ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. XG30, Kaufen oder nicht ???

XG30, Kaufen oder nicht ???

Hyundai XG
Themenstarteram 14. April 2012 um 18:51

Hallo,

da mein laguna bj.98 so langsam zum fass ohne boden wird (leider), hab erst knapp 1000,-€ reingesteckt für diverse teile wie koppelstange, traggelenk, bermsen komplett u.s.w., nun macht die schaltung probleme, der 1. und der 3. gang gehen ab und zu schwer rein, aber nicht immer, werkstatt meinte kupplung oder getriebe, knapp 1000,-, toll. bin ich am überlgen ob ich ihn weggebe und mir einen hyundai xg30 bj.2001 mit 113tkm zu legen soll. habe diesen zufällig entdeckt für wenig geld, aber wo ist bei dem auto der hacken? klar, frisst a bissle viel, um die 15 l in der stadt, aber sonst steht der wagen top da, scheckheft bis zum letzten tag, neue bremsen, neu tüv, 1. hand, 8 fach bereift auf alu, vollaustattung mit navi. der ist mit 2500,- ausgeschrieben. hat wer erfahrung mit dem xg30 ? lohnt sich die anschaffung, es ist die decade version, sind glaub net viele gebaut worden, oder? ich bin voll zweiflischlumpf, würd ihn sofort nehmen, bin aber net sicher wegen ersatzteilen und zuverlässigkeit, noch ein fass ohne boden kann ich mir net leisten.der verkäufer meinte der wagen sei top und zuverlässig und hat auch keinen zahnriemen sondern kette, ob wahr, kein plan.

er hat auch noch nen volvo v40 bj 98 für 1300,-€ mit 200tkm, ohne sommerreifen und wenig tüv, der wäre ja vom zuladen besser aber er meinte den kann er mir net empfehlen, der gx30 sei besser und zuverlässiger. wenn jemand erfahrung hat bitte alles schreiben was von bedeutung ist. suche halt ein zuverlässiges auto. wenn taugt kann ich ihn nächste woche vieleicht schon holen ?!

Ähnliche Themen
8 Antworten
am 25. April 2012 um 22:00

Ich fahre den XG 30 seit 132.000 km, kann ihn nur empfehlen. Viel Auto für wenig Geld. Reparaturen lass ich ausführen, relativ zuverlässig, kaum Reparaturen notwendig. Im gemischten Verkehrsmix verbrauche ich 10,1 l Benzin, allerdings fahre ich auch nie Spitzengeschwindigkeiten. Meine Fahrweise ist auf Sparsamkeit getrimmt. Das Auto ist ein schöner Tourenwagen

Herzlichen Gruß! Holger

Hallo

Achtung! Decadas gibt es nur in Grün! NUR! und die habe serienmässig Standheizung un Bordcomputer funktion an der grünen digital uhr

Wichtig, wurde das Getriebeöl gewechselt bei 90.000 km? oder alle 5 Jahre? wenn nicht ist bei 140-170tsnd klm schluss mit dem Automatik getriebe ACHTUNG ÖL Bei Hyundai nur Römisch 3 endung III niemals II die bei Hyundai haben meist keine Ahnung.

Das Ölwechseln kostet nicht die Welt ca 200 euro.

Schwachstellen Hintere Bremsbacken alterserscheinung neue von ATF sind besser als originale alle ander anbieter sind schrott heben meist nur 30000tsnd km.

Wenn es mal ruckelt quitscht oder knarrt oder Motorlampe nicht gleich zur werkstatt einfach weiterfahre es hört irgentwann von allein auf.

Schwachstellen Zündspulen: Zwischen Zünspule und Zünkerze ist eine 15cm lang Kontaktfeder die rostet gerne an den Enden und gibt keinen richtigen kontakt und es kommt zu leistungsverlust.

Neue Zündspulr bei Hyundai 890 euro (Diese Zündspule ist bei Bosch erst bei der Entwicklung) aus USA mit liefern in 4 tagen+ versand 125euro ALLE 3! oder Zieh den Zündkerzenstecker von der Spulle nimmt die Feder Raus schleif den rost an den enden ab Bau zusammen alles ok wieder. NIEMALS anlassen wenn Zünspulle nicht auf zündkerze ist!

Also bei Fehlzündungen Niemals sagen lassen das Ventilsitze defekt sind den die sind bei dem Motortyp gehärtet ( Gibts nicht bei BMW schmerzedes VW Audi...ect) deshalb mit Gasanlage kein Problem.

Besser als der XG ist der GRANDEUR unkaputtbar verdammt schnell und als diesel Top.

Viel Glück

Themenstarteram 25. April 2012 um 23:34

Vielen Dank für Deine Antwort,

es hat sich wenigstens mal einer gemeldet :-)

da der größte teil uns abgeraten hat vom hyundai gx30, selbst unser werkstattmann, werden wir ihn wohl nicht nehmen. habe lange hin und her überlegt, bin dann hin gefahren und wollte den kaufvertrag machen, da kam zufällig unser kfz mann vorbei, er meinte nur lass die finger von dem auto, er mag gut sein, aber wenn mal was kaputt geht wird es richtig teuer. und er sei ein spritfresser vor dem herrn. dann leberte der verkäufer noch rein, ja, der brauch mal richtig viel sprit, dann hab ich meine kohle lieber in der tasche behalten und hab mich wieder vom acker gemacht. werde mir morgen einen volvo v40 mit 140ps oder so ansehen,bj.99 mit 113tkm, mal sehen, vieleicht nehmen wir dann gleich den ?!

meld mich dann wieder wenn sich was getan hat, von der ausstattung und dem power wäre der hyundai ja net schlecht :-)

also, danke nochmal, bis dann

Ich bin ihn 4 Jahre als Alltagsauto gefahren.

Leider kann ich nur abraten!

Der XG ist nicht so zuverlässig, wie man es von einem großen Asiaten erwartet.

Im Grunde ist er schon robust und zuverlässig, aber eine Menge Details sind es nicht. (Ansaugbrücke mit variablem Ansaugrohr, Getriebe, Zündspulen...).

Und wenn da mal was dran ist, (was bei einem über 10 Jährigen Auto ja normal ist), wird es nicht teuer, sondern RICHTIG TEUER!

Meiner hat 2007 etwa 5000€ gekostet, und in den folgenden 4 Jahren mehr als 7000€ an Werkstattkosten verschlungen.

(Allein 3500 davon das Getriebe.)

Ganz maßgeblich an der Leidensgeschichte sind auch die maßlos überforderten (bzw. absolut nicht von Hyundai unterstützen) Werkstätten. Mehrere Macken und Geräusche waren nicht zu beheben. (zu niedriger Leerlauf...)

 

Schade, denn von der Idee finde ich ihn immernoch toll. Egal ob der kraftvolle Motor, das schmusige Fahwerk, das elegante Design (Bentley kam erst 4 Jahre danach mit einer ähnlichen Heckgestaltung!) oder die üppige Ausstattung. So ein Auto fehlt heute am Markt. Die ganze Oberklasse geht nur noch in die Richtung krampfiger Möchtegern-BMWs.

 

Themenstarteram 7. Mai 2012 um 19:29

Ok, danke mal

hat sich eh erledigt, da mir sogar der händler abgeraten hat (am tag als ich den kaufvetrag machen wollt) hab ich jetzt durch puren zufall einen volvo v40 bj.99, 1.hand, rentnerfahrzeug mit 103tkm gekauft. hab ich aber auch etwas gepennt, der zahnriemen ist überfällig, und das wird glaub auch net billig :-(, naja, bis jetzt bin ich auch zufrieden mit dem elch..., mal guggen was der riemenwechsel kostet...

am 16. Februar 2014 um 11:51

Hatte den satte 3 Jahre - was erst einmal nicht viel ist - bin in der Zeit aber knapp 160.000 Kilometer mit ihm gefahren, gekauft bei 39.000. Bis auf Scheinwerfer vorn, die komplett getauscht werden mussten, weil die Halterungen aus unerklärlichen Gründen durchgerostet waren, war nix dran. Vebrauch zu hoch, aber alles in allem ein tolles Auto.

Es gibt durchaus stattliche Mengen Fans dieses Wagens: http://www.autofinden.de/hyundai-xg-30-billige-oberklasse-mal-anders/

In Polen ist der XG30 Kult, noch mehr der Kia Opirus.

Ich habe über viele Tausend Kilometer einen XG350 gefahren - und das war mal ein richtig geiles Auto!!! Ernsthafte Probleme hatte ich mit dem nie.

Dem trauere ich heute ehrlich gesagt immer noch ein wenig nach... :confused:

Hallo.

Ich bin seit Montag ebenfalls Besitzer eines XG30.

Nutze ihn als Zweitwagen für den Weg zur Arbeit.

Gefällt mir bis jetzt sehr gut, Hatte vorher ein Jahr lang einen 99er Sonata V6.

Plane ihn eh nur 1/2 bis 1 Jahr zu fahren (dann steht der Kauf eines Autos mit Rollstuhlrampe an ....)

K-img-20140217-151339
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. XG30, Kaufen oder nicht ???