ForumStarlet, Yaris, Aygo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. yaris bj. 99 : wattbegrenzung abblendlicht?

yaris bj. 99 : wattbegrenzung abblendlicht?

Toyota Yaris
Themenstarteram 21. September 2015 um 14:12

Hallo zusammen :)

ich bin noch ganz frisch hier (quasi ein rookie? ;) ) entschuldigt daher wenn mal was irgendwo nicht da landet wo es soll...

Ich habe eine Frage:

Für mein Yaris brauche ich ein paar neue Abblendlichter Größe H4. Habe bei ebay welche in xenon-optik mit 6000K gefunden. Leider keine Info über die Watt die die lampen brauchen. Gibt es da eine Obergrenze die verbaut werden darf?? Was halten die kabel/fassungen/batterie/sicherung überhaupt aus das ich da nicht im halbdunkeln vor nem brennenden auto stehe? Müssen die eingetragen werden (blöde Frage aber will mir da 100% sicher sein) hat jemand evtl. Sogar Erfahrung mit solchen xenon-optiks gemacht die er teilen möchte? Mich interessiert besonders die lichtausbeute die ich aus solchen lampen dann gewinnen kann oder ob ich da doch klare Defizite haben werde was die Reichweite/sichtweite angeht....

Danke und liebe Grüße :)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Oldironsides220 schrieb am 22. September 2015 um 10:58:12 Uhr:

Ja, Du hast Recht.

Ich habe mir gerade nochmal Datenblätter angeschaut.

Ich habe das wohl was aus meiner Erinnerung durcheinander gebracht. Entschuldigung.

Kann sein das es auch diese Sache mit den Fernostprodukten war, welche dann im Vergleich schlecht dastanden.

Auch habe ich da noch was im Kopf bezüglich den Beschichtungen wie weiter oben schon erwähnt wird, das diese eigendlich eher abträglich sind.

Zusammnegewürfelt kommt dann sowas dabei raus :rolleyes:

 

Gruß RON

Hallo Ron,

das muss Dir gar nicht peinlich sein :-) denn das ist wirklich etwas verwirrend.

Der Lichtstrom in Lumen (Gesamtlichtmenge, die eine Lampe abgibt) ist in der ECE genau festgelegt. Z.B. für eine H7 12V sind das 1500 lm +/-10%.

Das gilt immer, egal ob Standard, LongerLife, +130%, WhiteVision, etc....

Eine Lampe, die mehr Licht auf die Straße bringt, hat eine hellere, dafür aber kleinere Glühwendel. Damit bleibt die abgestrahlte Lichtmenge im erlaubten Bereich, aber die Scheinwerfer-Optik kann das Licht dieser Glühwendel noch besser auf die Straße bringen.

"Blaue" Lampen benutzen eine ähnliche Glühwendel, nur dort geht der Gewinn an Licht durch die Beschichtung zumindest teilweise wieder verloren. Stimmt also genau, dass jede Beschichtung dem Licht abträglich ist.

Ich hoffe, das ist jetzt ein bisschen anschaulicher geworden.

Grüße, Jürgen

 

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Lichtausbeute (also die effektiven Lumen) sind bei solchen Xenon-Effekt-Leuchten durchweg weniger!

Sie machen eben nur einen otischen Eindruck.

Was etwas mehr Licht bringt sind die Premium_Lampen wie z.B. Osram Nightbreaker Plus oder sowas in der Richtung.

Wenn H4 Lampen eine ECE_Zulassung haben, brauchst Du Dir keine Sorgen wegen einem brennendem Auto zu machen.

Die 100/80W Rallye-H4 sollten für das Auto auch kein Problem sein (alle Angaben wie immer ohne Gewähr...), sind aber auf öffentlichen Straßen (theoretisch) verboten.

Hatte mal solche in meinem Corolla. Machen schon einen deutlichen Unterschied.

Themenstarteram 21. September 2015 um 15:13

Danke für die schnellen Antworten... ich schaue mir die premiummodelle mal im internet an... lässt sich bei xenon-optik lichtern etwas zwecks Haltbarkeit sagen? Grad im vergleich zu denn gelben standardvarianten?

Verboten kommt für mich leider einfach nicht in Frage. Bin allein schon zwecks meinem Beruf auf mein Auto/Führerschein etc. Angewiesen.... und auch sonst ist mir mein Geld zu schade als das ich es dem Staat in denn Rachen werfen würde...

Das, was Du bei ebay mit Xenon-Optik und angeblich 6000 K (Kelvin = Farbtemperatur) gefunden hast, ist mit Sicherheit etwas Illegales, weil das technisch überhaupt nicht legal machbar ist.

Die Premium-Hersteller bieten legale beschichtete Lampen an, die im Vergleich zu Standardlampen ein weißeres Licht haben und damit näher an Xenon liegen. Bei Philips heißt die Lampe beispielsweise WhiteVision. Generell haben solche Lampen eine etwas kürzere Lebensdauer als Standarlampen, weil die Glühwendel heller und heißer betrieben wird und damit schneller verschleißt.

Hoffe, das hilft ein bisschen :-)

Grüße

Jürgen

Zitat:

@maxthepianoman schrieb am 21. September 2015 um 14:48:35 Uhr:

Die 100/80W Rallye-H4 sollten für das Auto auch kein Problem sein (alle Angaben wie immer ohne Gewähr...), sind aber auf öffentlichen Straßen (theoretisch) verboten.

Hatte mal solche in meinem Corolla. Machen schon einen deutlichen Unterschied.

Hallo,

Glühlampen setzen rund 95% der zugeführten elektrischen Leistung in Wärme um. Damit wird beim Abblendlicht von einer 80/100W-Lampe auch rund 45% mehr Wärmeenergie in den Scheinwerfer eingetragen als von den üblichen 55/60 W-Lampen. Ich halte es sehr wohl für möglich, daß dies für die Kunststoffbauteile eines aktuellen Scheinwerfers zum Problem werden kann.

Da die Glühwendeln solcher Fernost-Produkte in den seltensten Fällen exakt justiert sind (das macht die Qualitätslampen nämlich zum Großteil aus), wird das wenige Licht, das solche Lampen evtl. mehr erzeugen, noch wer weiß wohin abgestrahlt, kommt jedoch nicht auf der Straße, sondern direkt in den Augen des Gegenverkehrs an. Sprich: Sie blenden! Verboten sind sie ohnehin.

Übrigens: JEDE (!) Beschichtung filtert einen Teil des Farbspektrums aus einer Lampe aus und setzt ihn in Wärme um. Platt ausgedrückt: Es hebt die Farbtemperatur einer Lampe zwar an, macht sie aber auch dunkler. Die hellsten Lampen sind also prinzipbedingt jene, die auf "Xenon-Look" oder dergleichen weitgehend verzichten. Man löse sich also von der "Geil-aussehen-und-Geiz-ist-das-sowieso"-Mentalität einiger Tuningbegeisterter, sondern berücksichtige die Physik. Die ist unbestechlich...

Grüße, 18478

@18478

Perfekt erklärt!

Wobei das weißere und kontrast-reichere Licht von bläulich beschichteten Lampen oft auch von Nicht-Tunern als sehr angenehm empfunden wird. Dann aber bitte darauf achten, dass man Qualitätslampen kauft. Die bringen wegen ihrer hochwertigen und nicht zu starken Beschichtung immer noch viel Licht auf die Straße.

Mehr Licht bekommt man mit tollen Farbenspielen aber damit auch nicht auf die Straße.

Wenn man sich mal die Datenblätter der großen Lampenhersteller anschaut, welche ja auch Xenon-Optik anbieten, dann wird man immer das gleiche sehen - Die Farbigen haben alle weniger Lumen als die ohne Schnikschnack.

Also man ist entweder ungesetzlich unterwegs oder man opfert Lichtausbeute mit diesen farbigen Dingern.

Hatte irgendwo mal einen 'Test' gesehen, da haben die High-Wattage-Lampen (keine Xenon_Effektte, ganz normale nur mit mehr Watt) aus Fernost teilweise weniger Lumen als ECE-Premium-Lampen der üblichen Großen.

@Oldironsides220

Hallo,

auf welche Datenblätter von Herstellern beziehst Du Dich? Kannst Du mir mal ein Beispiel nennen? Ich frage, weil der Lichtstrom (Lumen) in der ECE festgelegt ist -- mit kleiner erlaubter Toleranz -- und die Hersteller üblicherweise auch diese ECE-Werte in den technischen Daten angeben. Wäre jetzt interessant zu wissen, wenn es da andere Angaben gibt :-)

Danke, Jürgen

Ja, Du hast Recht.

Ich habe mir gerade nochmal Datenblätter angeschaut.

Ich habe das wohl was aus meiner Erinnerung durcheinander gebracht. Entschuldigung.

Kann sein das es auch diese Sache mit den Fernostprodukten war, welche dann im Vergleich schlecht dastanden.

Auch habe ich da noch was im Kopf bezüglich den Beschichtungen wie weiter oben schon erwähnt wird, das diese eigendlich eher abträglich sind.

Zusammnegewürfelt kommt dann sowas dabei raus :rolleyes:

 

Gruß RON

Themenstarteram 22. September 2015 um 11:00

Danke für die vielen Antworten!!! Damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt was ich gefunden habe hier einfch der link....

http://m.ebay.de/itm/261173493321?...

könnt ihr mir auf anhieb sagen ob diese nun erlaubt oder verboten sind? Falls verboten wieso werden die dann so einfach im deutschen markt gehandelt???

laut Verkäufer "E-Prufzeichen" ??

Solange der Verkäufer da keine EAN-Nummer/bzw. Hertseller-Artikelnummer zu angegeben hat würde ich die Finger davon lassen!!!!

(dafür könnte man ihn nämlich dann belangen wenn die Lampen z.B. gefälscht sind / und Dich auch! wenn man damit auf der Straße unterwegs ist)

Wenn's unbedingt bläulich sein soll - Osram 64193CBI 60/55W

Ich würde, wenn es Dir wirklich um mehr Licht, diese hier nehmen - Osram 64193NBU 60/55W

Mit diesen Lampen bewegst Dich im Rahmen des Gesetzes und gehst den anderen Verkehrsteilnehmern nicht mit unzulassigen Lampen auf den Keks.

Viele vergessen auch, das die Halogen-Lampen sich salop ausgedrückt verbrauchen/bzw. verschleißen und dann auch immer weniger Licht liefern mit der Zeit. Ich habe mir angewöhnt, jedes Jahr vor dem Winter einfach neue einzusetzten. Diese nicht mal 30€ ist mir die Maximale Lichtausbeute und Ausfallsicherheit wert. (ich fahre immer mit Licht!)

Gruß RON

Mir kommen weder der Verkäufer noch das Produkt wirklich seriös vor. Damit wirst Du wahrscheinlich nicht glücklich.

Abgesehen davon: Was ist so schlimm an Fernost-Lampen in einem Fernost-Auto???

@Absolutolik

Das ist ein "schönes" Beispiel. Laut Verkäufer haben die Lampen ein E-Zeichen. Wenn die Lampen aber tatsächlich so dunkel beschichtet sind, wie sie auf dem Foto aussehen, haben die mit Sicherheit nicht die geforderte Lichtmenge (Lumen) oder eine zu hohe Leistung.

Es passiert leider immer wieder, dass Lampen, die ok sind, zugelassen werden und ein E-Zeichen bekommen, dann aber hinterher etwas ganz anderes produziert wird. Wenn Du Dir mal unabhängige Lampentests der großen Autozeitungen anschaust, wirst Du immer solche Kandidaten finden.

Für uns als Verbraucher ist das sehr unschön, weil wir uns natürlich auf das E-Zeichen verlassen. Ich würde die Finger von sowas lassen und aus dem Grund immer Markenlampen nehmen.

Themenstarteram 22. September 2015 um 11:30

Danke für die Fixen antworten!!! Diese Birnen in der theorie nieder zu machen find ich schon spannend. Ich habe sie mir jedoch gerade eben bestellt. Habe auch bei meiner Bestellung nach Informationen wie Herkunftsland ECE-Zulassung, Hersteller, Watt, Lumen sowie seine persönliche einschätzung ob die fassungen die strommenge bzw. Hitzeentwicklung aushalten, gebeten.

Ich habe nicht vor mit diesen Lampen im Straßenverkehr teilzunehmen. Würde aber einfach gerne diese 10 Euro investieren und darüber berichten was diese Lampen können und ob sie wirklich denn Gegenverkehr stören (abgeriegeltes Gras-Flugfeld mit einem Kollegen als Testperson)

Ich hoffe am wochenende kann ich dazu ein bisschen was schreiben. Notfalls kommen die Birnen wieder zum Verkäufer zurück und es kommen wieder die alten Gelben dinger rein...

@Oldironsides220

ich schaue mir deine Modelle heute abend in Ruhe mal an und gebe dir Bescheid ob das was für mich sein kann :) DANKE

Edit: in einer kurzen Mail kam gerade vom Verkäufer: Die Birnen haben 55 Watt und eine EcE-Prüfung. Die restlichen Infos soll ich mir wohl selber zusammenkratzen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Starlet, Yaris, Aygo
  6. yaris bj. 99 : wattbegrenzung abblendlicht?