ForumA4 B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. Xenon-Scheinwerfer

Xenon-Scheinwerfer

Audi A4 B8/8K
Themenstarteram 13. Februar 2010 um 9:48

Beim Fahren über die vereisten Straßen in SH merke ich deutlich, wie sich der Scheinwerfer - hier ins. der linke - in der Höhe verändert. Es ist so, als "hoppst" der Lichtkegel förmlich.

Darf das so sein? Stört das nicht den Gegenverkehr erheblich?

Grüße

Himmelgeist

Ähnliche Themen
11 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Himmelgeist

Beim Fahren über die vereisten Straßen in SH merke ich deutlich, wie sich der Scheinwerfer - hier ins. der linke - in der Höhe verändert. Es ist so, als "hoppst" der Lichtkegel förmlich.

 

Darf das so sein? Stört das nicht den Gegenverkehr erheblich?

 

Grüße

Himmelgeist

Also bei mir ändert sich nichts und egal wie die Straßen sind.

 

VG.

Dann hast du entweder kein Xenon oder es ist was kaputt - Xenon Scheinwerfer regulieren pausenlos.... darum heißt das auch automatische Höhenregulierung.

Diese wackeln wenn man über Pflasterstein oder teils vereiste Straßen fährt habe ich aber auch.

Mal was anderes - mir ist in letzter Zeit aufgefallen das meine Xenons bei Regen angehen aber die Innenraumbeleuchtung ausbleibt. Im Dunkeln geht alles an.... ist das so eine Art "Schlecht-Wetter-Modus"?

Gruß,

cu

Zitat:

Original geschrieben von Dirk-Diggler

Dann hast du entweder kein Xenon oder es ist was kaputt - Xenon Scheinwerfer regulieren pausenlos.... darum heißt das auch automatische Höhenregulierung.

 

Diese wackeln wenn man über Pflasterstein oder teils vereiste Straßen fährt habe ich aber auch.

 

Mal was anderes - mir ist in letzter Zeit aufgefallen das meine Xenons bei Regen angehen aber die Innenraumbeleuchtung ausbleibt. Im Dunkeln geht alles an.... ist das so eine Art "Schlecht-Wetter-Modus"?

 

Gruß,

cu

Das ich Xenon habe sieht man ja in meinem Fahrzeugdatenbank Bilder oder? Wenn ich im dunkeln starte und das Licht angeht regulieren die Xenons einmal von ganz unten dann nach oben und ich bemerke bei meine xenons währen der Fahrt kein pausenloses regulieren. Da würde ich sagen das was bei deine Xenons kaputts ist. Die haben keine automatische Höhenregulierung um straßen unebenheiten zu regulieren sondern um wenn das Auto beladen ist eine automatische Höhenregulierung durchzuführen. Wenn du es nicht glaubst dann frag deinem Freundlichen ;-))) Siehe auch unter flackerne Xenons ;-)))))

 

siehe auch : http://www.motor-talk.de/.../...c5-flackernde-xenons-t2011129.html?...

 

VG

Xenon

Zitat:

Original geschrieben von Rattyto

Zitat:

Original geschrieben von Dirk-Diggler

Dann hast du entweder kein Xenon oder es ist was kaputt - Xenon Scheinwerfer regulieren pausenlos.... darum heißt das auch automatische Höhenregulierung.

Diese wackeln wenn man über Pflasterstein oder teils vereiste Straßen fährt habe ich aber auch.

Mal was anderes - mir ist in letzter Zeit aufgefallen das meine Xenons bei Regen angehen aber die Innenraumbeleuchtung ausbleibt. Im Dunkeln geht alles an.... ist das so eine Art "Schlecht-Wetter-Modus"?

Gruß,

cu

Das ich Xenon habe sieht man ja in meinem Fahrzeugdatenbank Bilder oder? Wenn ich im dunkeln starte und das Licht angeht regulieren die Xenons einmal von ganz unten dann nach oben und ich bemerke bei meine xenons währen der Fahrt kein pausenloses regulieren. Da würde ich sagen das was bei deine Xenons kaputts ist. Die haben keine automatische Höhenregulierung um straßen unebenheiten zu regulieren sondern um wenn das Auto beladen ist eine automatische Höhenregulierung durchzuführen. Wenn du es nicht glaubst dann frag deinem Freundlichen ;-))) Siehe auch unter flackerne Xenons ;-)))))

siehe auch : http://www.motor-talk.de/.../...c5-flackernde-xenons-t2011129.html?...

VG

Was soll nun das Bild aussagen?

Gruß: Klaus

Bei meinem A5 kann man während der Fahrt kein störendes Regulieren feststellen.

Was mir aber kürzlich bei vereister und mit Schnee bedeckter Strasse auch auffiehl war, dass der Lichtkegel zitterte. Ich vermute aber, dass man es mit dem weissen Untergrund und der rauheren Fahrbahn warnimmt und im Normalfall bei ebener Fahrbahn nicht.

Gruss ROYAL_TIGER

Themenstarteram 13. Februar 2010 um 19:51

Zitat:

Original geschrieben von ROYAL_TIGER

Bei meinem A5 kann man während der Fahrt kein störendes Regulieren feststellen.

Was mir aber kürzlich bei vereister und mit Schnee bedeckter Strasse auch auffiehl war, dass der Lichtkegel zitterte. Ich vermute aber, dass man es mit dem weissen Untergrund und der rauheren Fahrbahn warnimmt und im Normalfall bei ebener Fahrbahn nicht.

Gruss ROYAL_TIGER

Genau, das meine ich auch. Es ist wie ein Zittern.

Ist das die Höhenverstellung oder ändert sich die Helligkeit? Dann wäre es wohl ein Grund, warum sich entgegenkommende Fahrer (mittels Lichthupe) beschweren.

Grüße

Himmelgeist

Zitat:

Original geschrieben von Himmelgeist

Zitat:

Original geschrieben von ROYAL_TIGER

Bei meinem A5 kann man während der Fahrt kein störendes Regulieren feststellen.

Was mir aber kürzlich bei vereister und mit Schnee bedeckter Strasse auch auffiehl war, dass der Lichtkegel zitterte. Ich vermute aber, dass man es mit dem weissen Untergrund und der rauheren Fahrbahn warnimmt und im Normalfall bei ebener Fahrbahn nicht.

Gruss ROYAL_TIGER

Genau, das meine ich auch. Es ist wie ein Zittern.

Ist das die Höhenverstellung oder ändert sich die Helligkeit? Dann wäre es wohl ein Grund, warum sich entgegenkommende Fahrer (mittels Lichthupe) beschweren.

Grüße

Himmelgeist

Die Helligkeit ändert sich ganz bestimmt nicht. Bei meinem A5 habe ich noch das Kurvenlicht und damit sind die Scheinwerfer sowieso noch etwas "schwingungsempfindlicher".

Wenn die Scheinwerfer richtig eingestellt sind und die Fahrbahn einigermassen in Ordnung ist, sollte man diesen Effekt aber nicht als störend wahrnehmen. Bei meinem A5 habe ich die letzten 6 Monate auch nie eine Lichthupe vom Gegenverkehr bekommen und die Leuchtweite ist perfekt.

Gruss ROYAL_TIGER

Hallo,

ich habe das Thema "zitternde Xenons" mal vor einiger Zeit mit meinem :) diskutiert. Meine Xenons zittern nämlich stark bei mit höherem Tempo genommenen Autobahnquerfugen oder bei sehr schlechter Fahrbahn (Schlaglöcher). Ich habe die Scheinwerfer zur Sicherheit mal prüfen lassen, die Aufhängung und Befestigung ist i.O.

Man könne das auch als Laie prüfen, indem man mit der Hand / Faust bei eingeschaltetem Licht neben den Scheinwerfern seitlich auf den Kotflügel schlägt. Wenn dann nichts zittert, ist die Befestigung unbeschädigt.

Das Zittern bei den oben beschriebenen Stößen käme von der Aufhängung des Xenon-Brenners im Scheinwerfer. Wobei die Leuchtweitenregelung das Zittern im ungünstigen Fall sogar verstärken könne, indem diese durch die stark federden Räder zum Regeln gebracht würde. Soweit meine Audi-Werkstatt.

Wobei ich noch anmerken muss, dass ich dieses Zittern bei harten Schlägen kaum noch wahrnehme, seit meine Xenons richtig eingestellt sind.

Gruß

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von germania47

Zitat:

Original geschrieben von Rattyto

Das ich Xenon habe sieht man ja in meinem Fahrzeugdatenbank Bilder oder? Wenn ich im dunkeln starte und das Licht angeht regulieren die Xenons einmal von ganz unten dann nach oben und ich bemerke bei meine xenons währen der Fahrt kein pausenloses regulieren. Da würde ich sagen das was bei deine Xenons kaputts ist. Die haben keine automatische Höhenregulierung um straßen unebenheiten zu regulieren sondern um wenn das Auto beladen ist eine automatische Höhenregulierung durchzuführen. Wenn du es nicht glaubst dann frag deinem Freundlichen ;-))) Siehe auch unter flackerne Xenons ;-)))))

 

siehe auch : http://www.motor-talk.de/.../...c5-flackernde-xenons-t2011129.html?...

 

VG

Was soll nun das Bild aussagen?

Gruß: Klaus

Hallo Klaus,

 

Tja, wer lesen kann ist klar im Vorteil.

 

Zitat:

Original geschrieben von Dirk-Diggler

Dann hast du entweder kein Xenon oder es ist was kaputt.

 

Das Bild soll aussagen, dass ich Xenons habe. Hoffe diese Antwort ist ausreichend. Sogar das Bild heißt XENON.

 

VG

Zitat:

Original geschrieben von Himmelgeist

Genau, das meine ich auch. Es ist wie ein Zittern.

Hallo!

Wo bemerkst Du das Zittern am meisten? An der oberen Hell-/Dunkelgrenze oder eher unmittelbar vor der Motorhaube?

Über zu hoch eingestellte Scheinwerfer des A4 ab Werk wurde hier schon häufig berichtet. Mir ist vorhin erst wieder einer entgegengekommen. Wenn man vor lauter Blendung noch nicht mal mehr die LED-Lichtleiste ansatzweise erkennen kann (im Gegenverkehr) dürfte sicher was faul sein.

Gruß

Michael

Hallo,

ich habe von Scheinwerferhersteller folgende Erklärung bekommen:

über das AL-Info-Postfach hat mich Ihre Anfrage bzgl. der Lichtperformance des Hauptscheinwerfers Audi A4 erreicht. Ich bin Gruppenleiter in der Lichttechnik-Entwicklungsabteilung in Reutlingen und zuständig für die Entwicklung von Projektions-/Linsenmodulen, wie sie in dem Audi A4 zum Einsatz kommen.

 

Der von ihnen beschriebene Effekt ist von verschiedenen Fahrzeugen mit Scheinwerfern mit Gasentladungslampen seit längerer Zeit durchaus bekannt und ist auf den Effekt zurückzuführen, wie er in der technischen Produktinformation von Audi erläutert ist: Der Lichtbogen kann aufgrund von spezifischen Beschleunigungen seine Form und die abgegebene Lichtmenge über die Zeit betrachtet geringfügig ändern (einige Prozent). Da das menschliche Auge sehr empfindlich auf solche Änderungen in bestimmten Frequenzbereichen reagiert, kann kurzzeitig ein leichtes Flackern im Vorfeld des Fahrzeuges wahrgenommen werden.

 

Neben diesen Beschleunigungen, die bei Fahrbahnunebenheiten über das Fahrwerk, den Vorbau auf den Scheinwerfer und dann in der Folge auf das Projektionsmodul und damit auf die Lampe übertragen werden, spielt außerdem das Steuergerät zur Ansteuerung und die Eigenschaften der Leistungsregelung der Lampe auf P=35W eine Rolle, die diesen Effekt begünstigen können.

Die spezifischen Beschleunigungen in einem bestimmten Frequenzbereich auf die Lampe selbst sind so ein Ergebnis des komplexen Zusammenspiels aus Fahrwerk, Steifigkeit des Fahrzeug-Vorbaues, der Aufhängung des Systems, etc.. So kann z.B. bei einem Sport-Fahrwerk der Effekt etwas ausgeprägter zu beobachten sein.

Sie sehen an der Vielzahl der Einflussfaktoren, die z.T. miteinander wechselwirken bzw. sich sogar verstärken können, dass man stets das komplexe Gesamtsystem des Fahrzeuges zu betrachten hat, um ggf. Maßnahmen zur Veränderung des Systems zu ergreifen. Der Scheinwerfer allein ist nicht für diesen Effekt verantwortlich. AL als Entwickler des Scheinwerfers hat auch mit seiner Komponente nur eine sehr begrenzte Einflussmöglichkeit auf das Verhalten des Gesamtsystems.

 

Ich hoffe mit diesen Erläuterungen ein wenig zum Verständnis der Hintergründe beitragen zu können. Der großen Lichtmenge und Leuchtdichte, die uns die Gasentladungslampe im Vergleich zur Halogenglühlampe zum Vorteil für Verkehrssicherheit und Komfort zur Verfügung stellt, steht eben auch die größere Empfindlichkeit in diesem besonderen Bereich gegenüber. Es gibt leider keine „Patentlösung“ zur Vermeidung dieses Effektes.

Deine Antwort
Ähnliche Themen