ForumHyundai
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. XG 30 Motorklappern

XG 30 Motorklappern

Themenstarteram 25. November 2008 um 12:04

Hallo!

Bin hier neu im Forum und bräuchte mal ein paar tips.

War bis zuletzt ca 12 Jahre begeisterter BMW fahrer bis ich meine schlechte erfahrungen mit meinen 730 V8 E38 gemacht habe. Zwar war das Auto 1ste hd, BMW shheft und nur 120tkm aber was an so einem auto alles innerhalb von 1,5 jahre kapput gehen kann hätte ich mir im traum nicht gedacht. Ca 6000euro reparaturksoten ohne die inspektionen waren für mich schon häftig. Dafür alleine hätte ich mir einen super gepflegten XG30 oder 350 hollen können.

Jetzt denke ich auf ein Hundai xg 30 umzusteigen. Laut berichten und erfahrungen soll es ein sehr komfortables und zuverläßiges auto sein. Bei mir hier um die ecke ist ein Autohändler der Verkauft einen XG30 bj 1/99 mit 160Tkm für "verführerische" 1700euros. Der XG30 sieht innen und außen für sein alter und seine kilometer sehr sehr top aus und der Zahnriemen wie Bremsen sind neu. Der hacken des XG30 ist das er laut klappert. Habe hier gelesen das gerne mal die Hydros im kalten zustand laut klappern bzw die Lima-rolle und die keilriemen-rollen deswegen getauscht werden sollten.

Das wäre nicht so tragisch angesichts des günstigen anschaffungspreises. Gibt andere bekannte motorprobleme beim XG30 die auf ein klappern deuten? Kann mir jemand Tipps geben wie ich den Fehler lokalisieren kann, eingrenzen kann?

Außerdem möchte ich in auf LPG umrüsten, hatt jemand schon erfahrung damit und welchen hertsteller würdet ihr empfellen?

Freue mich über jeden Tip!

VG Fotis

 

Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo,

also 1700€ sind schon verdammt wenig ^^ Vergewissere dich wirklich, ob der Wagen mängelfrei ist.

Das Klappern kann mehrere Ursachen haben. Ich habe zwar noch nie gehört, dass die Lima oder die Lima-Rolle ein Klappern von sich gibt, aber es könnte ein Zusammenhang zur Riemenscheibe des Klimakompressors und zum Klimakompressor selbst bestehen. Sollten die Lager verschlissen sein, kann es unter Umständen auch zum Klappern bzw. Rattern kommen. Ist aber eindeutig identifizierbar, dass dieses Klappern dann vom Riemen kommt.

Die Hydros sind natürlich sehr naheliegende Kandidaten. Möglicherweise kann das durch anderes Öl beseitigt werden. Ist das Klappern denn ständig wahrnehmbar, oder nur wenn er kalt ist? Ist es permanent präsent, könnten die Hydros bereits kaputt sein...und ein Wechsel ist nicht gerade ein Schnäppchen. Im Hinblick auf die günstigen 1700€ jedoch wäre das kein Problem...hmm...hmm...ne also sorry, der Preis ist schon verdächtig billig. Würde mich nicht wundern, wenn der Verkäufer die eine oder andere Leiche im Keller hat.

Bezüglich "Motorprobleme" ist wohl zu erwähnen, dass die Einspritz- bzw. Zündanlage scheinbar etwas anfällig ist...insbesondere die bei Hyundai sündhaft teuren Zündspulen gelten so wie es den Anschein hat als schwarze Schafe.

Zum Thema LPG: Gibt hier mehrer XG-Fahrer mit Gasanlage. Ich zähle auch dazu...hatte bisher aber nur Probleme damit :mad: Der Hersteller der Anlage ist zweitrangig, es kommt in erster Linie darauf an, dass der Umrüster sein Handwerk versteht und idealerweise auch schon den einen oder anderen Hyundai bzw. XG umgerüstet hat.

MFG

Danny

Themenstarteram 27. November 2008 um 0:35

Danny vielen Dank für die Tipps!

Werde versuchen mal morgen den XG30 mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, unter anderem im stand erstmal etwas länger laufen lassen bis er warm ist. Mal sehen ob sich an den "geräuschen" etwas ändert.

Da hast du recht der preis für 1700 ist sündhaft billig und das gibt mir auch sehr zu bedenken. Hydrostößel wechsel bei den preis wäre ja auch noch akzeptabel oder kleinigkeiten wie die Riemerscheiben/rollen.

Aber wie vorher schon erwähnt sein zustand ist 1a, aber es ist nicht alles Gold was glänzt.

Was die LPG angeht habe ich mich mit einem anbieter in verbindung gesetzt. Der bietet auch eine 3 jährige garantie auf den kompletten Motor incl Motorelectr. für ca 230euros egal dann ob es an der LPG liegt oder an was anderes (muß mir dann genau die Vesicherrungs police vorher lesen) laut seine aussage.

Melde mich morgen wieder mit mehr infos über den XG30.

VG Fotis

Themenstarteram 29. November 2008 um 23:13

Hallo Dany!

Habe mir den XG30 mal genauer angeschaut. Der ist sh-heft bei Hyundai und innen ist auch alles super.

Was den Motor angeht es ist kein klappern sondern eher ein "metall-klopfen". Es hört sich an als würde jemand mit einen kleinen hammer gegen metall "klopfen", im drehzahl rythmus. Der Motor ist dabei aber "ruhig" heißt er vibriert nicht oder ähnliches. Der Motor ist auch gleich angesprungen, ohne irgendwie erst lange durchdrehen zu müssen. Habe es mal auf "video" aufgezeichnet, kann es mal rüberschiecken zu anhören, vielleicht hatt doch jemand mal das gleiche prob. gehabt.

Der Händler meinte, er hört so etwas das erste mal, er kann es selber nicht eindeutig einordnen, er tippt auf ventille oder in der richtung.

Was passiert eigentlich wenn ein Hydro ganz defekt ist? wie wirkt sich das aus?kann man damit fahren oder kann es größere schäden entstehen?

Der "gute" mann ist mit dem Preis sogar auf 1500 runter incl einen Satz winterreifen. Er meinte es stehe schon zu lange bei ihm und "hyundai" ist schwer zu verkaufen.

HAbe mir gedacht wenn er schon so weit runtergeht (vielleicht auch 1300 - 140euros) kann mann wenn mann dann noch 600-800 euros investiert, ziemlich viel an dem Motor reparieren, und man hatt für ca 2000euro ein tolles Auto.

Was meinst du dazu?

VG Fotis

Hallo, habe im November 2007 einen XG350 gekauft. Der Vorbesitzer hatte das Fz. über 1 Jahr unbenutzt in seiner Garage stehen, so daß der Wagen nur ca. 60 km gelaufen hatte. Nach Einbau einer Gasanlage bin ich dann in Urlaub gefahren (unter Berücksichtigung der Geschwindigkeitsvorgaben) Nach ca. 1800 Km hörte ich dann ebenfalls solche ein metallische Klappern. Sofort am Urlaubsort die Hyundaiwerkstatt aufgesucht. Motor-Check: alles O.K., Meister konnte das Geräusch nicht sicher deuten. Tippte auf die Hydrostößel oder einen Kolbenkipper. Sein Rat, die Verkaufswerkstatt aufsuchen, weil noch Garantie. Ist dann auch geschehen. Diagnose nach drei Tagen Werkstattaufenthalt.: Lagerschaden Kurbelwelle. Motor wurde ausgetauscht.

Gruß mr.edbone

am 20. Februar 2009 um 19:25

Hallo,

ich habe auch ein unendliches Problem mit meinem Hyundai XG30 den ich gerade mal 6000 KM gefahren bin.

Mein Deutsch ist schlecht aber ich werde versuchen das Problem zu erklären.

Ende Dezember (29.12.08) habe ich den Hyundai XG30 mit 98 000 KM EZ 2000 bei einem Autohändler gekauft. Nach 2 mal probefahren habe ich mich in diesem Wagen verliebt, er ist leise, zeiht sehr gut und bietet viel Konfort.

Am 16. Januar trat das erste Problem auf, meine Eltern kommen aus den USA mich in Deutschland besuchen und ich hole sie am frankfurter Flughafen ab, kaum auf die Autobahn drauf höre ich ein lautes Knallen, ein tolles Willkommen für meine Eltern. Wir steigen aus dem auto aus, das problem kommt aus dem Auspuff was der Typ von ADAC auch bestätigen konnte. Das Auto habe ich an eine Werkstatt Nr 1 gebracht und ein Stück von dem Rohr wurde gewecheslt.

Als ich das Auto abgeholt habe, merke ich sofort, die heizung geht nicht mehr, es ist auch kein Geräusch aus den Gebläsen zu hören. schlimmer kommt noch, auf der Strasse merke ich auch der Motor hat an Leistung verloren, ich schaffe es kaum noch zu Überholen. Dabei ist beim Beschleunigen ein Geräusch aus dem Motorraum zu hören, ein " clac clac " und das Auto ruckelt. Beim Wechseln auf eine höhere Fahrstufe immer das gleiche. Ich schaffe es noch kauf einen Berg hochzufahren, ich muss manuel auf die 3. Fahrstufe zurück schalten.

Nun gehe ich zu einer anderen Werkstatt Nr 2 nachdem ich mit meinem Händler gesprochen habe für seine Zustimmung. Die Werkstatt Nr 2 macht eine Probefahrt mit mir, seine Diagnose, der Motor läuft nur auf 5 Zylinder statt 6. Er traut sich es selbst anzuschauen und schickt mich lieber zu Hyundai Werkstatt Nr 3. Am 26. Januar 2009 bringe ich mein XG zur Hyundai Vertragswerstatt Nr 3 und muss mein auto dort lassen. Am nächste Tag hole ich mein auto wieder, er fährt besser, es ist nix mehr zu hören, das Problem scheint behoben aber ein neues ist aufgetaucht, im Leerlauf vibriert das auto, wenn die schlatung auf D ist und dass die Bremse betätigt sind, vibriert es noch sehr. aber sonst ist läuft das Auto perfekt wie am ersten Tag.

Ich habe 485,85€ bezahlt, was wurde gemacht? hier die Rechnung.

PROBEFAHRT DURCHGEFÜHRT 6,85 * 15 102,75 EUR

FAHRZEUG HAT ZÜNDAUSSETZER;

ANSAUGBRÜCKE AUSGEBAUT UM

ZÜNDKERZEN UND ZÜNDKABEL

ZU PRÜFEN.

BEFUND FESTGELGT:

ZÜNDKERZENKABEL VOM 3. ZYLINDER

DEFEKT; ABHILFE: ZÜNDKERZENKABEL

ERNEUEN EINSCHL. ALLER NEBENARBEITEN

KABELSATZ, ZÜNDKERZEN 6,85 * 17 116,45 EUR

KOMBINATION: ZÜNDKERZEN 6,85 * 1 6,85 EUR

ZÜNDKABELSATZ 52,00 * 1 52,00 EUR

ZÜNDKERZE 16,90 * 6 101,40 EUR

ÖL 16,05 * 1,5 24,08 EUR

KABELBINDER 0,60 * 3 1,80 EUR

BREMSENREINIGER 2,95 * 1 2,95 EUR

----------------------------------------------------------------------

408,28 EUR + 77,57 EUR = 485,85 EUR

Nun es war nicht alles, ich habe mir ein Modul gekauf um die gelbe Begrenzungslichter dauerhaft leuchten zu lassen wie in den USA, bei dem Einbau habe ich erstmal die Batterie abgeklemt, da höre ich wie das Steuergerät ganz normal ausgeschaltet wird. die Batterie habe ich wieder dran gemacht und das Steuergerät fährt wieder hoch.

Als ich losfahren will, fangen die gleiche Problemen wieder. Es sind gerade 2 Wochen her das die Hyundaiwerstatt es rapariert hat. Mit den 188 PS schaffe ich noch kaum einen alten Opel Corsa zu überholen. Genau das gleiche, ruckeln, klackern, " clac clac " beim Beschleunigen.

Ich habe da die Nase voll und bringe das Auto zum Händler zurück, ich gebe ihm auch gleich die Rechnung von der Hyundaiwerkstatt.

Nach 7 Tagen meldet er sich bei mir und sagt, eine andere Hyundaiwerkstatt Nr 4 hat sich das Auto angeschaut und das Problem würde nicht an die Zündkerzen liegen, die erste Hyundaiwerkstatt Nr 3 hat falsche teile ausgetauscht und deshalb wurde das Problem nicht richtig behoben. Nun soll ich das Auto abholen und zur Hyundaiwerkstatt Nr 3 zurück bringen. Die sollen erkläre was die gemacht haben und warum das Problem noch da ist und auch die hohe Rechnung erklären.

Meine Frage:

1-Hat jemand von euch schon das Problem gehabt? Woran kann es liegen, ich habe den Eindruck, die Werstätte sind nicht so kompetent.

2- Eigentlich habe ich Anspruch auf die 6 Monatige Gewährleistung des Händlers. Ich war bis jetz sehr coulant und wollte einfach nur das der Wagen gut läuft. Welche Rechte stehen mir zu?

es wäre schön wenn sich einer melden würde.

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von Fotis71

...HAbe mir gedacht wenn er schon so weit runtergeht (vielleicht auch 1300 - 140euros) kann mann wenn mann dann noch 600-800 euros investiert, ziemlich viel an dem Motor reparieren, und man hatt für ca 2000euro ein tolles Auto.

Was meinst du dazu?...

Das wär zu schön, um wahr zu sein.

Die Realität sieht (mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit) völlig anders aus.

Mit 600 - 800€ kommt man bei Hyundai-Werkstätten (und beim XG erst recht) nicht weit.

 

Bevor Du den Wagen kaufst, fahr ihn unbedingt Probe, und schau Dir das Automatik-Öl (am roten vorderen Peilstab) genau an.

Dieses Öl MUß unbedingt durchsichtig-rot sein, es darf auf keinen Fall schwarz oder braun wie Motoröl sein.

Und beim Fahren muß die Automatik IMMER weich schalten, auch darf es nie rucken, wenn man zwischen D, N und R schaltet.

 

Andernfalls droht eine Reperatur, die erheblich über den 1700€ liegt, und nur eine Empfehlung ist sinnvoll:

Anders Auto kaufen!

Themenstarteram 20. Februar 2009 um 20:08

Hallo!

Den Hyundai habe ich letztens nicht gekuaft.

Hatte einen mechaniker mitgenommen, der arbeitet als Meister in ein Deutschem Hersteller Niederlassung seit Jahren.

Alleine vom geräusch hatte er mir geraten den Hyundai zu vergessen.

Es sind nicht die Hydros, es sind keine aussetzter sondern die Pleuls wären "ausgeschlagen", sagte mir.

Reparatur wäre möglich, natürlich kann man alles reparieren aber bei einem preis von ca, 900euro pro Pleul kann mann sich vorstellen was es bei 6 stück ausmacht.

Dann weiß mann nicht ob die Kurbel oder andere Teile was abbekommen haben. Heißt ein anderer guter gebrauchter wäre um etliches günstiger gewesen.

Der Hyundai der steht immer noch beim Händler, den er woll für lange zeit noch da stehen haben wird.

Gruß Fotis

Zitat:

Original geschrieben von Fotis71

Hallo!

Den Hyundai habe ich letztens nicht gekuaft.

Hatte einen mechaniker mitgenommen, der arbeitet als Meister in ein Deutschem Hersteller Niederlassung seit Jahren.

Alleine vom geräusch hatte er mir geraten den Hyundai zu vergessen.

Es sind nicht die Hydros, es sind keine aussetzter sondern die Pleuls wären "ausgeschlagen", sagte mir.

Reparatur wäre möglich, natürlich kann man alles reparieren aber bei einem preis von ca, 900euro pro Pleul kann mann sich vorstellen was es bei 6 stück ausmacht.

Dann weiß mann nicht ob die Kurbel oder andere Teile was abbekommen haben. Heißt ein anderer guter gebrauchter wäre um etliches günstiger gewesen.

Der Hyundai der steht immer noch beim Händler, den er woll für lange zeit noch da stehen haben wird.

Gruß Fotis

Und das ist er denke ich mal ;)

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

Themenstarteram 21. Februar 2009 um 7:12

Genau das ist er!

der ist bei mir in der "Nachbarschaft"

Habe in mir 3 mal angeschaut. Der Preis ist wirklich verlokennt, und der zustand ist auch sehr gut.

Dachte es wären die Hydros die man günstig reparieren kann, aber mein Mech sagte mir Finger weg es wird richtig teuer.

Der Händler ist mit dem Preis auch ziemlich großzügig runtergegangen, abe was nützt ein so schönes Auto wenn mann dann noch 5000-6000 euros noch für reparatur zahlen muß.

Denke mal das der Hyundai hier, sehr gut für jemanden ist der einen unfall hatte und den Motor nur umtauschen braucht. dann kommt er günstiger davon als wenn mann den Unfall repariert.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Fotis71

Genau das ist er!

der ist bei mir in der "Nachbarschaft"

Habe in mir 3 mal angeschaut. Der Preis ist wirklich verlokennt, und der zustand ist auch sehr gut.

Dachte es wären die Hydros die man günstig reparieren kann, aber mein Mech sagte mir Finger weg es wird richtig teuer.

Der Händler ist mit dem Preis auch ziemlich großzügig runtergegangen, abe was nützt ein so schönes Auto wenn mann dann noch 5000-6000 euros noch für reparatur zahlen muß.

Denke mal das der Hyundai hier, sehr gut für jemanden ist der einen unfall hatte und den Motor nur umtauschen braucht. dann kommt er günstiger davon als wenn mann den Unfall repariert.

Gruß

Joa der ist in der Tat schon seit über 6 Monaten inseriert.

Aber als ich das laß dachte ich auch sofort an Lagerschaden da ich das schon öfter beim XG gelesen hatte.

In den USA wäre das alles kein Problem da kostet ein fast neuer Motor (30000-80000 mi) zwischen 400-1000 Dollar!

Aber hier ist es halt einfach ein Exot für den es kaum Ersatzteile beim Verwerter gibt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Hyundai
  5. XG 30 Motorklappern