzter Service/nächster Service und Co inkl Aufkleber Zahnriemen Wechsel. Km Stand weit Höher wie mein Tachostand beim Kauf des Fiffi..??? Und stimmt null mit dem ?berein was auf dem Serviceeintrag auf der Säule steht. Da ich nun null weiß, service Heft und Bedienungsanleitung gab es nicht zum Fahrzeug hat der Fiffi knapp 90.000 mehr auf der Uhr jetzt wie lt Tacho angezeigt wird.

 

Welcher Zahnriemen Kit ist der Beste? Ina, Bosch oder Conti?

 

Da ich eh vorhabe in den nächsten Wochen eine Mietwerkstatt aufzusuchen weil ich das Getriebe Öl erneuern will, würde ich gerne den Service sowie Zahnriemen Wechsel gleich mitmachen.

 

Auf den Preis kommt es nicht an, daher bitte nur Tipps zur Qualität, hab keine Lust auf Motor Schäden da nun nach und nach der Kleine durchrepariert ist und mir am Herzen liegt weil er so klein und schnittig ist :-)

Ähnliche Themen
5 Antworten

Klingt ja fast so, als hätte man dich beim Kauf mit dem KM- Stand übers Ohr gehauen, odr ist auf dem Aufkleber villeicht gemeint, wann der nächste Wechsel ansteht?

Im Zweifel würde ich den Riemen aber auch eher tauschen, ist billiger als ein kaputter Motor.

Hersteller... ich glaub, bei den großen Markenherstellern macht man wenig falsch. Ob nun Conti, Bosch oder Gates... die nehmen sich alle nix. Wichttiger dürfte sein, dass mans von nem Seriösen Händler holt, so dass man sich keine ewig überlagerte oder schlimmstenfalls gefälschte Ware andrehen lässt. Und dass man beim Einbau gewissenhaft nach den Herstellervorschriften arbeitet, die meisten Riemenrisse sind wohl eher auf Fehler beim Einbau zurück zu als auf Materialmängel beim Riemen.

Je nachdem welchen Motor du hast, hast du eine manuelle oder eine Automatische Spannrolle. Bei denen mit manueller Rolle braucht man zum korrekten spannen ein spezielles Messgerät, ansonsten kann man nur nach Gefühl spannen. Bei der automatischen Rolle muss man diese Grundeinstellen, das geht aber ohne Messgerät.

Bei meinem aktuellen 206cc (1,6 16V) hab ich Gates eingebaut, beim Vorgänger (206 1,4) Conti. Beide jeweils Komplettkit mit allen Rollen und Wasserpumpe. Beide Motoren laufen problemlos.

Themenstarteram 19. November 2017 um 8:46

Danke, dann werde ich mich für Continental entscheiden.

 

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus das der Service Zettel im Motorraum der richtige ist, der Strassenhändler wo ich den Wagen her habe wird ihn einfach übersehen haben und hat am Tacho geschraubt......

Hallo,

Meine Empfehlungen Conti/INA-Schaeffler (identische Bestückung durch Kooperation: Riemen von Conti hergestellt, Rollen von INA, Spannrollen von Litens). Hier findest du für die Franzosen auch manchmal noch Ruville, das ist auch Schaeffler.

Bosch ist natürlich auch gut. Habe ich früher oft gekauft, als ein Bekannter noch einen Boschdienst hatte über den ich einkaufen konnte.

Gates gelegentlich auch schon verbaut. In letzter Zeit fällt mir allerdings auf, dass in den paar Gates-Sätzen, die ich hatte (hauptsächlich Opel) die Spannrolle zwar von Litens kommt, alle anderen Rollen auf den Kugellagern aber nur Nummern und "Made in China" tragen. Bei Bosch, Conti/Schäffler habe ich bisher nur Rollen Made in France und Germany und das INA-Logo gesehen. Würde ich allerdings nicht zu hoch bewerten, da es natürlich immer bei unterschiedlichen Fahrzeugen war. Würde Gates auch vertrauen, sind ja auch in der Erstausrüstung vertreten, aber o.g. Eindruck erwckt zumindest das Gefühl, dass mittlerweile im Aftermarket auch nicht mehr die Erstausrüstungsqualität drin steckt.

Was ich auch schon hatte für Renault: NTN SNR. Dort ist, gerade für Renault, oftmals sogar das Renaultzeichen und die Renaultteilenummer auf den Rollen etc. ausgefräst und diese sind bis ins Detail identisch mit den aus dem Fahrzeug ausgebauten.

Dem Tipp mit der seriösen Quelle schließe ich mich natürlich ebenso an. Was ich zusätzlich für alle o.g. Marken empfehlen würde: Kauf eine Wasserpumpe nicht im Satz sondern extra von einem Markenhersteller. Kit-Wasserpumpen sind bei keinem der oben genannten Hersteller in irgendeiner Form gelabelt, sondern nur mit dem obligatorischen "tested" Aufkleber versehen. Meine Marken hier: SKF, GK, Saleri.

Viele Grüße und frohes Schaffen :-)

Themenstarteram 19. November 2017 um 15:48

Zitat:

@torrannagga schrieb am 19. Nov. 2017 um 12:42:53 Uhr:

Meine Empfehlungen Conti/INA-Schaeffler (identische Bestückung durch Kooperation: Riemen von Conti hergestellt, Rollen von INA, Spannrollen von Litens). Hier findest du für die Franzosen auch manchmal noch Ruville, das ist auch Schaeffler.

Bosch ist natürlich auch gut. Habe ich früher oft gekauft, als ein Bekannter noch einen Boschdienst hatte über den ich einkaufen konnte.

Zum Glück haben wir hier im Ort einen sehr guten Kfz Zubehör Händler bei dem man zügig Markenartikel zu einem guten Preis erwerben kann. Mit super Service!

 

Für meinen E30 z. B. Kommt nur erstausrüster Qualität in Frage und anhand der Teile Nummern ist das Thema auch schnell durch da ich hier für den 325 den Teilekatalog habe. Und obwohl manchmal knifflig da nicht mehr alles für den Oldi zu bekommen ist immer wieder durch den Händler erfolgreich. Er bekommt nur Bosch falls vorhanden und Conti beim Zahnriemen Wechsel, der intervall liegt hier bei 4 Jahre.

 

Bei dem Fiffi habe ich jedoch festgestellt das es eine Karastrophe ist das richtige zu finden trotz Schlüsselnummern Fängt schon bei einer Rückleuchte an. Zich Modelle verfügbar genauso wie bei den Frontscheinwerfern von daher frage ich lieber, der nette Pug Händler vor Ort ist diskriminierend gegenüber Frauen die Schrauben, der kann mich mal gerne haben :-) sucht sich auch immer einen Wolf und wenn ich auf seinen Monitor tippe (zuletzt war es die Niederdruckleitung der Servo und Dichtungen etc., bekam er die Krise weil ich schneller war und ich ihm genau gezeigt hab was ich will. Die wollen am liebsten das man dort in der Werkstatt alles richten lässt, oder direkt dort neu kauft. Unfallschaden sollte dort ca. 3000 kosten, ich hatte 272 Euro Material Einsatz und 5 Tage Spaß. Die alten Autos sind viel einfacher zu händeln. Weniger schnick schnack, kann auch weniger kaputt gehen und robuster sind sie auch. Nur peugeot ist für mich komplettes Neuland.

 

Meine Kröte mag zwar alt und eine XXS Version zu sein bj 2003(ausser komplettes Airbag System und Abs) hat sie Null! Noch nicht mal ZV, aber zum herrichten und Instandhalten perfect da die Teile extrem Günstig sind und die Basis null Rost hat.

 

Bis auf Motor, Getriebe und Kupplung und der anstehende Zahnriemen und mein noch zu lakierender Unfallschaden ist der Kleine schon wieder in einem 1a Technischem Zustand. Sogar die Innenausstattung ist von mir ausgetauscht worden in Schwarz da ich hellgrau zum kotzen fand und der Sitz durch war. Das Auto war / ist es mir wert da ich einen zuverlässigen Zweitwagen benötige.

 

Es wird langsam und wer weiß vielleicht schafft er auch irgendwann die 28 Jahre wie mein BMW.

 

ich würde den letzten besitzer ausfindig machen und den fragen,wegen des km standes. ich würde einen kompletten satz nehmen sprich zahnriemen,spann und laufrollen und die wasserpumpe,in den meisten fällen sind dynamische spannrollen verbaut die lassen sich ganz einfach tauschen und du brauchst auch kein special werkzeug dazu

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 205 & 206
  7. Zahnriemen Satz, welcher der Beste Peugeot 206