ForumV40 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. Xenon Brenner - welcher Typ ?

Xenon Brenner - welcher Typ ?

Volvo V40 2 (M/525) Cross Country

Hallo,

ich mag die 5000K der Philips ColorMatch Xenon Brenner sehr und erwäge, sie nachzurüsten. Haben unsere V40 2 / Cross Country eigentlich D2S Brenner drin oder einen anderen Typ ?

Danke & Gruß,

Bernhard

Ähnliche Themen
17 Antworten

Der V40 hat D3S Brenner verbaut. Ab Werk waren bei mir Osram HBI drin. Habe im Sommer

auf die Brenner von Philipps Xtreme Vision 42403 XV gewechselt. Kosten richtig viel Euronen.

Aber von der Ausleuchtung hat sich das gelohnt gegen über den Osram. Vielleicht hole Ich mir

Osram CBI nochmals. Die sind von der Ausleuchtung noch heller als die Philipps.

Schöne Grüsse aus dem kalten Norden. Batman64

.. danke erst mal, die Osram 66340CBI scheinen die 5000K eher zu erreichen und sind auch geringfügig günstiger, obwohl knapp EUR 190 immer noch etwas heftig sind. Mal schaun ..

Gruß,

Bernhard

Ich tendiere eher zur Philips X-tremeVision. Die Osram CBI könnte bei Regen eher schlechter sein wegen dem leicht höherem Blauanteil im Licht... Oder nicht?

@Batman64: Warum denkst du, dass die Osram CBI mehr Ausleuchtung (Lichtausbeute?) bieten soll als die Philips X-tremeVision?

Zitat von Retrofitlab:

"Sind Sie auf der Suche nach den besten Leuchtmitteln für Ihr Auto oder Motorrad? Die D3S XV Leuchtmittel wurden 2012 vorgestellt, als Alternative zu den vielgelobten OSRAM CBI. Die Osrams Leuchtmittel sind bekannt für die höchste Lichtausbeute bei einer Farbtemperatur von 5000°K. Philips hat es geschafft die Ausbeute noch ein wenig zu erhöhen. Die Philip D3S XV verfügen über eine Farbtemperatur von 4800°K, es ist deutlich kühler als die gängigen 4300°K Leuchtmittel und ein wenig wärmer als die bereits ins bläuliche gehenden 5000°K Leuchtmittel. Das Beste kommt zum Schluss.

Wir behaupten nicht es wäre eine Steigerung um 50%, aber unsere Tests haben eine höhere Lichtausbeute im Vergleich zu den Osram CBI ergeben. Unserer Meinung nach sind deshalb die Philips D3S XV eine klare Kaufempfehlung. Grundsätzlich sorgt eine hohe Lichtausbeute für eine bessere Sicht, und das Resultat ist eine höhere Sicherheit für Fahrer-und Beifahrer."

Hatte bei meinem Exeo die Osram CBI ' s drin. Und war von der Ausleuchtung gerade bei Regen

begeistert. Die Phillips kommen nicht ganz ran von der Ausleuchtung.

Auuserdsem habe Ich für das Fernlicht noch die Osram H7 CBI's verbaut. Die sind besser als die

Standardlampen ab Werk drin.

.. zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich heute morgen zum allerersten Mal einen Blick in den Motorraum meines V40 CC geworfen habe, was ich weder vor dem Kauf noch in den bislang verstrichenen 4 Wochen je gemacht hatte. Enger geht ja wirklich nimmer. Nach Sichtung der Einbausituation beider Scheinwerfer, bzw. Erreichbarkeit der Brenner, habe ich beschlossen, erst mal mit dem Originallicht zufrieden zu sein und zunächst abzuklären, was mein Freundlicher für einen solchen Austausch berechnen würde. Vermutlich hat sich die ganze Aktion damit schon wieder erledigt ..

Gruß,

Bernhard

Die Brenner habe ich selber gewechselt. Die Scheinwerfer kann man einfach ausbauen. Sind nur zwei Schrauben

. Siehe Bedienungsanleitung. Bei mir hat das pro Seite ca. 10 Minuten gedauert, und danach noch einmal ein

Lichtest beim Händler.

.. das klingt in der Tat einfach. Ich werde mir zwei Philips bestellen. Danke.

Gruß,

Bernhard

Ich hab jetzt das erstemal Xenonlicht.

Was genau sind diese Brenner, und was bewirken die??

.. wir sprechen hier über ein i-Tipfelchen, nichts, was man unbedingt haben muß. Die normalen Xenon-Brenner haben eine Lichtfarbe von 4300K, das ist etwas weißer als Glühlampenlicht, aber immer noch leicht gelbstichig. Ich persönlich mag die Lichtfarbe von Tageslicht mehr, das sind ca. 5000K. Es gibt für unseren Volvo nur zwei (Marken-) Hersteller, die sowas anbieten, Osram und Philips. Die Osram gehen bis zu 5500K, die Philips haben rund 4800K. Es gibt auch Brenner mit 6000K oder mehr. Diese sind blaustichig, lichtärmer und werden eher als Showeffekt verwendet. Aber 5000K ergibt für das menschliche Auge eine sehr natürliche Farbwiedergabe, ich bilde mir ein, bei gleicher Helligkeit damit besser zu sehen. Andere mögen das anders sehen oder überhaupt keinen Unterschied wahrnehmen. Die Philips Brenner werben außerdem damit, rund 50% heller zu sein. Das ist aber relativ aus zwei Gründen:

- der Zuwachs wird mit dem Zusatz "bis zu" beworben, sprich: hier wird mit minderwertigen oder älteren Brennern verglichen. Bei einem neuen Volvo Brenner (Osram) dürfte das kaum einen Helligkeitszuwachs geben

- unterschiedliche Helligkeiten nimmt das Auge im logarithmischen Maßstab dar. Ein Mehr an Licht von vielleicht 20 .. 40 % entsprechen maximal 3dB, ein Sprung, der nichts dramatisches erwarten läßt.

Fazit:

Ein Brennerwechsel lohnt nicht, wenn man es nur heller haben will. Da bringt vielleicht ein Gang zum Augenarzt mehr (hüstel hüstel ..)

Ich wechsle den Brenner, weil ich das Tageslichtweiß haben will, analog zu jemandem, der einen Aufpreis für eine Sonderlackierung ausgibt - das kann man nicht rational hinterfragen ..

Gruß,

Bernhard

Zitat:

@bv33 schrieb am 21. Dezember 2014 um 22:00:32 Uhr:

.. wir sprechen hier über ein i-Tipfelchen, nichts, was man unbedingt haben muß. Die normalen Xenon-Brenner haben eine Lichtfarbe von 4300K, das ist etwas weißer als Glühlampenlicht, aber immer noch leicht gelbstichig. Ich persönlich mag die Lichtfarbe von Tageslicht mehr, das sind ca. 5000K. Es gibt für unseren Volvo nur zwei (Marken-) Hersteller, die sowas anbieten, Osram und Philips. Die Osram gehen bis zu 5500K, die Philips haben rund 4800K. Es gibt auch Brenner mit 6000K oder mehr. Diese sind blaustichig, lichtärmer und werden eher als Showeffekt verwendet. Aber 5000K ergibt für das menschliche Auge eine sehr natürliche Farbwiedergabe, ich bilde mir ein, bei gleicher Helligkeit damit besser zu sehen. Andere mögen das anders sehen oder überhaupt keinen Unterschied wahrnehmen. Die Philips Brenner werben außerdem damit, rund 50% heller zu sein. Das ist aber relativ aus zwei Gründen:

- der Zuwachs wird mit dem Zusatz "bis zu" beworben, sprich: hier wird mit minderwertigen oder älteren Brennern verglichen. Bei einem neuen Volvo Brenner (Osram) dürfte das kaum einen Helligkeitszuwachs geben

- unterschiedliche Helligkeiten nimmt das Auge im logarithmischen Maßstab dar. Ein Mehr an Licht von vielleicht 20 .. 40 % entsprechen maximal 3dB, ein Sprung, der nichts dramatisches erwarten läßt.

Fazit:

Ein Brennerwechsel lohnt nicht, wenn man es nur heller haben will. Da bringt vielleicht ein Gang zum Augenarzt mehr (hüstel hüstel ..)

Ich wechsle den Brenner, weil ich das Tageslichtweiß haben will, analog zu jemandem, der einen Aufpreis für eine Sonderlackierung ausgibt - das kann man nicht rational hinterfragen ..

Gruß,

Bernhard

Danke für die Erklärung.

Bei den "normalen" Glühlampen liegt sowas an der Birne.

Da hätte ich jetzt angefangen...

Aber ggf sollte ich mir den Aufbau von Xenonlicht erstmal anschauen ;)

Wie schaut es denn mit der Garantie oder dem Volvo Full Service pro aus, wenn ich den Brenner wechsel??

In Verbindung mit den LED Standlichtern würde ein entsprechendes weiß dazu schon schöner aussehen.

Ist aber Geschmacks, und Preisfrage.

.. den Aufbau eines Xenonbrenners und andere Details gibt es z.B. hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Xenonlicht

Da der Tausch der Brenner sogar in der Bedienungsanleitung beschrieben wird, kann das keinen Einfluß auf die Garantie haben, solange der Einbau nicht derart dilettantisch erfolgt, daß umgebende Baugruppen beschädigt werden. Wichtig ist natürlich der oben genannte Lichtcheck nach dem Brennertausch.

Gruß,

Bernhard

.. so, die Philips Brenner sind drin, die Einstellung stimmt auch noch. Ob sie heller sind, kann ich nicht sagen, wir haben aktuell Schnee liegen, da sieht alles heller aus. Aber der leichte Gelbstich im alten Licht (Osram Xenarc) ist auf jeden Fall weg.

Falls jemand mal den Scheinwerfer ausbauen will: die Bedienungsanleitung hat hier einen Übersetzungsfehler, den man erst versteht, wenn man es mal gemacht hat. Da steht was von "den Hauptanschlag wegheben", gemeint ist aber der Haubenanschlag, also der kleine Gummipufffer, der direkt neben der Torxschraube sitzt und die Motorhaube im geschlossenen Zustand abstützt. Dieser läßt sich einfach nach oben abziehen. Dadurch gewinnt der Scheinwerfer das bißchen Extraplatz, das man braucht, um ihn gewaltfrei aus der Karosserie schälen zu können.

Gruß,

Bernhard

Deine neuen Xenonbrenner brauchen dann eine Einarbeitszeit von ca. 150 h. Danach haben Sie die richtige Helligkeit erreicht.Davon habe Ich leider bei mir nichts von mitbekommen.Waren von Anfang sehr Hell.

Grüsse Batman64

Gerade bei dem schmuddel Wetter ist ein leicht gelblicher Stich kein Nachteil. Das Bläuliche wird doch sehr gut von Schnee, Regen und Nebel geschluckt. Zumindest war das immer mein Empfinden.

Die Xenon und speziell das Kurvenlicht finde ich schon super, aber eben nur wenn das Wetter gut ist.

Mit neuen Brennern und lichttemperaturen werd ich aber erst experminetieren wenn die jetztigen hin sind. Zum "Testen" ist mir das einfach zu teuer.

Timo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. Xenon Brenner - welcher Typ ?